Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Bildungskarenz: Braucht es höhere Hürden?

Von nachrichten.at, 27. Februar 2024, 10:00 Uhr
Oftmals wurden in der Zeit häufig Kurse und Ausbildungen finanziert, deren berufliche Relevanz vom Rechnungshof als gering eingestuft wurde.  Bild: SKRYPKO IEVGEN (APA/AFP/JALAA MAREY)

Bildungskarenz: Seit 1998 können Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer eine mehrmonatige Auszeit nehmen, um sich weiterzubilden. Ein Bericht des Rechnungshofs zeigt jedoch, dass sich die absolvierten Ausbildungen sehr häufig buchstäblich nicht auszahlen. Braucht es höhere Hürden?

Die Ausgebildeten beziehen in der Zeit der Weiterbildung ein Entgelt in Höhe des Arbeitslosengeldes. Oftmals wurden in der Zeit häufig Kurse und Ausbildungen finanziert, deren berufliche Relevanz vom Rechnungshof als gering eingestuft wurde. 

Überwiegend, so die Kritik, werde die Bildungskarenz von Frauen in Anspruch genommen, die ihre Elternkarenz verlängern wollen. Bildungsanbieter bewerben eigene Onlinekurse mit dem Slogan "Babypause verlängern". Zudem nutzen seit vergangenem Jahr immer mehr Unternehmen die Bildungskarenz als Schlupfloch, um Auftragsdellen zu überbrücken, weil die Voraussetzungen für die Kurzarbeit nach Corona verschärft wurden. 

Braucht es höhere Hürden? Was sagen Sie zum Thema? Stimmen Sie ab und diskutieren Sie mit!

 
mehr aus Wirtschaft

Ausstieg aus russischem Gas: Schlagabtausch zwischen ÖVP und Grünen

Druck Europas auf Ungarn wegen Sondersteuer steigt

Heute Nacht steigt die große Bitcoin-Halving-Party

Bodenverbrauch: Grüne und afo rügen Bauvertreter

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

2  Kommentare
2  Kommentare
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
DonMartin (7.488 Kommentare)
am 27.02.2024 10:51

Natürlich braucht die Bildungskarenz höhere Hürden, um nicht mehr derart missbraucht zu werden.
Das Sozialsystem muss geschützt werden, um es halbwegs erhalten zu können.

Lächerliche Kurse für eine Bildungskarenz zu genehmigen und zu bezahlen, ist unsoziale Steuergeldverschwendung.

lädt ...
melden
antworten
DonMartin (7.488 Kommentare)
am 27.02.2024 13:07

Und er Klassiker, ein oder zwei Jahre vor Pensionierung noch schnell einen Kurs besuchen?

lädt ...
melden
antworten
Aktuelle Meldungen