Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Alle Jahre wieder: Das OÖN-Christkindl hilft auch heuer, wo es kann

Von Christkindl-Redaktion, 02. November 2023, 16:15 Uhr
Teamfoto OÖN-Christkindl
Das Christkindl-Team (v.l.): Sarah Kowatschek, Marlene Lauss, Karoline Ploberger und Kerstin Jansen Bild: VOLKER WEIHBOLD

Schlimme Diagnosen, schwere Unfälle oder der plötzliche Tod eines Familienmitglieds sind schwer genug - bei den finanziellen Sorgen, die Schicksalsschläge oft mit sich bringen, hilft das OÖN-Christkindl.

Bereits zum 59. Mal werden bei der Christkindl-Aktion der OÖNachrichten Spenden für Menschen in Oberösterreich gesammelt, die unverschuldet in Not geraten sind. Jeder gespendete Euro geht direkt dorthin, wo er am meisten gebraucht wird. Mal sind es kleine Anschaffungen, die für Menschen nicht leistbar sind - eine neue Waschmaschine oder die Reparatur eines Autos. In anderen Fällen unterstützt das Christkindl stärker - etwa, wenn das Geld für die lebenswichtige Therapie eines kranken Kindes fehlt oder die Wohnungsmieten aufgrund eines Todesfalls nicht bezahlt werden können.

Bis Weihnachten ist das Christkindl-Team - Karoline Ploberger und Sarah Kowatschek aus der Redaktion und Kerstin Jansen und Marlene Lauß aus dem Sekretariat - im Einsatz, um Spenden zu sammeln und an jene zu verteilen, die das Geld am dringendsten brauchen. Allein im vergangenen Jahr sammelte die OÖN-Leserfamilie in der Vorweihnachtszeit 744.414,90 Euro. 

Wenn auch Sie Oberösterreichern in Not helfen möchten, können Sie ganz einfach hier spenden. Firmen, die sich an der Weihnachtsaktion beteiligen möchten, können sich unter k.ploberger@nachrichten.at melden. Das Christkindl-Team sagt DANKE für jede Unterstützung! 

 

mehr aus Christkindl

Christkindl-Gala 2023: Ein weihnachtlicher Abend im Zeichen des Zusammenhalts

Nach Hausbrand in Weyer: „Wir erhielten große Unterstützung im Ort“

Muskelschwäche seit der Geburt: Mühlviertlerin (23) wünscht sich einen Roboterarm

Chris Pichler: "Weihnachten bedeutet, dass man wo dazugehört"

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

0  Kommentare
0  Kommentare
Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare geschrieben.
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
Aktuelle Meldungen