Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Donnerstag, 19. Juli 2018, 10:06 Uhr

Linz: 24°C Ort wählen »
 
Donnerstag, 19. Juli 2018, 10:06 Uhr mehr Wetter »
Freizeit  > was ist los?  > Tourentipps

Entdeckungen im Pulkautal

Wanderung: Teufelsmauer und Ruine Neudegg sind zwei Entdeckungen am Rundweg durch das Pulkautal. Diese abwechslungsreiche Wanderung lässt sich ideal mit einer Fahrt zum Wein verbinden.

Entdeckungen im Pulkautal

Bild: Alois Peham

Tafeln im Weinberg" war der Anlass, wieder einmal ins Weinviertel zu reisen. Dabei haben wir einen lauen Sommerabend mit kulinarischen Genüssen vom Feinsten, begleitet von den passenden Weinen der Umgebung, in vollen Zügen genießen dürfen. Um den Genuss zu erhöhen, begannen wir den Tag mit einer Wandererkundungstour im herrlichen Pulkautal.

Dabei folgten wir der beschilderten Route des Wassererlebnisweges, den wir mit lohnenden Abstechern garnierten. Vom Waldbad in Pulkau überquert man auf der Straßenbrücke den Bach und wandert talein bis zur ersten Mühle. Hier verlässt man den Wassererlebnisweg, der geradeaus ins Pulkautal weiterführt.

Entdeckungen im Pulkautal

Nach rechts schlängelt sich der "tut gut"-Steig hinauf Richtung Teufelsmauer. Schnell gewinnt man an Höhe und erreicht hoch über dem Tal die Felsformation der Teufelswand. Schön sind die Blicke hinab ins waldreiche Tal, dann folgt man noch weiter dem Weg am Plateau entlang.

Jetzt heißt es aufpassen. Wo der "tut gut"-Weg sich nach rechts wendet (Schilder Route 3 und 2) geradeaus weitergehen bis zu einer kleinen Waldlichtung und dort nach links auf gut erkennbarem, aber nicht markiertem Steig hinab ins Tal. Nach rechts folgt man der breiten Schotterstraße zur Hammerschmiede, überquert auf einer Furth den Bach, und bei einer Lichtung hat man die Abzweigung zur Ruine Neudegg erreicht. Weiter am Weg überquert man wieder den Bach und durch einen Hohlweg kommt man aus dem Tal hinaus zu den Trockenwiesen der Heide.

Sprung ins Waldbad

Bei einer Kreuzung geht es nach links und kurz auf Asphalt bergab, dann weiter durch Weingärten und zuletzt auf einem Waldweg zum Kreuz am Hochkogel. Aussicht gibt es hier keine, der Weg führt wieder abwärts, und durch Weingärten erreicht man das idyllisch gelegene Pulkauer Bründl mit Kapelle, Rastplätzen und Quelle. Von hier führt entlang eines Bächleins, das unweit des Ausgangspunktes in die Pulkau mündet, ein schöner Waldweg abwärts. Das Wasser des Waldbades lockt zum Abschluss noch mit einer erfrischenden Abkühlung.

Entdeckungen im Pulkautal

Ausgangspunkt: Parkplätze beim Waldbad in Pulkau, wo auch der Sportplatz zu finden ist, oder gegenüber bei einer Kleingartenanlage am Ufer der Pulkau. Hier findet man auch Beschilderungen der Wege. Man kann auch im Ortszentrum starten und auf schönem Weg am Bach entlangwandern.

Charakteristik: Leichte, sehr abwechslungsreiche und zum Großteil schattige Wanderung ohne besondere Schwierigkeiten. Vorsicht bei den steilen Felsabbrüchen der Teufelswand. Achtung: der Abstecher zur Ruine ist nicht beschildert, und die Mauerreste sind nicht abgesichert.

Weinstadt Retz: In Retz sollte man sich für eine Wanderung zur 1772 errichteten und renovierten Windmühle Zeit nehmen. Auch eine Besteigung des Rathausturmes darf man sich nicht entgehen lassen, ehe es zu einer Führung in den 20 Kilometer langen Erlebnis-Keller unter dem Stadtkern geht.

 

Gehzeiten: 3 Stunden, Länge: 8 km, 300 Höhenmeter, Pulkau Parkplatz Waldbad (273 m)–Teufelswand (365 m)–Hammerschmiede (313 m)–Ruine Neudegg (400 m)–Hochkogel (358 m)–Bründlkapelle (335 m)
Internet: www.retzer-land.at, www.pulkau-noe.at

GPS: Garmin-GPS-Datei zum Download

Karten: Kompass digitale Wander-, Fahrrad- und Skitourenkarte Österreich, freytag & berndt Nr. 073

400 Meter: Die spärlichen Reste der Ruine Neudegg, im 12. oder 13. Jahrhundert erbaut, verstecken sich hoch über dem Pulkautal und sind durch einen Steig etwas mühsam zu erreichen.

Übernachtung & Genuss

Die Pension Rudi mit Swimmingpool liegt am Ortsrand von Pulkau nicht weit vom Beginn der Wanderung entfernt. Die Familie Kellner produziert auch Wein (www.weinundbett.at).

Prämierte Weine gibt es beim Weingut Jordan, und die Initiative zu "Tafeln im Weinberg" in Pulkau ist von Simone Hiller-Jordan ausgegangen (www.weingut-jordan.at).

"Tafeln im Weinviertel" findet über den Sommer in vielen Orten des Weinviertels statt. Man sollte allerdings schnell reservieren, da das kulinarische Event unter freiem Himmel sehr gefragt ist (www.weinviertel.at/tafeln-im-weinviertel).

 

Buchtipp: Viele Wandertipps in dieser Region findet man im Rother Wanderführer "Leichte Wanderungen – Genusstouren im Wald- und Weinviertel" von Marcus Stöckl.

Ebenso findet man im Wanderführer des Kral Verlages "Waldviertel grenzenlos" von Bernhard Baumgartner diese und viele weitere Wanderempfehlungen.

 

 

 

 

Kommentare anzeigen »
Artikel Sabine Neuweg und Alois Peham 15. Juni 2018 - 00:04 Uhr
Mehr Tourentipps

Viel Bewegung im südlichen Innviertel

Wanderung: Bewegung wird großgeschrieben in 18 Gemeinden zwischen Kobernaußerwald und Inn.

Eine Panoramatour durch Hinterstoder mit Zugabe

Mountainbiketour: Großartig sind die Blicke zu Spitzmauer und Priel, die Bergradler auf der ...

Drei-Gipfel-Rundtour auf dem Feuerkogel

Bergtour: Drei lohnende Aussichtsberge verbindet ein Rundgang am Feuerkogelplateau.

Am Ufer der Alm entlang in die Berge

Wandern: Purer Genuss begleitet die Wanderer am 52 Kilometer langen Weg entlang der Alm bis zum Almsee.

Abwechselnde Bauern- und Holzknechtrunde

Wanderung: Mit dem Anstieg in die Wälder um den Kürnberg beginnt dieser Weg.
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS