Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Oberösterreicherin wird Chefin bei Google in der Schweiz

Von Martin Roithner, 24. April 2023, 12:47 Uhr
Christine Antlanger-Winter
Christine Antlanger-Winter: von Linz über Hagenberg und Wien nach Zürich Bild: Klaus Vyhnalek

WIEN/ZÜRICH. Karrieresprung für Christine Antlanger-Winter: Die Absolventin der Fachhochschule Hagenberg übernimmt die Leitung von Google Schweiz.

Das gab der US-Internetkonzern heute, Montag, bekannt. Antlanger-Winter ist seit Ende 2018 bei Google und war seither als Länderchefin für Österreich verantwortlich. Seit Mitte November 2022 war sie bereits interimistische Chefin bei Google in der Schweiz, weil ihr Vorgänger Patrick Warnking nach Warschau gewechselt und dort Osteuropa-Chef von Google geworden war. 

Antlanger-Winter wuchs „zwischen Linz, Leonding und dem Mühlviertel auf“, erklärte sie einmal den OÖNachrichten. Ihre IT-Grundausbildung erhielt sie am Campus Hagenberg der Fachhochschule Oberösterreich. 2003 baute sie die Digital-Agenden der Mediaagentur Mindshare mit Sitz in Wien auf, 2018 folgte der Wechsel zu Google. 

Der künftige Arbeitsplatz der Oberösterreicherin ist Zürich. „Die neue Aufgabe ist sehr spannend für mich, an kaum einem anderen Ort außerhalb der USA wird bei Google an so vielen Innovationen weltweit gearbeitet wie bei Google in der Schweiz“, wird Antlanger-Winter in einer Aussendung zitiert. In ihrer neuen Funktion wird sie auch das Kerngeschäft der Region Schweiz-Österreich betreuen. 5000 Beschäftigte zählt der US-Internetkonzern in Zürich, der Schwerpunkt liegt auf Software-Engineering und Forschung. 

Bei Google Österreich werde es bis zu einer Nachfolgeregelung eine „interimistische Leitung“ geben, heißt es in einer Aussendung. 

mehr aus Wirtschaft

KeKelits Antwort auf die Baukrise sind Kühldecken

Wie schnell und stark sinken die Zinsen?

Grüne Batterien: Alle wollen sie, aber der Weg dorthin ist ein mühsamer

Crowdstrike: Wie der Fehler eines Software-Unternehmens globales Chaos auslöste

Autor
Martin Roithner
Redakteur Wirtschaft
Martin Roithner
Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

0  Kommentare
0  Kommentare
Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare geschrieben.
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
Aktuelle Meldungen