Lade Inhalte...

Mundart

"I klesch da oane" - Unser Dialekt, eine Fremdsprache

Von nachrichten.at   08. Juni 2017 11:19 Uhr

"I klesch da oane"! Sowohl im Dialekt, als auch im Englischen gibt es jede Menge Wörter, die immer noch gleich oder ähnlich geschrieben werden. Der Grund: Beide Sprachen haben sich erst ab dem vierten Jahrhundert auseinanderentwickelt.

napfazen: napping (schlummern)

owaloden: downloaden 

Göd: Godfather (Pate)

Loam: Loam (Lehm)

i hear: i hear (ich höre)

frettn: to fret (ärgern, abnutzen, scheuern)

kleschn: to clash - „I klesch da oane“ – jemandem eine Ohrfeige verpassen

I lea(r)n: I learn (ich lerne)

oiwei: always (immer)

Freind: friend (Freund)

schnüfin: sniff (riechen)

Änkö: ankle (Knöchel)

Meis: mice (Mäuse)

Leis: lice (Läuse)

Kini: king (König)

Mehr über dieses Thema finden Sie in unserer OÖN-Dialektserie

Mitmachen: Schicken Sie uns Ihre Dialektwörter mit entsprechender Bedeutung: hoamatland@nachrichten.at oder an OÖN, Promenade 23, 4010 Linz, „Mundart“

Testen Sie Ihr Wissen beim OÖN-Mundart-Quiz 

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Mundart

31  Kommentare expand_more 31  Kommentare expand_less