Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Linzer Theater des Kindes lädt in eine "Wunderbare Wimmelwelt" für die Jüngsten

17. November 2023, 16:35 Uhr
Wunderbare Wimmelwelt des Alltagszaubers
In vielen Rollen: Simone Neumayr und Christian Lemperle Bild: Kurt Hoerbst

Die Uraufführung offenbart das Abenteuer des Alltags für alle ab 2, 5 Jahren.

 

Inspiriert von den Wimmelbilderbüchern, ähnlich der Renaissance-Gemälde Pieter Brueghels d.Ä, erlebt das Publikum einen Tag auf dem Bauernhof der "Wimmels" in Wimmelhausen. Alles beginnt mit dem ersten Hahnenschrei: "Reni, Zenzi, Lisi, Wolki, Blacki" – Kühe und Schafe, liebevoll benannt, müssen auf die Weide, die Hühner gefüttert werden. Der Tag hält einiges bereit: Einen Rettungseinsatz für die Feuerwehr Rutzenmoos, der Stubentiger sitzt im Baum fest. Einen Fahrradsturz, der zarte Bande zwischen Wilhelmine und dem Postboten knüpft. Einen Fensterscheiben-Ball-Unfall, und schließlich sogar eine Schatzsuche im Teich.

Es wimmelt von liebenswerten Ideen, mit denen das Team sein Gemeinschaftswerk speist. Regisseur Andreas Baumgartner schält das Besondere aus dem Alltäglichen für seine wandelbaren Darsteller: Simone Neumayr ist u. a. bodenständige Bäuerin wie feine Dame, Christian Lemperle – neue Ensemblekraft – sportlicher Feuerwehrmann wie würdiger 100-Jähriger. Von Harald Bodingbauer stammt das große, malerische, anfangs leere Wimmelbild, das sich zusehends füllt: Jede Szene wird dort nachträglich mit einer Figur festgehalten. "I mog, i mog!" – der finalen Einladung, das Werk selbst auf der Bühne zu vollenden, kommt das junge Publikum zu gern nach.

Von Elke Gattinger stammen die "ganz normalen" Kostüme, Karl Lindner begleitet den Zauber des Alltags mit stimmigen Klängen von Ziehharmonika, Klavier bis Harfe, Franz Flieger Stögner taucht ihn in atmosphärisches Licht. (kasch)

Fazit: eine feine Idee, charmant und liebevoll umgesetzt.

Infos: 0732/605255, www.theater-des-kindes.at

mehr aus Kultur

Was wird von der Kulturhauptstadt bleiben?

Konzertkritik: Dem Bruckner’schen Originalklang auf der Spur

Festival der ansteckenden Lebensfreude

Lothar Lockl: "Ich bin der Letzte, der sagt, dass im ORF alles gut ist"

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

0  Kommentare
0  Kommentare
Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare geschrieben.
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
Aktuelle Meldungen