Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.
gemerkt
merken
teilen

Standing Ovations für den "Ski-Kaiser": Warum Franz Klammer überwältigt war

Von Verena Gabriel, Karoline Ploberger und Alexander Zambarloukos, 10. Februar 2024, 12:21 Uhr
Franz Klammer bewundert die Sport-Borg-Showeinlagen Bild: Volker Weihbold

Eine rauschende Galanacht des Sports: 2500 Besucher feierten den Olympiasieger, der mit dem "Sports Life Award Austria" ausgezeichnet wurde

Franz Klammer betritt nicht einfach so die Bühne, er erscheint. Die Aura, die den Olympiasieger von 1976 und Gewinner von 25 Weltcup-Abfahrten umgarnt, war im Linzer Brucknerhaus förmlich greifbar. Der "Ski-Kaiser" fasziniert Alt und Jung. Selbst jene, die seine sportlichen Errungenschaften nur aus Erzählungen kennen, standen Schlange und stellten sich um Selfies und Autogramme an.

Klammer, der am 3. Dezember seinen 70. Geburtstag feierte, war in Abwesenheit des von einem grippalen Infekt "heimgesuchten" Fußball-Teamchef Ralf Rangnick der Superstar der Galanacht des Sports. Weil er so bodenständig geblieben ist, immer einen Schmäh auf den Lippen hat und schlicht und einfach ein Sympathieträger ist.

V. li.: Gino Cuturi, Rainer Stadler und Franz Klammer Bild: Volker Weihbold

Wer glaubt, dass den Routinier Klammer nichts und niemand überraschen kann, täuscht sich. Als ihm die rund 2500 Besucher minutenlange Standing Ovations zollten, bekam auch die Legende feuchte Augen. Er wähnte sich als "normaler" Gast und ging mit einer besonderen Auszeichnung.

Klammer bekam von den Oberösterreichischen Nachrichten (Gino Cuturi, geschäftsführender Gesellschafter Medienhaus Wimmer) und der LIVA (Rainer Stadler, kaufmännischer Vorstandsdirektor) den "Sports Life Award Austria" verliehen.

Bildergalerie: Prominente Gäste bei der Galanacht des Sports 2024

Prominente Gäste bei der Galanacht des Sports 2024
(Foto: VOLKER WEIHBOLD) Bild 1/44
Galerie ansehen

"Damit habe ich nicht gerechnet. Es ist überwältigend, wie viel Sympathie mir hier entgegengebracht wird. Es ist heute wie damals ein wunderschönes Gefühl, so viel Anerkennung zu bekommen", sagte Klammer und plauderte aus dem Nähkästchen: "Die Erfolge haben dich wachsen lassen. Die Grundzüge bleiben die gleichen. Es ist wichtig, das zu schätzen, was einem zufällt."

Klammer und der furchteinflößende gelbe Anzug

Klammer wurde vom Moderatorenduo Tom Walek und Silvia Schneider auf seinen markanten gelben Rennanzug angesprochen. "Vielleicht hat mich der so schnell gemacht, weil die grelle Farbe die anderen erschreckt hat", sagte der Champion mit einem Lächeln.

Auf seine Triumphzüge angesprochen, spannte Klammer den Bogen ins Innviertel: "Ich bin auf dem besten Ski gefahren - das war der Fischer-Ski, der den anderen technologisch weit voraus war. Mehr als die Hälfte der Konkurrenten ist den halt auch gefahren. Ich glaube, ich habe was an der Technik verändert. Ich war der Erste, der einen Carvingschwung ohne Carvingski gefahren ist", erklärte der Kärntner mit Wohnsitz in Wien sein "Geheimrezept". Nachsatz: "Gott sei Dank haben die anderen so lange gebraucht, bis sie es nachgemacht haben."

Der Auftakt zur Galanacht des Sports 2024

Sport und Musik im Brucknerhaus: Franz Klammer, Andreas Goldberger & Co. genießen den Heimvorteil. Die ersten Stimmern zur großen Ballnacht in Linz.

6000 Euro für die "Franz Klammer Foundation"

Klammers Gastspiel in Linz sollte sich auf für jene bezahlt machen, die zu kämpfen haben: Oberbank-Generaldirektor und Gala-Hauptsponsor Franz Gasselsberger und Organisator der LIVA, Wolfgang Scheibner, überreichten dem Ski-Star einen Scheck über 6000 Euro, die Summe kommt der "Franz Klammer Foundation" zugute. Ziel ist es, verunglückten, unterversicherten Sportlern den Weg zurück in ein geordnetes Leben zu erleichtern.

Scheckübergabe zu Gunsten der "Franz Klammer Foundation": V. li. Wolfgang Scheibner (LIVA), Franz Klammer, OÖN-Sportchef Christoph Zöpfl, Oberbank-Generaldirektor Franz Gasselsberger mit Ehefrau Gerti Bild: Volker Weihbold

Anekdoten aus dem Hause Klammer

Klammers Oberösterreich-Bezug beschränkt sich nicht nur auf die Ski-Marke. Er hat auch eine Anekdote vom Bergrennen in St. Agatha zum Besten zu geben. "Da hab‘ ich einfach a Auto um an Apfelbaum g‘wickelt, das hat dem Dr. Marko (heute Red-Bull-Motorsportberater, Anm.) gar ned gefallen. Ich bin halt Vollgas gefahren, das Auto is super auf der Straße gelegen. Die Äpfel waren aber noch nicht reif", sagte der viermalige Kitzbühel-Sieger, der auch von den sportlichen Aktivitäten seiner Enkelkinder zu berichten weiß. "

Hans Pum (Mitte) und Andreas Goldberger (re.) gratulierten Franz Klammer zum "Sports Life Award Austria". Bild: Volker Weihbold

Der Felix (5) steht natürlich schon auf Skiern." Der Jüngste (3 1/2) ist schon in bester Abfahrer-Manier unterwegs. "Er kann keine Kurven machen und kommt unten mit an Salto an." Schallendes Gelächter.

Hans Pum, langjähriger Trainer und Alpindirektor im ÖSV und jetziger Vizepräsident im Landesskiverband, sowie Skisprung-Liebling Andreas Goldberger würdigten den Menschen Klammer in den höchsten Tönen und auch mit einem Schuss Schmäh. "Wenn einer so viele Erfolge feiert und trotzdem auf dem Boden bleibt, dann hat er den Titel Kaiser verdient", sagte Pum, der 1977 zum ersten Mal in einem Lehrgang auf den Ski-Star getroffen war.

Goldberger erzählte von gemeinsamen Erlebnissen auf der Skipiste: "Franz Klammer war mein Kindheitsidol. Als wir in Schladming unterwegs waren, ist er den Zielhang locker runtergefahren. Ich bin runtergerutscht."

Bildergalerie: Die Höhepunkte der Galanacht des Sports 2024

Die Höhepunkte der Galanacht des Sports 2024
(Foto: VOLKER WEIHBOLD) Bild 1/114
Galerie ansehen
mehr aus Mehr Sport

Wie die Linzer Schwimmer von Finalaspiranten zu Medaillenkandidaten wurden

Felix Gall: "Ich habe jetzt mehr Freiheiten"

Mit einem Urschrei: So wurde Vizeweltmeister Simon Bucher bei seiner Rückkehr nach Linz gefeiert

Olympia-Ticket für Thiem durch Nadal gefährdet

Autorin
Verena Gabriel
Verena Gabriel
Autorin
Karoline Ploberger
Redakteurin Oberösterreich
Karoline Ploberger
Autor
Alexander Zambarloukos
Redakteur Sport
Alexander Zambarloukos
Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

8  Kommentare
8  Kommentare
Die Kommentarfunktion steht von 22 bis 6 Uhr nicht zur Verfügung.
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
westham18 (4.220 Kommentare)
am 10.02.2024 21:26

Einer der sympathischsten Sportler Österreichs, möge er noch lange gesund bleiben! 👏💥

lädt ...
melden
rmach (14.708 Kommentare)
am 10.02.2024 17:31

Auf Augenhöhe mit Walter Kohn und allen anderen öst. Berühmtheiten, aber mehrfach so bekannt. Was sind auch schon Nobelpteisträger gegenüber Schifahrern?

lädt ...
melden
Proking (2.635 Kommentare)
am 11.02.2024 10:30

Ich kanns nicht lassen: Klammer ist einfach ein sympathischer Kumpel. Die andere Person ist höchst intelligent, aber .........?

lädt ...
melden
rmach (14.708 Kommentare)
am 11.02.2024 13:32

Ist leider schon 1982 verstorben.

lädt ...
melden
nixnutz (3.897 Kommentare)
am 11.02.2024 21:49

Keine Sorge, Franz Klammer ist nicht 1982 verstorben. Auch nicht Walter Kohn.

lädt ...
melden
gruberandrea (128 Kommentare)
am 10.02.2024 15:35

Franz Klammer ist ein wunderbarer Mensch, freundlich, hilfsbereit und am Boden geblieben.
Ein Vorbild für mehrere Generationen. Ich hoffe er bleibt noch viele Jahre gesund und munter.

lädt ...
melden
Simunek (9 Kommentare)
am 10.02.2024 17:15

So ist es

lädt ...
melden
Simunek (9 Kommentare)
am 10.02.2024 14:40

Franz Klammer ist ein großartiger Mensch und ein Vorbild für alle. Seine Erfolge werden immer in Erinnerung bleiben ich war damals 16 Jahre alt als er im Februar 1976 den Olympia Sieg holte. Seine Karriere ist einzigartig und er hat auch nach der Karriere mit Gründung seiner Familie und seinen beiden Töchtern ein
Sehr schönes Leben gehabt. Seine Popularität nach seiner Karriere ist beispielhaft. Ich hoffe, er bleibt lange gesund und uns noch lange erhalten. Ein ganz Großer, vielen Dank

lädt ...
melden
Aktuelle Meldungen