Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

"Sebastian Kurz sprach mit einem Jahr schon in ganzen Sätzen"

Von nachrichten.at/apa, 21. September 2023, 14:28 Uhr
Oesterreichischer Ex-Kanzler Sebastian KURZ tritt von allen Aemtern zurueck! Einzelbild,angeschnittenes Einzelmotiv,Port
Sebastian Kurz Bild: Malte Ossowski/SVEN SIMON via www.imago-images.de (www.imago-images.de)

WIEN. Der dritte Film über Ex-Kanzler Sebastian Kurz ist am Donnerstag auf der Streaming-Plattform vimeo.com gestartet. Das gut eine Stunde dauernden Porträt des kroatischen Regisseurs Jakov Sedlar ergeht sich positiven Superlativen über den ehemaligen ÖVP-Chef.

In dem Film wird Kurz als "Personifikation des österreichischen Charismas" und "Idol für Konservative auf der ganzen Welt" beschrieben wird.

Die von Sedlar gestaltete Dokumentation startet am selben Tag wie der eher kritisch angelegte Kinofilm des österreichischen Regisseurs Kurt Langbein ("Projekt Ballhausplatz), der am Mittwoch vor einer Woche Premiere feierte. Anders als bei Langbein kommen bei Sedlar keinerlei kritischen Stimmen zu Wort. Der Streifen toppt in seiner unkritischen Sichtweise vielmehr auch den Kinofilm von Regisseur Sascha Köllnreiter ("Kurz - der Film"), dem Beobachter attestiert hatten, eher für PR-Zwecke für Kurz dienlich zu sein.

"Konnte mit zehn Monaten gehen"

Sedlars 63-minütige Hommage (um 9,99 beim Streamingdienst Vimeo abrufbar) besteht aus einer Aneinanderreihung von Imagevideos und Standbildern aus der Ära Kurz, unterbrochen von Interviews mit dem Ex-Kanzler selbst und einigen ausgewählten Beobachtern. Laut dem Narrativ glänzte Kurz schon in der Kindheit mit Außergewöhnlichem: "Den Kindern seines Alters weit voraus. Er konnte mit zehn Monaten gehen und er sprach ganze Sätze mit einem Jahr", heißt es gleich zu Beginn in dem von Hollywood-Schauspieler Armand Assante gesprochenen englischsprachigen Off-Text.

Der Sprecher nennt dabei den Ex-Politiker fast durchgehend jovial mit dessen Vornahmen "Sebastian", die Bewunderung für sein Wirken wird unumwunden zur Schau gestellt: "Er stellte eine echte Alternative zu den typischen Politikern dar, denn trotz seiner Jugend war Sebastian ein kluger Schöpfer einer neuen, modernen Politik", erfährt man etwa. "Politik war für Sebastian nie nur ein Job, es war eine Berufung. Für etwas, dass ihn vom Aufstehen bis in die Nacht komplett erfüllte."

"Das Flair eines Think Tanks"

Auch habe Kurz gar nicht anders können, als in die Politik einzusteigen, denn: "Irgendwie hat das Flair des Think Tanks der Politischen Akademie der ÖVP zufällig auf das Haus der eigenen Familie abgefärbt. Es muss an Sebastian im Lauf der Zeit weitergegeben worden sein und ihn mit der Zeit einvernommen haben, da er selber nie Politiker werden wollte, wie er oft erklärte."

In den "Geschichtsbüchern" werde über die politische Ära Kurz stehen, dass er als junger Politiker "eine neue Politik für das 21. Jahrhundert" geschaffen habe, heißt es im Film. Kurz selbst darf den "Kampf gegen illegale Migration und für mehr Sicherheit" sowie den Kampf für "mehr Leistungsgerechtigkeit" als größte Errungenschaften seiner Ära hervorstreichen.

Breiten Raum nehmen Bilder von Kurz' internationalen Kontakten sowie sein Einsatz für den Kampf gegen Antisemitismus und die Beziehung zu Israel ein. David Harris, ehemaliger Präsident des Amerikanischen Jüdischen Komitees sagt dabei etwa, Kurz sei in die Geschichte eingegangen, denn als er Kanzler wurde, habe es ein klares "Ja" zum israelischen Staat gegeben - davor sei das nicht der Fall gewesen. Der ehemalige US-Botschafter in Österreich, Trevor Traina, attestierte Kurz, er habe Österreich international wieder "relevant" gemacht.

Ibiza wird nur kurz angeschnitten

Das Thema Ibiza wird nur kurz angeschnitten ("Dann, an einem Tag im Mai 2019, tauchte ein Video eines Vizekanzlers auf"), ohne Ex-Vizekanzler Heinz-Christian Strache beim Namen zu nennen. Auch der Rücktritt von Kurz wird lediglich rudimentär gestreift und die Anzeigen der Opposition als Grund für die Ermittlungen genannt. Seitens der heimischen Politik kommt nur die enge Weggefährtin des ehemaligen ÖVP-Chefs Elisabeth Köstinger zu Wort.

Auch die Möglichkeit einer Rückkehr von Kurz in die Politik wird angeschnitten - und durchaus begrüßt. Ex-Botschafter Traina meint, Kurz müsse nun die Ermittlungen gegen ihn abwarten, bis sein Name "reingewaschen" sei. Und er rechne damit, dass Kurz künftig etwa eine Rolle auf EU-Ebene spielen könnte.

Bewunderung für Kurz

Regisseur Sedlar machte Tags zuvor auch keinen Hehl aus seiner Bewunderung für den Ex-Kanzler: Kurz sei eine "charismatische Persönlichkeit", heutzutage fehle es an solchen Charakteren, sagte er. Er wisse zwar nicht, ob Kurz vorhabe, in die Politik zurückzukehren - fände es aber gut "für Europa und die Welt". Das Drehbuch für den Kurz-Film stammt von der Journalistin Judith Grohmann, die 2019 eine autorisierte - freundliche - Biografie über Kurz verfasst hat.

Sedlar drehte seit den 1980er-Jahren zahlreiche Dokumentarfilme. Für Kontroversen sorgte 2016 sein Film "Jasenovac - the truth" über das gleichnamige Vernichtungslagers des faschistischen kroatischen Ustascha-Staates NDH (1941-1945). Kritiker warfen dem Regisseur einen selektiven Blick auf die Geschichte und eine Verharmlosung der Verbrechen der Ustascha vor.

Sedlars Film könnte nicht der letzte mit einem Konnex zu Kurz bleiben. Wie am Donnerstag bekannt wurde, gibt es bei der E&A Film Gmbh aus Wien ein Projekt mit dem Titel "Ganz Kurz Kanzler", dabei soll es sich um eine Komödie handeln. Ob das Projekt tatsächlich auch umgesetzt wird, war auf Anfrage vorerst nicht zu erfahren.

mehr aus Kultur

Bruckners 200. Geburtstag strahlt bei den Linzer Tanztagen bis nach Brasilien

Zwischen untergetauchten Nazis und dem Erlernen der Demokratie

Wie eine Mutter die Kraft findet, ihre beeinträchtigte Tochter loszulassen

Die Sporthalle in Leonding verwandelte sich am Freitag in eine würdige Bruckner-Stätte

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

51  Kommentare
51  Kommentare
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
StefanieSuper (5.153 Kommentare)
am 22.09.2023 13:59

Wer´s glaubt wird selig!

Hat es ihm beim Studium die Sprache verschlagen!

Wusste er nicht mehr, wie man bla-bla in ganzen Sätze verpackt!

Auch bei der Entwicklung von Kindern gilt "Gut Ding braucht Weil". Ein Kind in "Schnellkopfmanier" groß zu ziehen, bringt nicht immer ein gutes Ergebnis!

Wir konnten das sehen - ein eingebildeter restlos überforderter Politiker - aber er kann schön reden. Das mag für die ÖVP toll sein, für mich als Wählerin ist das eher abstoßend. Für mich zählen die "inneren Werte -Fachkompetenz etc." Da war wohl nichts zu sehen - auch wenn er meint "koste es was es wolle" ist für mich zu teuer, denn ich als Steuerzahler muss dafür blechen - unnötige Inserate, um eine positive Berichterstattung zu erhalten, Besetzung der höchsten Ämter mit unfähigen Personen, die dafür den Kanzler lieben etc. Zerschlagene Sozialversicherung, die nicht eine Milliarde einsparte sondern Hunderte Millionen mehr kostet, damit man alle Expolitiker der ÖVP versorgt haben konnte.

lädt ...
melden
antworten
Gugelbua (31.875 Kommentare)
am 22.09.2023 13:25

sagt aber gar nichts aus über solche Wunderkinder mit hohem Intellekt,
kommt immer darauf an wie sie es einsetzen,
beim Kurz sah man ja wos hinging👎👎👎

lädt ...
melden
antworten
oblio (24.758 Kommentare)
am 22.09.2023 10:45

Mit einem Jahr einen Satz sprechen, mit 10 Monaten aufrecht gehen?

Na und?

Da ist er beileibe NICHT der Einzige!

Ein Satz hat mit 2 Wörtern auch als kompletter Satz seine Berechtigung!
Ein Subjekt und ein Prädikat genügen dafür!
Es kommt mehr auf den Wortschatz an!

Wenn das gesunde Kind nicht zu pummelig ist, kann es auch früher gehen.

Der Kurz ist kein Wunderwuzi sondern eher schlau mit Redetalent
und einer gekonnt in Szene gesetzten Unschuldsmine mit Arroganz!

Gott schütze Österreich vor einer Neuauflage einer eventuellen
Regierungsbeteiligung!

lädt ...
melden
antworten
StevieRayVaughan (2.985 Kommentare)
am 22.09.2023 10:28

„Wie, es gibt schon drei?!“: Wes Anderson bricht Dreh für 200 Mio. Dollar teuren Film über Kurz ab:

Es hätte eine skurrile Dramedy mit atemberaubenden Tableau-Bildern werden sollen, die den Aufstieg und Fall von Sebastian Kurz nachzeichnet. Doch nun müssen die Dreharbeiten für den 200 Millionen teuren Streifen abgebrochen werden. Regisseur Wes Anderson traf die schwere Entscheidung, nachdem er vom bereits dritten Kurz-Film erfahren hatte.

HOLLYWOOD – „Cut, cut, cut!“, schreit Anderson. Tausende türkis gekleidete Statisten schauen auf und unterbrechen die Massenchoreographie in der nachgebauten Stadthalle in den Universal-Studios. „What the hell?! Jeez, they just made a third one? Fuck me“, schüttelt der Starregisseur den Kopf und fährt sich durch die Haare. 20 Millionen Dollar Drehkosten und 180 Millionen Frisörausgaben für die Produktion von „Have you had lunch yet? Yes? Yes?“ wurden nun in den Sand gesetzt.

(c) Die Tagespresse

lädt ...
melden
antworten
JosefBroz (4.495 Kommentare)
am 22.09.2023 09:26

Allerdings hatte er damals nichts zu sagen. Gott sein Dank. Die relevante Frage wäre vielmehr: Hat er damals schon gelogen? Oder: Was hat ihn zu dem gemacht, der er wirklich ist?

lädt ...
melden
antworten
aufjedenfallgutmensch (235 Kommentare)
am 22.09.2023 09:21

Nun ist es ein für alle mal klar: der Klimawandel ist fake. Die heiße Luft, die der heilige Sebastian seit 36 Jahren verbreitet, ist schuld an der Erderwärmung.

lädt ...
melden
antworten
kpader (11.506 Kommentare)
am 22.09.2023 06:33

... zumindest hat er Mitterlehner etc. gebremst.
Das war es wert.

lädt ...
melden
antworten
diwe (2.352 Kommentare)
am 21.09.2023 21:53

Vermutlich war das schon damals ausschließliche "blauer Dunst".

lädt ...
melden
antworten
Skepsis (861 Kommentare)
am 21.09.2023 18:54

Der glaubt wahrscheinlich immer noch, er sei etwas besonderes.
Kategorien wie "peinlich " oder "lästig " sind ihm völlig unbekannt.

lädt ...
melden
antworten
Astroherwig (114 Kommentare)
am 21.09.2023 18:51

und das unter der rubrik kultur......
wenn politisches talent machtstreben, hohle worthülsen und kurs nach umfrageergebnissen ist, kombiniert mit angehimmelt werden, dann stimmt talent

lädt ...
melden
antworten
Alfred_E_Neumann (7.116 Kommentare)
am 21.09.2023 18:42

Die Stadt Wien fördert seit Jahren vorausschauend bereits das Kurzfilm-Festival.

https://www.viennashorts.com/

lädt ...
melden
antworten
Alfred_E_Neumann (7.116 Kommentare)
am 21.09.2023 18:41

Der ORF verhandelt gerade, um die Weihnachtstrilogie mit allen 3 Kurz-Filmen bringen zu können.

lädt ...
melden
antworten
2020Hallo (4.284 Kommentare)
am 22.09.2023 07:33

100. tsde. werden das dann am Bildschirm ansehen - neuer Quotenrekord 😂🤣🙈 so wie im Kinosaal - wie viele der gebuchten Plätze blieben frei..........?

Das kommt mir dann so vor wie "alternative" Zuseher in den USA habens das entwickelt a gewisser Präsident der uns auch allen erspart bleiben sollte........👎👎

lädt ...
melden
antworten
Klettermaxe (10.633 Kommentare)
am 21.09.2023 18:38

Ich warte lieber auf den vierten Film bis Oktober. 😉

lädt ...
melden
antworten
susisorgenvoll (16.635 Kommentare)
am 21.09.2023 18:06

Pah! Ich sprach schon mit 9 Monaten in ganzen Sätzen und klar konnte ich auch mit 10 Monaten schon gehen! Ich hatte mich einfach von meiner Mutti los gerissen und war einem älteren Buben entgegen gelaufen, der mir damals schon sehr gefallen hatte! Das hat doch was, oder? Aber deshalb gleich einen Spielfilm draus zu machen, das wäre doch ein bisschen wenig ..... obwohl es noch viel Berichtenswertes gäbe .... Ich verstehe ja nicht, was Kurz schon in so wenigen Lebensjahren schon so geleistet hätte, dass er gleich mehrere Spielfilme füllen könnte. Ich habe ehrlich gestanden, auch noch keinen getroffen, der einen seiner Filme gesehen hätte .... Blockbuster scheinen sie ja nicht gerade zu sein ....

lädt ...
melden
antworten
Libertine (5.398 Kommentare)
am 21.09.2023 18:13

Auch mir entzieht sich der Grund warum so etwas gemacht wird. Entweder war zuerst die Lobhudelei und als Gegenpol der kritische Film oder anders rum. das sind für mich die einzig schlüssigen Erklärungen.

lädt ...
melden
antworten
Fraga (571 Kommentare)
am 21.09.2023 19:44

Intelligent wäre gewesen, sich mit 3 Jahren noch tragen zu lassen!

lädt ...
melden
antworten
NedDeppat (14.165 Kommentare)
am 21.09.2023 20:11

... von der Steuer zahlenden Menge?

lädt ...
melden
antworten
Claest (97 Kommentare)
am 21.09.2023 17:52

Dürfte nur blödsinn gewesen sein- hat sich bis ins Erwachsenenalter gehalten…

lädt ...
melden
antworten
handycaps (2.122 Kommentare)
am 21.09.2023 17:09

Dem Typ ist einfach nichts zu peinlich:

https://www.falter.at/morgen/20230919/kurz-besucherzahlen-geschoent

lädt ...
melden
antworten
Libertine (5.398 Kommentare)
am 21.09.2023 16:48

Darf etlichen Mitpostern zu wirklich guten ironischen Beiträgen gratulieren. Als der ÖVP und den Türkisen nicht feindselig eingestellter Poster, erlaube ich mir zu sagen, die ganzen cineastischen Elaborate hätte man sich sparen können, die Lobhudelei genauso wie die negative Gegendarstellung, egal in welcher Reihenfolge. Der einzig richtige Schluß daraus ist, dass S. Kurz ein politisches Talent war, oder ist.

lädt ...
melden
antworten
handycaps (2.122 Kommentare)
am 21.09.2023 17:21

Ich stelle mir immer wieder die Frage, was macht den Kurz für einen VP-Sympathisanten zum politischen Talent?

- ist es die versprochene Patientenmilliarde
- das Beinschab-Tool
- der Wille eine Bundesland aufzuhetzen
- ……

lädt ...
melden
antworten
Libertine (5.398 Kommentare)
am 21.09.2023 18:06

Vielleicht liegt es an Ihrer engstirnigen Sichtweise?

lädt ...
melden
antworten
Libertine (5.398 Kommentare)
am 21.09.2023 18:18

Handycaps, die 2.
Noch eine kurze Erklärung ist, dass die ÖVP unter Mitterlehner bei rund 20% herumdümpelte und S. Kurz bei der letzten Wahl auf 37% brachte, soviel zum politischen Talent.

lädt ...
melden
antworten
handycaps (2.122 Kommentare)
am 21.09.2023 18:53

Ihnen dürfte entgangen sein, dass die ÖVP durch Kurz wieder bei 20% herumdümpelt 😉

lädt ...
melden
antworten
Libertine (5.398 Kommentare)
am 21.09.2023 21:31

Auch wenn jetzt alle aufheulen, ich glaube wenn Kurz wieder mal übernehmen sollte, käme trotz allem wieder mit der Zeit ein Turnaround, ähnlich der FPÖ- Abstürze.

lädt ...
melden
antworten
2020Hallo (4.284 Kommentare)
am 22.09.2023 07:45

Hoffentlich bleibt das dem schönen Österreich erspart - welche Versuche nach der Krankenkasse kommen noch ? Bundesländer zusammenlegen - EVU - zusammenlegen - Wasserversorgung usw. wer weiß........BITTE NICHT !!!!

lädt ...
melden
antworten
NedDeppat (14.165 Kommentare)
am 21.09.2023 20:13

😁😁😁

lädt ...
melden
antworten
HumanBeing (1.756 Kommentare)
am 22.09.2023 10:06

"....die Lobhudelei genauso wie die negative Gegendarstellung...."

Ist leider so in unserer Zeit. Alles wird polarisiert. Wir leben in einer Zeit des Gegeneinander statt des Miteinander. Es gab Zeiten, da konnte man kontrovers diskutieren, ja sogar streiten, ohne deshalb zum Feind zu werden.

Leider ist das heute anders. Heute gilt: „Willst Du nicht mein Bruder sein, so schlag' ich Dir den Schädel ein.“

lädt ...
melden
antworten
nangpu (1.671 Kommentare)
am 21.09.2023 16:35

Handelt es sich hier um eine bezahlte, tägliche Werbeeinschaltung?
Ist so etwas den OÖN tatsächlich einen Bericht wert?

Oder warten Kurz' Anwälte (in den Medien) nur darauf, dass jemanden (verständlicher Weise) der Kragen platzt, um ordentlich abzukassieren?

lädt ...
melden
antworten
herst (12.750 Kommentare)
am 21.09.2023 16:23

türki-türki-türki ist doch kein ganzer Satz.

lädt ...
melden
antworten
betterthantherest (33.878 Kommentare)
am 21.09.2023 15:39

rhetorisch wirklich top und ein hochtalentierter Politiker.

Leider hat er sich nicht nur aber auch wegen zu wenig Lebenserfahrung ein Team letztklassiger Charaktere um sich versammelt.

lädt ...
melden
antworten
StevieRayVaughan (2.985 Kommentare)
am 21.09.2023 16:03

War ja zu erwarten, dass auch Suder auf die besttrainierteste Politikphrasensprechmaschine der 2. Republik hereinfällt..

lädt ...
melden
antworten
Libertine (5.398 Kommentare)
am 21.09.2023 16:40

Und SRV ist natürlich wieder der cleverste von Allen, seiner Ansicht nach.

lädt ...
melden
antworten
gutmensch (16.644 Kommentare)
am 21.09.2023 17:27

Der hat nicht nur ein Team letztklassiger Charaktere um sich versammelt, der hat selbst einen letztklassigen Charakter.

lädt ...
melden
antworten
Zensur (1.111 Kommentare)
am 21.09.2023 15:22

als mit 3 Monaten die Mutter klagte....die Windeln sind so teuer...erklang es aus den Gitterbett..."koste es was es wolle"

lädt ...
melden
antworten
2020Hallo (4.284 Kommentare)
am 22.09.2023 07:27

Ist der Satz hängengeblieben dann??? 😏 Leider.......

lädt ...
melden
antworten
meisteral (11.700 Kommentare)
am 21.09.2023 15:05

Sein erster Satz war vermutlich: "ich will Beinschab!"

lädt ...
melden
antworten
gutmensch (16.644 Kommentare)
am 21.09.2023 15:02

Den Kindern seines Alters weit voraus. Er konnte mit zehn Monaten gehen und er sprach ganze Sätze mit einem Jahr"

😱 Huch, ein Wunderkind. Und als Erwachsener konnte er übers Wasser gehen.

lädt ...
melden
antworten
2020Hallo (4.284 Kommentare)
am 22.09.2023 07:29

Lange ging er nicht übers Wasser - es bleibt uns hoffentlich in Zukunft erspart und wir bekommen Politiker die auch einen Beruf erlernt haben!!! 👎👎🙈🙈😒

lädt ...
melden
antworten
BamBam1987 (4.116 Kommentare)
am 21.09.2023 15:00

Bezahlte Werbung für den Streifen?

lädt ...
melden
antworten
2020Hallo (4.284 Kommentare)
am 21.09.2023 14:55

<<<<"Sebastian Kurz sprach mit einem Jahr schon in ganzen Sätzen">>>>>

Was sagte er? Krankenkassen zusammenlegen? 👎👎👎🙈

Soll Satire sein.........!

lädt ...
melden
antworten
BamBam1987 (4.116 Kommentare)
am 21.09.2023 15:02

…unter der blauen Gesundheitsministerin, die sofort hellauf begeistert war

lädt ...
melden
antworten
Juni2013 (9.730 Kommentare)
am 21.09.2023 14:50

Verschont uns endlich mit Meldungen zu diesem abgehobenen Selbstdarsteller der uns alle zum Narren gehalten hat!

lädt ...
melden
antworten
HumanBeing (1.756 Kommentare)
am 21.09.2023 14:47

"...mit einem Jahr schon in ganzen Sätzen"

Nicht nur das. Noch vor Kindergarten-Eintritt hatte er schon alle möglichen Routen geschlossen. So etwas ist ihm dann zur Gewohnheit geworden.

lädt ...
melden
antworten
moarli35 (2.520 Kommentare)
am 21.09.2023 14:42

War der beste Kanzler

lädt ...
melden
antworten
2020Hallo (4.284 Kommentare)
am 22.09.2023 07:26

Ist aber ein Traum - inzwischen schon munter geworden? 😂👎👎👎🙈🙈🙈😒

Wenn ich so etwas träumen würde - hoffentlich nie!!!

Mal das sehen was alles angerichtet wurde!!!

lädt ...
melden
antworten
gutmensch (16.644 Kommentare)
am 21.09.2023 15:04

Verbieten ? Den hat er ja finanziert .

lädt ...
melden
antworten
Libertine (5.398 Kommentare)
am 21.09.2023 16:54

Möchte Ihre Optik nicht kennen. Die dümmlichste Art sich über wen lustig zu machen sind körperliche Defizite.

lädt ...
melden
antworten
2020Hallo (4.284 Kommentare)
am 22.09.2023 07:50

Den Film Keinohrhasen hab ich ja gesehen - denke der ist Oskar reif gegen die angebl. Doku!!! 🤣😂🤣 Diese Filmchen werde ich mir sparen!!!👍🙈

lädt ...
melden
antworten
Weitere Kommentare ansehen
Aktuelle Meldungen