Lade Inhalte...

Kultur

Über die Grenzen der Druckgrafik hinaus

12. März 2018 00:04 Uhr

Über die Grenzen der Druckgrafik hinaus
Lena Göbel zeigt Großformatiges.

Sehenswerte Ausstellung von Lena Göbel und Philipp Patkowitsch in Paschinger Galerie in der Schmiede.

Galeristin Christine Stieger zeigt neue Werke von Lena Göbel und Philipp Patkowitsch. Die beiden haben an der Wiener Akademie der Bildenden Künste bei Gunter Damisch studiert, der bis zu seinem Tod 2016 die Klasse für Druckgrafik leitete, arbeiten aber beide höchst eigenständig über die Grenzen der Druckgrafik hinaus.

Göbels jüngste Bilder sind im doppelten Sinn schwer. Die Leinwände wellen sich unter dem dick aufgetragenen Material, einer Mischung aus dunklem Lack und Ölfarbe. Die 1983 geborene Künstlerin hat sich in der "alten" Technik des Holzschnittes eine ganz eigene Bildsprache erarbeitet. Die Frankenburgerin kreiert vielschichtige Motive, aus denen den Betrachtenden häufig Zwischenwesen aus Mensch und Tier mit eindringlichen Blicken entgegenschauen. Fantasiewesen in Trachtenkleidern oder mit Goldhauben: Göbel, die nach Wien und Berlin nun wieder in Oberösterreich lebt und arbeitet, thematisiert das Ländliche, Tradition und Brauchtum nicht ohne Ironie. Die Titel der Werke ("Karpfumvirat", "Miss Après Ski" oder "Griesgram") fügen dem noch eine weitere, humorvolle Ebene hinzu.

Offene Erzählungen

Auch Patkowitsch, 1981 in Zell am See geboren, beschränkt sich nicht auf eine Technik pro Werk, sondern kombiniert feine Bleistiftstriche mit Collagen aus Fotos und Tusche. Kopflose Figuren, Leerstellen, Ausschnitte, Abstraktes: Patkowitsch lässt bestimmte Elemente weg und betont Details. Manche Arbeiten wirken nicht abgeschlossen, eher so, als könnte jederzeit noch ein weiteres Bildelement hinzugefügt werden. Er fügt mehrere Motive zu einem größeren zusammen, beinah "filmisch". Auch die verwendeten Fotos stammen oft aus Filmen und erzählen, ihrem Kontext enthoben, neue Geschichten, deren Ausgang offenbleibt.

Über die Grenzen der Druckgrafik hinaus
Philipp Patkowitsch bezieht die Wand der Galerie in seine Arbeit ein.

Eine sehenswerte Präsentation dieser zwei jungen Kunstschaffenden, die abseits von Moden und Strömungen in traditionellen Techniken höchst "zeitgenössisch" arbeiten. (hw)

Ausstellung: Lena Göbel/Philipp Patkowitsch, bis 13.4., Di – Do 10 – 12, Fr 15 – 18 Uhr; Galerie in der Schmiede, Dörnbacher Straße 3-5, 4061 Pasching

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Kultur

1  Kommentar expand_more 1  Kommentar expand_less