Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.
gemerkt
merken
teilen

Inflation in der Türkei bei über 60 Prozent

Von nachrichten.at/apa, 04. Dezember 2023, 10:28 Uhr
TURKEY-CENBANK/
Im November stiegen die Verbraucherpreise zum Vorjahresmonat um knapp 62 Prozent. Bild: MURAD SEZER (REUTERS)

ANKARA. Die Inflation in der Türkei hält sich trotz einer strafferen Geldpolitik der dortigen Notenbank auf sehr hohem Niveau.

Im November stiegen die Verbraucherpreise zum Vorjahresmonat um knapp 62 Prozent, wie das nationale Statistikamt am Montag in Ankara mitteilte. Damit bewegt sich die Geldentwertung in etwa auf dem Niveau der beiden Vormonate. Analysten hatten mit einer etwas höheren Rate gerechnet. In Reaktion auf die hohe Teuerung, die im vergangenen Jahr bis zu rund 85 Prozent betrug, hat die türkische Zentralbank ihre Geldpolitik nach einem Führungswechsel deutlich gestrafft. Allerdings liegt der Leitzins mit aktuell 40 Prozent immer noch deutlich unterhalb der Inflation. Der entscheidende Realzins ist damit immer noch negativ. Die Wirtschaft wird durch die Geldpolitik also immer noch angeschoben - und damit auch die Inflation.

Die Landeswährung Lira konnte bis zuletzt ebenfalls kaum von der strengeren Geldpolitik der Zentralbank profitieren. Gegenüber US-Dollar und Euro bewegt sie sich immer noch in der Nähe historischer Tiefstände. Das verteuert viele Einfuhren in die Türkei und schiebt die Inflation zusätzlich an.

mehr aus Wirtschaft

Wie sparen Sie Energie: im Unternehmen und privat?

Zehn Jahre nach der Übernahme ist Werbung auf WhatsApp kein Tabu mehr

Sanierung, Heizung, Photovoltaik, E-Mobilität: Es wird gefördert wie noch nie

E-Autos: Leises Fahren, hoher Wirkungsgrad und die Krux beim Laden unterwegs

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

5  Kommentare
5  Kommentare
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
hasta (2.807 Kommentare)
am 04.12.2023 12:21

Mit so einem Land will die EU-Kommission tatsächlich die Beitrittsverhandlungen neuerlich aktivieren!
Die Mitglieder der EU-Kommission sind höchstens zum "krenreiben" tauglich.

lädt ...
melden
antworten
2020Hallo (4.233 Kommentare)
am 04.12.2023 13:13

Den Diktator muss man auf "Laune" halten.......🙈

lädt ...
melden
antworten
il-capone (10.269 Kommentare)
am 04.12.2023 11:10

Und bei uns jammern als wenn wir 20% hätten.
Es jammern besonders jene, die gern autokratische Verhältnisse möchten ...

lädt ...
melden
antworten
NeujahrsUNgluecksschweinchen (25.575 Kommentare)
am 04.12.2023 11:18

Da braucht man gar nicht so weit schauen, der Blick nach Orbanistan reicht.

lädt ...
melden
antworten
2020Hallo (4.233 Kommentare)
am 04.12.2023 10:44

Ja, ja der Sultan beherrsche es - doch nicht!!! 🤣😂🤣

lädt ...
melden
antworten
Aktuelle Meldungen