Lade Inhalte...

Wirtschaftsraum OÖ

Aus Abwasser Energie gewinnen

20. November 2020 00:04 Uhr

Aus Abwasser Energie gewinnen
Ulrike Rabmer-Koller

ALTENBERG/LINZ. Bis zu zwölf Prozent der Gebäude könnten so beheizt und gekühlt werden.

"Wir nutzen die sehr konstante Abwärme des Abwassers, die rund um die Uhr vorhanden ist, zum Heizen und Kühlen. Das ist die Technologie der Zukunft", sagt Ulrike Rabmer-Koller, geschäftsführende Gesellschafterin der Altenberger Rabmer-Gruppe mit 110 Mitarbeitern.

Deren Umwelttechnik-Sparte bietet die Energiegewinnung aus dieser erneuerbaren Energiequelle mit Hilfe modernster, direkt im bestehenden Abwasserkanal installierter Wärmetauscher- und Wärmepumpensysteme an. Die Überzeugungsarbeit habe man jahrelang geleistet, jetzt springe die Nachfrage merklich an, ist Rabmer-Koller zuversichtlich.

Zwölf Prozent der Gebäude könnten in Österreich und Deutschland auf diese Weise umweltfreundlich geheizt und gekühlt werden. In Wien statten die Oberösterreicher gerade im Stadtteil Liesing ein neues Gebäude der Stadt Wien mit ihrem System aus: Das Abwasser mehrerer Straßenzüge wird dafür genützt. Voraussetzung ist, dass der Kanal mindestens zehn Liter pro Sekunde Wasser führt und er maximal 300 Meter vom Verbraucher entfernt ist.

Nicht nur Heizen und Kühlen ist hier ein Thema, sondern auch die Vorerwärmung von Frischwasser kann mit der Energierückgewinnung aus Abwasser erfolgen. "Unsere Lösungen amortisieren sich im Regelfall bereits nach wenigen Jahren", so die Firmenchefin. Dazu komme der erhebliche Beitrag zum Klimaschutz durch den Verzicht auf fossile Energie zum Heizen und Kühlen. Rabmer rechnet heuer mit rund zwei Millionen Euro Umsatz durch diese Technologie. (uru)

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Wirtschaftsraum OÖ

1  Kommentar expand_more 1  Kommentar expand_less