Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Fernwärme bei der Linz AG wird um 15,5 Prozent teurer

Von nachrichten.at/apa, 25. Juli 2022, 15:34 Uhr

LINZ. Die Fernwärme-Tarife der Linz AG werden ab 1. August teurer. Aufgrund der hohen Beschaffungskosten am Energiemarkt müsse der Preis angepasst werden.

Zur Gewinnung von Fernwärme wird laut Linz AG-Presseaussendung neben Abfällen und Biomasse auch Erdgas benötigt, welches stark im Preis gestiegen sei. Die durchschnittlichen monatlichen Mehrkosten würden zwischen 7,70 Euro für 50 Quadratmeter große Wohnungen und 13,75 Euro bei Wohnungen mit 95 Quadratmeter Wohnfläche liegen.

Der Erhöhung (plus 15,5 Prozent) zum Trotz sei der Fernwärmetarif im Vergleich der österreichischen Landeshauptstädte weiterhin der günstigste, ein Großteil der Mehrkosten werde laut Aussendung von der Linz AG kompensiert. Der aktuelle Fernwärmeanteil in Linz liege bei ca. 72 Prozent. Die Linz AG versorge in der Landeshauptstadt etwa 79.000 Wohnungen mit Fernwärme.

mehr aus Wirtschaft

"Alles schwächelt": Hammerer Aluminium streicht heuer 250 Jobs

Totalverlust bei Varta erzürnt die Aktionäre

Nachfrage nach Rüstungsgütern treibt Thales an

Lobautunnel und Schnellstraßen: Regierungsstreit um gestoppte Straßenbauprojekte

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

21  Kommentare
21  Kommentare
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
Maiglöckchen (178 Kommentare)
am 26.07.2022 18:28

Interessant: Heute im ABO war diese Meldung, die sehr viele Landsleute betreffen wird, gerade einen winzigen Artikel mit sieben Zeilen wert. Zusammenhänge ausgeschlossenen, bestimmt.

lädt ...
melden
antworten
richtig007 (147 Kommentare)
am 26.07.2022 15:43

Sind hier nicht die Roten am Ruder?

lädt ...
melden
antworten
user_unser (323 Kommentare)
am 26.07.2022 09:37

Überraschend, dass die Erhöhung so moderat ausfällt.

Insbesondere, wenn man berücksichtigt wie stark Preise am Energiemarkt gestiegen sind.

lädt ...
melden
antworten
laskpedro (3.608 Kommentare)
am 26.07.2022 08:20

eine sauerrei sondergleichen .. dafür werdens dann wieder eine dividende ausschütten , sponsorverträge um unsummen eingehen etc... deshalb schlimm weil man bei fernwärme keine alternativen hat ..die, die können werden den holz/ koksofen aktivieren die anderen habens kühl

lädt ...
melden
antworten
Orlando2312 (22.489 Kommentare)
am 26.07.2022 07:26

Dafür werden im Herbst die Arbeitnehmereinkommen auch um 15% erhöht. Auch jene der Pensionisten. Da bin ich mir ganz sicher.

lädt ...
melden
antworten
holzofen (628 Kommentare)
am 26.07.2022 16:51

Die Welt ist eine Scheibe.

lädt ...
melden
antworten
Libertine (5.628 Kommentare)
am 26.07.2022 20:05

Ja, aber mit Rand, dass wir nicht hinunterfallen.

lädt ...
melden
antworten
ECHOLOT (8.918 Kommentare)
am 26.07.2022 06:50

solange verlässlich geliefert wird, ists ok!

lädt ...
melden
antworten
nixnutz (4.514 Kommentare)
am 25.07.2022 20:32

Die 15,5% beim Arbeitspreis sind eh nachvollziehbar und weniger als befürchtet, nachdem die LinzAG-Fernwärme einen Gasanteil von 60% hat.

Aber warum bitteschön wird auch der GRUNDpreis um die gleichen 15,5% erhöht? Der errechnet sich nämlich (verbrauchsunabhängig) aus der Anschlussleistung und machte bisher ca. 50% einer Einzelabrechnung für den Standort aus.

Meine naive Vermutung (die OÖN dürfen sehr gerne nachrecherchieren beim Erich Haider): Mit der üppigen Grundpreiserhöhung wird die relativ moderate Arbeitspreiserhöhung querfinanziert.

lädt ...
melden
antworten
user_unser (323 Kommentare)
am 26.07.2022 09:38

Gute Frage. Wird nicht immer beides gleichzeitig erhöht?

lädt ...
melden
antworten
Maiglöckchen (178 Kommentare)
am 25.07.2022 19:53

Wenns nicht unbedingt sein muss, nicht an diesen Selbstbedienungsladen anschließen, Abhängigkeit wird leider ausgenutzt.

lädt ...
melden
antworten
nixnutz (4.514 Kommentare)
am 25.07.2022 20:33

Gegenüber anderen Fernwärmeanbietern ist die LinzAG tatsächlich SEHR moderat unterwegs.

lädt ...
melden
antworten
jetztreichtsameise (8.121 Kommentare)
am 25.07.2022 19:34

Im Panus ist es natürlich warm.
Nur sehen wird man auch nichts….

lädt ...
melden
antworten
waldfred (465 Kommentare)
am 25.07.2022 20:52

passt schon so energie ist seit jahrzehnten viel zu billig

lädt ...
melden
antworten
teja (5.989 Kommentare)
am 25.07.2022 18:14

Was nichts kostet ist auch nichts wert.

lädt ...
melden
antworten
Gugelbua (32.296 Kommentare)
am 25.07.2022 16:19

schon wieder! wurde doch gerade erst teurer !!!
mal sehen wenn sich die Lage normalisiert obs auch wieder billiger wird ?
was ich allerdings nicht glaube,
die Gier ist ein Teufel🤑🤑🤑

lädt ...
melden
antworten
NeujahrsUNgluecksschweinchen (27.596 Kommentare)
am 25.07.2022 16:13

Das ist ja fast christlich, Wien: +92%!

Ich würde mir jedenfalls eine Produktdeklaration wünschen, woher die Wärme kommt.

Von Global 2000 gibt es eine Aufstellung der Fernwärmenutzung der Landeshauptstädte. Linz hat demnach 51% Gas, 26% Abfall und 12% Biomasse. Die für eine Schwerindustriestadt mageren 11% Voest-Abwärme geht überwiegend an die 9.000 Kelag-Haushalte.

lädt ...
melden
antworten
kawox (597 Kommentare)
am 25.07.2022 15:59

Der Krug geht so lange zum Brunnen, bis er bricht! Die Bundesregierung will es offenbar wirklich wissen, wie weit sie es mit den Bürgern treiben kann bis soziale Unruhen ausbrechen!

lädt ...
melden
antworten
NedDeppat (14.456 Kommentare)
am 25.07.2022 15:51

Die Steuereinnahmen und die Inflationszahlen steigen mit und heizen die Umverteilung kräftig an.... nur zu.

Danke liebe TürkisSchwarz-Grüne grinsen 1-2 Jahre geht's vielleicht noch.

lädt ...
melden
antworten
xolarantum (2.762 Kommentare)
am 25.07.2022 15:39

des pack ma schon

lädt ...
melden
antworten
despina15 (10.091 Kommentare)
am 25.07.2022 15:46

Ja?
Nicht jeder!

lädt ...
melden
antworten
Aktuelle Meldungen