Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Ausstieg aus russischem Gas: Schlagabtausch zwischen ÖVP und Grünen

Von nachrichten.at/apa, 19. April 2024, 15:57 Uhr
PK KLIMASCHUTZMINISTERIUM "AKTUELLE ENTWICKLUNG DER TREIBHAUSGASEMISSIONEN": GEWESSLER
Die VP ist mit dem Gesetzesvorschlag von Ministerin Gewessler nicht zufrieden. Bild: TOBIAS STEINMAURER (APA)

WIEN. Die Volkspartei kritisierte den Gesetzesvorschlag von Ministerin Gewessler, die Grünen sind "fassungslos".

Vergangene Woche hat Energieministerin Leonore Gewessler (Grüne) einen Gesetzesvorschlag an den Koalitionspartner VP geschickt, um den Ausstieg aus russischem Gas voranzutreiben. Das Gesetz – für das es eine Zweidrittelmehrheit im Nationalrat braucht – soll die Gasversorger zur Diversifizierung zwingen.

Die VP stellt sich jetzt quer: Am Freitag kritisierte VP-Energiesprecherin Tanja Graf den Vorschlag. „Österreich sollte hier keinen Alleingang machen, sondern das gemeinsam mit Europa angehen“, sagte sie und warnte vor etwaigen Erhöhungen der Energiepreise. Man sei aber für Gespräche mit Gewessler bereit.

Die Ministerin hatte die heimischen Energieversorger kritisiert, der Anteil an russischem Gas in Österreich betrug im Februar 87 Prozent. "Wenn die Gasversorger auf dem liberalisierten Gasmarkt nicht aus eigenen Stücken tätig werden, dann braucht es gesetzliche Verpflichtungen", sagte sie. Österreich hat sich dazu verpflichtet, bis 2027 aus russischem Gas auszusteigen. 

"Märchen vom billigen russischen Gas"

Die Grünen reagierten per Aussendung: Sie seien ob der Kritik „fassungslos“. Die Gasversorger müssten alternative Versorgungsquellen nutzen. Die Volkspartei habe Österreich mit in die Abhängigkeit von „Putins Gas“ getrieben und würde nun immer noch "das Märchen vom billigen russischen Gas" erzählen.

Die Sozialdemokraten reagierten ebenfalls auf den Koalitions-Zwist: Die Regierung betreibe "Show-Politik" und stelle damit die Versorgungssicherheit der Bevölkerung aufs Spiel. 

mehr aus Wirtschaft

2023/24 war drittstärkste Wintersaison der Geschichte in Österreich

Strabag stemmt sich gegen schwache Baukonjunktur

Inflation kann Lust auf Urlaub nicht dämpfen

Neues 1,5-Prozent-Darlehen: Land präzisiert, wie man es bekommt

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

11  Kommentare
11  Kommentare
Die Kommentarfunktion steht von 22 bis 6 Uhr nicht zur Verfügung.
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
fragesteller (210 Kommentare)
am 24.04.2024 09:46

Wie blöd muß man sein, den eigenen Ast auf den man sitzt abzusägen😱! Die Grünen schaffen das!

lädt ...
melden
Flachmann (7.263 Kommentare)
am 20.04.2024 08:48

Die Grünen sind so notwendig wie ein Kropf.

lädt ...
melden
lastwagen (2.080 Kommentare)
am 19.04.2024 20:47

In ein paar Monaten ist es mit dem grünen Wahnsinn vorbei, und das ist gut so für Österreich.

lädt ...
melden
Hanspeter (181 Kommentare)
am 19.04.2024 20:30

Ich bin froh mit russischem Gas/Öl jetzt Warmwasser habe und je meine Wohnung warm halten kann. Hoffentlich bleibt es noch lange so. Gas aus RUS ist mir lieber, als durch franking und Seetransport von ca. 6.000 km aus den USA.

lädt ...
melden
nichtschonwieder (8.912 Kommentare)
am 19.04.2024 19:42

Will die Gewessler mit unserem Steuergeld Pönalstrafen etc zahlen?

Abgesehen davon haben wir trotz immer noch preiswertem russischen Gas die weitaus höchsten Gaspreise - für den Verbraucher wohlgemerkt! - in Europa! Eine Sauerei!

lädt ...
melden
2020Hallo (4.374 Kommentare)
am 19.04.2024 17:16

Der BK mit Matura - der stand doch bei der Unterschrift dabei bei dem „Super tollen“ Vertrag - dem können’s net ins Kreuz fallen……🙈🙈🙈👎👎👎

lädt ...
melden
bvb22 (1.269 Kommentare)
am 19.04.2024 17:06

im Herbst ist es endlich vorbei

lädt ...
melden
tradiwaberl (15.645 Kommentare)
am 19.04.2024 18:16

und was ist dann ??
Und vor allem: WAS GENAU wird dann anders ???

lädt ...
melden
teja (5.920 Kommentare)
am 19.04.2024 16:40

nur Mut bald ist es vorbei.

lädt ...
melden
Augustin65 (778 Kommentare)
am 19.04.2024 16:27

Unter dem Motto "verbrannte Erde" will die Leonore noch jeden Wahnsinn durchpeitschen, bevor sie - hoffentlich für immer - verschwindet!
Über 400.000 Arbeitslose sind noch viel zu wenig.....

lädt ...
melden
Snowman (121 Kommentare)
am 19.04.2024 16:13

...(ständiger) Schlagabtausch zwischen ÖVP und Grünen !!! ???

...unser staat wird von diesen wapplern nicht (mehr) regiert, sondern nur noch blamiert und letztendlich ruiniert !!!

lädt ...
melden
Aktuelle Meldungen