Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    ANMELDUNG
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.


gemerkt
merken
teilen

Luxusgüter trotz hoher Inflation weiter gefragt

Von OÖN, 02. Dezember 2022, 00:04 Uhr
Luxusgüter trotz hoher Inflation weiter gefragt
Luxus von LVMH führt die Rangliste an. Bild: APA/AFP/MOHD RASFAN

WIEN. Der weltweite Luxusgütermarkt hat sich erholt und das Niveau von 2019 übertroffen.

Der Gesamtumsatz der 100 global führenden Unternehmen der Branche lag im Vorjahr bei 305 Milliarden Dollar (294 Milliarden Euro), um knapp neun Prozent über dem Niveau vor der Corona-Krise. Das geht aus einer gestern veröffentlichen Studie des Unternehmensberaters Deloitte hervor.

Frankreich ist mit vier Unternehmen unter den zehn führenden Luxusgüterkonzernen vertreten. Nummer eins war LVMH Moet Hennessy – Louis Vuitton mit einem Luxusgüter-Umsatz von 54,9 Milliarden Dollar. Zum Spitzenreiter gehören Marken wie Dior, Fendi und Tiffany. Auf Rang zwei folgte die französische Kering SA mit Marken wie Gucci, Balenciaga oder Saint Laurent und einem Umsatz von 20,9 Milliarden Dollar.

mehr aus Wirtschaft

Microsoft rüstet Websuche mit Künstlicher Intelligenz aus

Wie Haka von Baukonjunktur unabhängig wurde

Die Hypo meidet Anleihen von Frankreich, USA, Japan

Welser Familienunternehmen erhält schwedischen Eigentümer

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

2  Kommentare
2  Kommentare
Aktuelle Meldungen