Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

"Salzburger Nachrichten"-Eigentümer Max Dasch gestorben

Von nachrichten.at/apa, 18. April 2024, 09:32 Uhr
Max Dasch
Der Eigentümer, Verleger und Herausgeber der "Salzburger Nachrichten", Max Dasch.  Bild: ANDREAS PESSENLEHNER (APA/ANDREAS PESSENLEHNER)

SALZBURG. Der Eigentümer, Verleger und Herausgeber der "Salzburger Nachrichten", Max Dasch, ist gestern, Mittwoch, nach kurzer Krankheit im Alter von 77 Jahren verstorben.

Dasch habe sich als Herausgeber zeitlebens für die Pressefreiheit und die damit verbundene Freiheit jedes einzelnen Menschen, die liberale Demokratie, die Menschenrechte, die soziale Marktwirtschaft und den Rechtsstaat eingesetzt, heißt es in einem Nachruf der Zeitung am Donnerstag.

Max Dasch wurde am 15. Juni 1946 in Salzburg als Sohn von Max und Katharina Dasch geboren. Sein Vater war gemeinsam mit Gustav Canaval der Begründer und langjährige Geschäftsführer und Herausgeber der "Salzburger Nachrichten". Max Dasch studierte an der Universität Wien Philosophie und schloss das Studium 1971 mit dem Doktorat ab. In die Zeitungsbranche stieg er bei der "Süddeutschen Zeitung" ein. Anschließend wurde er Werbeleiter der "Salzburger Nachrichten" und drei Jahre später Geschäftsführer. Nach dem Tod seines Vaters im Jahr 1977 wurde er Gesellschafter der "Salzburger Nachrichten", ab dem Jahr 1982 auch deren Herausgeber.

Aufsichtsrat der Austria Presse Agentur

Max Dasch machte sich auch als Aufsichtsrat und Vorstand der Austria Presse Agentur sowie als Vorstandsmitglied und Präsident des Verbandes Österreichischer Zeitungen (1997 bis 2001) verdient. Wesentlich prägte er die Gründung des Vereins Zeitung in der Schule, des tele-Zeitschriftenverlags und des Vereins Media-Analysen.

Die "SN" hat Dasch von einer Regionalzeitung zu einer österreichweiten Qualitätszeitung geführt und 1989 mit der Erweiterung zur Österreich-Ausgabe den Grundstein für die weitere Expansion des Verlags gelegt. Bereits 1979 hat er die Salzburger Verlagshaus GmbH mit ihren sechs Wochenzeitungen gegründet. Zu seinen Meilensteinen gehört auch der Bau des Druckzentrums Salzburg (1991) und des Pressezentrums an der Karolingerstraße (1994). Für seine Leistungen wurde Dasch u.a. mit dem Großen Ehrenzeichen für Verdienste um die Republik Österreich und dem Ehrenring des Landes Salzburg ausgezeichnet.

"Er hat niemals seine Macht seinen Mitarbeitern gegenüber ausgespielt, er hat keine Geschichten angeordnet und erst recht keine verboten. So viel Zurückhaltung bei einem mächtigen Menschen muss man suchen", hielt Manfred Perterer, Chefredakteur der "SN", fest.

mehr aus Kultur

77. Filmfestspiele Cannes: "Un Certain Regard"-Sieg für "Black Dog"

New-Salt-Reihe: Ausgelassen tanzen zu innovativen Klängen

Walter Kappacher: Der vollkommene Erzähler

Heimspiel in Gmunden: Wenn die Wurst in Melancholie versinkt

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

0  Kommentare
0  Kommentare
Die Kommentarfunktion steht von 22 bis 6 Uhr nicht zur Verfügung.
Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare geschrieben.
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
Aktuelle Meldungen