Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Warum zum Valentinstag Blumen verschenkt werden

Von Sarah Kowatschek, 13. Februar 2023, 17:12 Uhr
Rosen Valentinstag Blumenhandel
Bild: colourbox.com

Der Brauch, einem geliebten Menschen am Valentinstag Blumen oder andere Geschenke zu machen, ist heutzutage fast weltweit verbreitet. Über die Geschichte des Valentinstags

Der Tag der Liebenden, der am 14. Februar gefeiert wird, geht zurück auf den heiligen Valentin. Doch rund um diesen Heiligen ist Vieles ungewiss. Es gibt mehrere Heilige mit dem Namen Valentin, auf die der Valentinstag zurückgehen könnte. Es ist allerdings nicht gänzlich geklärt, ob die unterschiedlichen Geschichten nicht doch auf nur eine Person zurückführen. 

Der Brauch, Blumen zu verschenken, könnte demnach auf Bischof Valentin von Terni zurückgehen. In anderen Überlieferungen ist auch vom Heiligen Valentin von Rom die Rede. Er soll trotz des kaiserlichen Verbotes Liebespaare christlich getraut haben - weswegen er rund um das Jahr 268 enthauptet wurde. Bei der Trauung soll der Bischof, der auch als Patron der Verliebten bekannt ist, den Paaren Blumen aus seinem Garten geschenkt haben. 

Eine weitere Theorie, warum sich Liebespaare am Valentinstag Blumen oder andere Geschenke überreichen, geht auf das alte Rom zurück. Dort war der 14. Februar der Gedenktag für Juno, Göttin der Geburt, Ehe und Fürsorge. Zu diesem Anlass wurden die Altäre der Göttin geschmückt und Frauen mit Blumen beschenkt. 

Kein kirchlicher Feiertag mehr

Seit dem Jahr 350 nach Christus wurde der kirchliche Gedenktag des Heiligen Valentin begangen. 1969 aber wurde der Tag aus dem Allgemeinen Römischen Kalender gestrichen. In diesem Kalender sind neben dem Weihnachts- und Osterfestkreis zum Beispiel auch zahlreiche Gedenktage von Heiligen festgehalten, die für die gesamte Kirche von Bedeutung sind. Trotzdem werden auch am Valentinstag Gottesdienste für Liebende gefeiert, so auch in vielen Pfarren in Oberösterreich.

Belege für Valentinsgrüße gab es erstmals im 14. Jahrhunderts, in England und Frankreich wurde der 14. Februar in dieser Zeit zum "Tag der Verliebten". In Österreich wurde der Brauch, sich zum Valentinstag etwas zu schenken, nach dem Zweiten Weltkrieg bekannt. Heute machen Floristen am 14. Februar Rekordumsätze - Blumen sind vor Schokolade und Süßigkeiten die beliebtesten Geschenke. Das geht aus der "Consumer Check"-Studie von handelsverband und Mindtake hervor.

Mehr zum Thema
Viel mehr als 1000 Worte Bildergalerie
OÖNplus Familie

Viel mehr als 1000 Worte: So gelingt der Liebesbeweis am Valentinstag

Rosen und Mimosen, Ranunkel und Oliven – am Valentinstag sind Kreativität und Nachhaltigkeit gefragt.

Einfach irgendwelche Blumen zu verschenken, kann aber auch schief gehen. Denn Blume ist nicht gleich Blume - von gelben Rosen etwa sollte am Valentinstag abgesehen werden, denn sie stehen eher für abnehmende Liebe und Zweifel. Welche Blumen noch gemieden werden sollten und welche ungefährlich sind, sehen Sie in der Galerie: 

Bildergalerie: Sag's durch die Blume! Was Rosen und Co. bedeuten

Sag's durch die Blume! Was Rosen und Co. bedeuten
(Foto: colourbox.de) Bild 1/18
Galerie ansehen

 

mehr aus Familie

In österreichischen Haushalten gilt nach wie vor: Frauen putzen, Männer reparieren

Viel mehr als nur Dekoration: So wird der Brautstrauß "magisch"

Was es über Eier alles zu wissen gibt...

Was passiert, wenn Mütter sich im Wochenbett nicht schonen

Autorin
Sarah Kowatschek
Sarah Kowatschek
Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

2  Kommentare
2  Kommentare
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
capsaicin (3.879 Kommentare)
am 12.02.2023 17:43

thema für nächstes jahr:

interessanter wäre die frage, warum überwiegend KEINE blumen an diesem tag geschenkt werden.

lädt ...
melden
antworten
Gugelbua (32.028 Kommentare)
am 12.02.2023 16:02

In der christlichen Märchenwelt geht wiedermal die Phantasie durch,
Glashäuser für die maßen Blumen Zucht mit viel Chemie gabs noch nicht
und welche Blumen blühen schon anfangs Februar in freier Natur❓💐

lädt ...
melden
antworten
Aktuelle Meldungen