Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

voestalpine erzielte kräftiges Gewinnplus

Von nachrichten.at/apa, 08. Februar 2023, 08:31 Uhr
Voestalpine-Werksgelände in Linz mit Waggons im Vordergrund
Die Voestalpine in Linz Bild: Wolfgang Spitzbart

LINZ. Der Linzer Stahlkonzern voestalpine hat seine Gewinne in den ersten drei Quartalen des laufenden Geschäftsjahres 2022/23 deutlich ausgebaut.

Das Ergebnis nach Steuern verbesserte sich gegenüber den rückwirkend angepassten Vergleichszahlen der Vorjahresperiode um 24 Prozent auf 864 Millionen Euro, wie das börsennotierte Unternehmen am Mittwoch bekanntgab. Der Umsatz kletterte "in einem insgesamt herausfordernden wirtschaftlichen Umfeld" um 29 Prozent auf 13,6 Milliarden Euro.

Die sehr starke Nachfrage in den Produktbereichen Energie, Luftfahrt und Railway Systems stützte das Ergebnis. "In den meisten Geschäftsbereichen ist es uns auch gelungen, die steigenden Rohstoff- und Energiekosten weiterzugeben", berichtete Konzernchef Herbert Eibensteiner. "Das sehr gute Ergebnis basiert einmal mehr auf unserer breiten Aufstellung in unterschiedlichen Marktsegmenten und Wirtschaftsregionen", erklärte der CEO.

Ausblick angehoben

Eine sinkende Dynamik zeigten den Unternehmensangaben zufolge hingegen die Bereiche Haushaltsgeräte- und Konsumgüterindustrie sowie die Bauindustrie. Die Automobilindustrie sei weiterhin von Engpässen in ihren Lieferketten betroffen gewesen. In Europa hätten sich die Abrufe der Automobilkunden nicht wesentlich erhöht. Außerhalb Europas lief es besser - vor allem in China seien die Rahmenbedingungen "eher vorteilhaft" gewesen.

Das Management hob nun den Ausblick für das gesamte Geschäftsjahr 2022/23 (per Ende März) etwas an. Der Vorstand rechnet mit einem Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) von 2,5 Milliarden Euro. Im November waren 2,3 bis 2,4 Milliarden Euro in Aussicht gestellt worden.

In den ersten neun Monaten des laufenden Fiskaljahres (1. April bis 31. Dezember 2022) erhöhte sich das EBITDA gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres um 23 Prozent auf 1,9 Milliarden Euro, die Marge sank allerdings von 14,5 auf 13,8 Prozent.

Der Gewinn vor Zinsen und Steuern (EBIT) erhöhte sich um gut 19 Prozent auf 1,1 Milliarden Euro, die EBIT-Marge verschlechterte sich jedoch von 9,1 auf 8,4 Prozent. Der Gewinn je Aktie (EPS) stieg um 17 Prozent von 3,81 auf 4,46 Euro.

Der Verschuldungsgrad (Gearing) hat sich von 46 auf 35,1 Prozent deutlich verbessert. Das Eigenkapital vergrößerte sich von 6,3 auf 7,6 Milliarden Euro. Die voestalpine beschäftigt weltweit rund 50.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

mehr aus Wirtschaft

Nach Halving: Bitcoin blieb relativ stabil

Heute Nacht steigt die große Bitcoin-Halving-Party

Ausstieg aus russischem Gas: Schlagabtausch zwischen ÖVP und Grünen

Beliebte E-Bikes: Mehr als jedes 2. verkaufte Rad ist elektrisch

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

7  Kommentare
7  Kommentare
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
Gugelbua (31.906 Kommentare)
am 08.02.2023 12:36

die geschönten Meldungen zu lesen ist sehr beruhigend 🤣

lädt ...
melden
antworten
higgs (1.253 Kommentare)
am 08.02.2023 11:31

-355 Mio Cashflow bei einem Rekordgewinn!
das liegt vermutlich am einspeichern von gas. der gaspreis ist massiv gefallen. wurde dieser verlust schon in die bilanz eingepreist oder hat das gas noch immer den wert des einkaufspreises?

lädt ...
melden
antworten
lady5 (4 Kommentare)
am 08.02.2023 17:59

Da müsste man halt jetzt nicht nur die großen Minusbeträge raussuchen sondern auch Kennzahlen verstehen und Bilanz lesen können um zu wissen woher das kommt.

lädt ...
melden
antworten
Utopia (2.534 Kommentare)
am 08.02.2023 09:43

Die voestalpine hat einen hohen Energiebedarf. Schön, dass sie trotz der Kostenexplosion hohe Gewinne machen konnte.

lädt ...
melden
antworten
adhoc (4.106 Kommentare)
am 08.02.2023 09:09

äußerst positiv, und das in solchen Zeiten ...... weiter so

lädt ...
melden
antworten
Schlaubi01 (1.294 Kommentare)
am 08.02.2023 12:01

Zahlst e du als ausgelieferter Konsumente

lädt ...
melden
antworten
teja (5.850 Kommentare)
am 08.02.2023 16:40

Als Aktionär erhälts du was.

lädt ...
melden
antworten
Aktuelle Meldungen