Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Showdown in Klagenfurt: KAC erzwingt 7. Eishockey-Finale

Von OÖN-Sport, 16. April 2024, 22:17 Uhr
Der KAC zwang Salzburg in die Knie. Fortsetzung folgt. Bild: APA/EXPA/Johann Groder

Die "Rotjacken" gewannen das sechste Spiel beim amtierenden Champion Salzburg 4:1

Der KAC hat am Dienstagabend mit einem 4:1-Auswärtssieg bei Red Bull Salzburg in der ICE Hockey League das entscheidende siebente Spiel der Finalserie erzwungen und den neuerlichen Meistertitel der Bullen vorerst verhindert. Mit dem Rücken zur Wand gelang den Kärntnern der Ausgleich zum 3:3. Das letzte Match geht am Freitag (19.30 Uhr/live Puls24) in Klagenfurt in Szene.

Der KAC begann Spiel Nummer sechs fest entschlossen, das Entscheidungsspiel nach Klagenfurt zu holen. Und es lief gleich bestens für die Gäste mit einem Doppelschlag. Nach nur 79 Sekunden schaffte Paul Postma nach einer schnellen Kombination das 1:0 und nur 91 Sekunden später erhöhte Matt Fraser bereits auf 2:0. Zwar verzeichneten die Hausherren am Ende des ersten Drittels weit mehr Schüsse aufs Tor, am Zwischenstand konnten sie vor der Pause aber nichts mehr ändern.

Im Mitteldrittel erhielt der KAC kurz nach Seitenwechsel die erste Strafe und erzielte durch Hundertpfund beinahe ein Shorthander-Tor. In der Folge hatten die Kärntner mehrere gute Chancen und waren dem 3:0 näher. Doch der nächste Treffer ging an die Gastgeber. Ryan Murphy verkürzte mit einem Schlagschuss in der 36. Minute auf 1:2.

Die "Bullen" starteten stark ins Schlussdrittel, doch KAC-Goalie Sebastian Dahm zeichnete sich mehrmals aus. Und dann war der Kanadier Nick Petersen zur Stelle. Nach schöner Vorlage durch Jan Mursak sorgte er in der 49. Minute für den vorentscheidenden Treffer zum 3:1. Inmitten der Drangperiode der Hausherren war es der Linzer Lukas Haudum, der mit seinem 26. Saisontreffer zum 4:1 in der 57. Minute alles klarmachte für die Rotjacken.

mehr aus Mehr Sport

Tennis: Schwärzler gewann in Skopje mit 18 ersten Challenger-Titel

Radsport: Pogacar gewann souverän Giro d'Italia

Rafael Nadal: Hoch lebe der König der Herzen und Schmerzen

Tadej Pogacars Machtdemonstration

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

0  Kommentare
0  Kommentare
Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare geschrieben.
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
Aktuelle Meldungen