Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Steht vor seinem Aus in der MotoGP: Di Giannantonio gelang erster Sieg

Von OÖN-Sport, 19. November 2023, 19:54 Uhr
TOPSHOT-MOTO-PRIX-QAT-MOTOGP
Fabio Di Giannantonio Bild: KARIM JAAFAR (AFP)

DOHA. Motorrad: Katar-Gewinner hat für nächste Saison keinen Vertrag

Fabio Di Giannantonio wusste nicht wohin mit seinen Gefühlen. Nach seinem Sieg beim MotoGP-Rennen am Sonntag in Katar kamen dem Italiener bereits in der Ehrenrunde die Tränen.

Der Zweitplatzierte Francesco Bagnaia war sofort zur Stelle, um zu gratulieren. Sein Landsmann konnte erahnen, was im Premierensieger vorging, war doch erst vor wenigen Tagen durchgesickert, dass Di Giannantonio nächste Saison offenbar keinen Platz mehr in der "Königsklasse" des Motorradsports hat.

Dass ihm ausgerechnet in seinem womöglich vorletzten MotoGP-Rennen seiner Karriere der erste Sieg gelang – kitschig! "Der schnellste Arbeitslose der Welt", titulierte Servus-TV-Experte Alex Hermann treffend. "Ein unglaubliches Rennen. Das war ein bisschen eine Revanche für mich", sagte der 25-jährige Di Giannantonio, der nun hofft, doch noch einen Platz für nächste Saison zu ergattern.

Die WM-Entscheidung in der MotoGP wird zwar erst beim Saisonfinale am kommenden Sonntag in Valencia fallen, nichtsdestoweniger ist die Ausgangslage nach Katar schon recht deutlich: Bagnaia baute mit Rang zwei auf dem Lusail Circuit seinen Vorsprung in der Gesamtwertung auf Verfolger Jorge Martin (10.) auf 21 Punkte aus.

Martin hatte mit seinem Sprintsieg am Samstag die Spannung im WM-Rennen zwar noch einmal erhöht, Probleme beim gestrigen Start beraubten den Spanier aber schon früh der Hoffnungen auf einen Top-Platz. Luca Marini (3.) komplettierte ein rein italienisches Podest.

Masia ist Moto3-Weltmeister

Der Spanier Jaume Masia hat sich am Sonntag vorzeitig den WM-Titel in der Moto3-Klasse gesichert. Der Honda-Pilot entschied den GP von Katar vor dem Kolumbianer David Alonso (GasGas) und dem Türken Deniz Öncü (Honda) für sich und baute den Vorsprung auf Ayumu Sasaki (Husqvarna) in der WM-Wertung vor dem letzten Saisonrennen auf uneinholbare 28 Punkte aus. Der Japaner kam nur als Sechster ins Ziel.

Motorrad-WM: Grand Prix in Katar, MotoGP: 1. Fabio Di Giannantonio (Ducati), 2. Francesco Bagnaia (Ducati), 3. Luca Marini (Ducati); 5. Brad Binder (KTM); 10. Jorge Martin (Ducati); Sprint: 1. Martin; WM-Stand (19 von 20 Rennen): 1. Bagnaia, 437 Punkte, 2. Martin 416.

mehr aus Motorsport

Leclerc mit Bestzeit im Imola-Auftakttraining

Formel 1: Ferrari "wildert" erfolgreich bei Mercedes

Schwergewichte Verstappen und Norris "wie Fury und Usyk"

Formel 1: Verstappen holte sich Pole in Imola vor McLaren-Duo

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

5  Kommentare
5  Kommentare
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
gillmayr83 (155 Kommentare)
am 20.11.2023 10:39

hat der Berichtschreibende das moto 3 Rennen gesehen auch?
die Art und Weise WIE Masia das Rennen für sich entschieden hat wäre einen Zweizeiler wert gewesen.

lädt ...
melden
antworten
honkey (13.737 Kommentare)
am 20.11.2023 17:03

Stimmt vollkommen.

Jedoch, Masia wird in der Moto2 nächstes Jahr mit Pauken und Trompeten untergehen!

Solche Aktionen macht er in der Moto2 nur einmal.

lädt ...
melden
antworten
fai1 (6.054 Kommentare)
am 19.11.2023 20:46

Wie sehr hätte sich KTM schon bemüht, die beiden freien Plätze welche durch den Rückzug von Suzuki entstanden sind mit einem dritten Team zu besetzen. Da lässt die FIM lieber gute MOTO GP Fahrer über die Klinge springen und Talente verkümmern, als diese 2 freien Plätze zu frei zu geben.

lädt ...
melden
antworten
gillmayr83 (155 Kommentare)
am 20.11.2023 10:36

schade ist das sehr wohl....aber man muss auch sagen, das er eine ganze Saison Zeit hatte Werbung für sich zu machen. Leider etwas spät die Rakete gezündet traurig

lädt ...
melden
antworten
juergen-ebensee (198 Kommentare)
am 19.11.2023 20:43

mit seinem mopsl bei einem paketdienst in wien anheuern?
rein vom speed her schaut des ned schlecht aus.

lädt ...
melden
antworten
Aktuelle Meldungen