Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...

    ANMELDUNG

    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

Fast privat

Hilfe für Eritrea

23. April 2010 00:04 Uhr

Hilfe für Eritrea
V.l.n.r.: Froschauer, Dalibor Truhlar, Rotary-Präsident Otto Hirsch, Riccabona mit Gattin

Der Rotary Club Linz-Altstadt präsentierte gestern „Die Kinder Eritreas“. Das Lese- und Bilderbuch, das um 20 Euro beim Club erhältlich ist, soll informieren, inspirieren und vor allem die Kinder Eritreas unterstützen.

Der Rotary Club Linz-Altstadt präsentierte gestern „Die Kinder Eritreas“. Das Lese- und Bilderbuch, das um 20 Euro beim Club erhältlich ist, soll informieren, inspirieren und vor allem die Kinder Eritreas unterstützen. Thema des Buches: das Hilfsprojekt „Austria for Eritrea“, das im Jahr 2005 von Primar Marcus Riccabona vom Krankenhaus der Barmherzigen Schwestern Linz initiiert wurde. In den folgenden Jahren wurde in Eritrea eine kinderurologische Krankenstation aufgebaut, 770 Kinder wurden bereits untersucht, 320 Operationen durchgeführt.

Bei der Präsentation im Linzer Domviertel anwesend: Linz-AG-Generaldirektor Alois Froschauer, Autor Dalibor Truhlar und zahlreiche Ärzte, die sich an der Hilfsaktion vor Ort beteiligen.

0  Kommentare 0  Kommentare

Die Kommentarfunktion steht von 22 bis 6 Uhr nicht zur Verfügung