Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Handel von guter Kauflaune zu Ostern fast überrascht

Von Ulrike Rubasch, 16. April 2022, 00:05 Uhr
Handel von guter Kauflaune zu Ostern fast überrascht
Endlich wieder Mode-Einkauf Bild: colourbox.de

LINZ. Der allgemeinen, wenig erfreulichen Konsumstimmung zum Trotz waren die Oberösterreicher vor Ostern in Kauflaune.

"Ich bin äußerst positiv überrascht, die Leute wollen sich jetzt einfach etwas gönnen nach zwei Jahren Zurückhaltung", sagt Modehändler Ernst Mayr, Geschäftsführer der Fussl Modestraße mit 160 Filialen in Österreich. Der März lief schon gut mit einem Prozent Umsatzplus zu 2019, auch im April zeigte sich Mayr mit den Mode-Verkäufen zufrieden.

Er bemerkt zwar "eine gewisse Unsicherheit beim Konsum" wegen der steigenden Inflation und des Ukraine-Kriegs, doch die negative Nachrichtenlage könne die Menschen jetzt nicht mehr bremsen, Versäumtes nachzuholen.

Der Spartenobmann des oö. Handels, Ernst Wiesinger, spricht sogar von einem "positiven Wohlgefühl", das die Konsumenten beim Shoppen wiederentdeckt hätten, auch wenn es Lieferschwierigkeiten in allen Branchen gebe. Die Aussicht auf Maskenbefreiung nach Ostern und der Wegfall der Corona-Maßnahmen in der Gastronomie haben die "Lust zum Flanieren" wieder aufleben lassen. Selbst der Mode- und Schuhhandel, der die gröbsten Schwierigkeiten hatte, berichte sowohl im ländlichen als auch kleinstädtischen Raum von zufriedenstellender Kundenfrequenz. Lediglich dort, wo Touristen einen wichtigen Teil des Umsatzes bringen, also vorwiegend in Innenstädten, blieben die Umsätze hinter den Erwartungen eines "normalen" Jahres.

Wenige Fahrräder geliefert

Für den Sporthandel ist Ostern der Start in die Frühjahrssaison. Die Nachfrage nach allen Outdoor-Sportarten und Fahrrädern ist ungebrochen hoch. Das dominierende Problem: Viel zu wenige Fahrräder wurden geliefert.

Handel von guter Kauflaune zu Ostern fast überrascht
Trend zum E-Bike hält an. Bild: APA/AFP/Schlüter

"Wir haben von 25 Kindermodellen nur drei bekommen", sagt Johann Pötscher, der fünf Intersportfilialen in Oberösterreich betreibt. Das wiegt besonders schwer, denn für den Sporthandel ist Ostern wie das Weihnachtsgeschäft. Ein Großteil der für Ostern bestellten Räder kommt erst in Wochen oder Monaten, weil Lieferketten vor allem in Asien unterbrochen waren und sind. Neue Märkte für E-Bikes wie USA und Kanada ziehen außerdem hohe Stückzahlen aus Europa ab. Die Käufer mussten sich also mit den auf Lager liegenden Modellen zufriedengeben. Pötscher geht davon aus, dass das "sicher zwei Jahre so weiter gehen wird" und er nun das ganze Jahr über Räder verkaufen werde, auch zu Weihnachten. "Wenn wir sie bekommen, verkaufen wir sie auch." Wer als Händler breit aufgestellt sei, komme mit der Situation besser zurecht, so der Intersport-Händler. Ihm helfe etwa, dass der Vereinssport wieder angelaufen sei.

55 Prozent der verkauften Erwachsenfahrräder sind E-Bikes, sagt Michael Nendwich, Österreich-Sprecher des Sporthandels.

Eine "klare Kaufbereitschaft" und einen Trend zu heimischer Qualität bemerkt Silvia Bachhalm von der gleichnamigen Schokoladen-Manufaktur in Kirchdorf mit 20 Beschäftigten. "Man gibt den Enkerln lieber einen guten Schokohasen statt eines ganzen Sackerls mit Industrieschokolade", sagt sie. Sie habe aufgrund der gestiegenen Kosten ("acht Preiserhöhungen für Kakao 2021") die Preise um fünf Prozent erhöhen müssen. "Eigentlich hätten wir 40 Prozent gebraucht. Das geht nicht, also arbeiten wir mehr."

mehr aus Wirtschaft

FTI storniert alle Reisen

Gartencenter: Welchen Einfluss das Wetter und Flugblätter auf das Geschäft haben

Immobilientag in Linz: Wie sich die Branche für die digitale Welt öffnet

Alfred Stern: "Die OMV ist morgen nicht plötzlich weg"

Autorin
Ulrike Rubasch
Redakteurin Wirtschaft
Ulrike Rubasch

Interessieren Sie sich für diesen Ort?

Fügen Sie Orte zu Ihrer Merkliste hinzu und bleiben Sie auf dem Laufenden.

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

4  Kommentare
4  Kommentare
Die Kommentarfunktion steht von 22 bis 6 Uhr nicht zur Verfügung.
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
Gugelbua (32.144 Kommentare)
am 18.04.2022 10:16

mit Milliarden Werbeaufwand
wird uns doch die „gute Kauflaune“ eingetrichtert
denn nur gute Konsumenten sind gute Menschen🥺

lädt ...
melden
eihwaz (1.128 Kommentare)
am 16.04.2022 18:05

Galgenhumor ???

lädt ...
melden
Gelesen (744 Kommentare)
am 16.04.2022 10:09

Habe mir einen“echten“ Schladminger gegönnt und auch für Umsatz, aus heimischer Produktion, gesorgt.

lädt ...
melden
loewenfan (5.471 Kommentare)
am 16.04.2022 07:52

u der Sommerurlaub ist auch schon geplant, also wo bitte gehts den Leuten schlecht

lädt ...
melden
Aktuelle Meldungen