Lade Inhalte...

Essen & Trinken

Heimisches Superfood und traditionelle Schmankerl

Von Karin Haas   03. November 2016 00:04 Uhr

55 handverlesene Direktvermarkter bringen ihre nicht alltäglichen Schmankerl mit.   

LINZ. Der Genuss-Salon findet heuer am 12. und 13. November in der Landwirtschaftskammer in Linz statt.

Wenn sich in der Landwirtschaftskammer auf der Gugl in Linz viele Gourmets und Liebhaber regionaler Köstlichkeiten treffen, dann ist Genuss-Salon. Heuer findet diese Bühne des guten, oberösterreichischen und nachhaltigen Genusses am Samstag, 12. November, und Sonntag, 13. November, statt. An beiden Tagen gibt es von 10 bis 18 Uhr ein dichtes Programm (siehe unten).

Von feinen, hofgemachten Senfen der Familie Friesecker aus Windhaag über preisgekrönten Rohschinken von Burgi und Josef Rogl aus Neuzeug, Bergkäse von Johann Fischhofer aus Zell am Moos bis zum raren Leindotter-Öl der Familie Rabeder aus Niederwaldkirchen reicht das schmackhafte Angebot. 55 handverlesene Direktvermarkter präsentieren ihre Spezialitäten.

Aronia-Saft aus Schiedlberg

Darunter sind auch Brigitte und Gottfried Strasser aus Schiedlberg. Mit ihrem Aronia-Gut in Droissendorf 17 bieten sie weitgereistem Superfood Paroli. Die Apfelbeere aus der Familie der Rosengewächse gilt als Magnesium-Spender und Folsäure-Lager und muss nicht von weit her kommen. "Lange Lagerung und unreife Ernte nehmen dem sogenannten Superfood oft viel von seinem Gehalt", sagt Ernährungswissenschafterin Katrin Fischer von der Abteilung Ernährung und Direktvermarktung der Landwirtschaftskammer Oberösterreich.

Mit dem Linzer Haubenkoch Christian Göttfried geht Fischer beim Genuss-Salon auf Entdeckungsreise im Reich der heimischen Superfoods.

Denn es gibt Alternativen zu Chia-Samen, Goji-Beere und Chinoa (Samstag. und Sonntag ab 12:45 Uhr).
Leinsamen kann es bei den Omega-3-Fettsäuren locker mit dem Chia-Samen aufnehmen. Der kommt nämlich vorwiegend aus Mexiko und ist auch nur eine Salbeiart aus der Gattung der Lippenblütler.
Die Goji-Beeren, die als Zink- und Vitamin-B-Lieferant hofiert werden, werden von der Heidelbeere locker übertrumpft. Die Goji-Beere ist obendrein entzaubert, wenn man ihre anderen Namen kennt. Sie heißt auch Bocksdorn oder gemeiner Teufelszwirn.

Das aus den Anden stammende Pseudo-Getreide Chinoa kann laut Ernährungswissenschafterin Fischer ganz einfach durch heimische Hirse ersetzt werden.

An Superfood grenzt aber auch das Gerstengras vom Grabnerhof der Familie Strasser in Niederneukirchen. Es kann als Salat zubereitet beim Genuss-Salon verkostet werden.

 

Genuss-Salon

Landwirtschaftskammer OÖ. Samstag, 12. November, und Sonntag, 13. November, 10 bis 18 Uhr
Eintritt 6 Euro, mit OÖN-Card 5 Euro, Kinder bis 15 gratis

11:00: Wild auf Wild (Seminarbäuerin Lindbichler)
12:00: Brot selber backen (Brotexpertin Lipp)
12:45: Regionales Superfood (Haubenkoch Göttfried)
14:30: Kulinarische Physik: Erfolgs-Physiker Werner Gruber
15:15: Jungmostprämierung mit Gesangskapelle Hermann (nur Samstag)

 

 

Interessieren Sie sich für diesen Ort?

Fügen Sie Orte zu Ihrer Merkliste hinzu und bleiben Sie auf dem Laufenden.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Essen & Trinken

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less