Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Endlich! Dominic Thiem kann noch gewinnen

Von Alexander Zambarloukos, 18. März 2024, 17:01 Uhr
TENNIS-ATP-FRA
Dominic Thiem Bild: AFP/Dilkoff

Tennis: Der ehemalige US-Open-Champion zog ohne Satzverlust in die zweite Runde des Challengerturniers in Zadar ein

Nach der trostlosen Vorstellung in der vergangenen Woche in Szekesfehervar hat sich Dominic Thiem zum Auftakt des Tennis-Challengers in Zadar von einer deutlich besseren Seite präsentiert. Der Weltranglisten-90. fertigte zum Auftakt des Sandplatz-Freiluftturniers den nach einer Verletzung im Ranking auf Position 446 abgestürzten Serben Filip Krajinovic in zwei Sätzen ab.

Der topgesetzte Thiem gewann nach einigermaßen solider Vorstellung und 100 Minuten 6:2, 7:6 (4). Es war der erste Sieg des 30-jährigen Lichtenwörthers, der 2020 bei den US Open triumphiert hatte, auf ATP-Ebene. Zuvor hatte er nur ein Einladungsmatch gegen Francisco Cerundolo (Arg) und das Davis-Cup-Duell mit dem Iren Michael Agwi für sich entschieden.

Im Achtelfinale von Zadar könnte es zu einem Österreicher-Duell kommen: Thiem trifft jetzt auf den Gewinner der Partie Lukas Neumayer gegen Mathys Erhard (Fra). Es wird eine weitere Steigerung brauchen, denn Thiem ist noch längst nicht dort, wo er sich sehen möchte. Diesmal ging er immerhin mit seinen zahlreichen Breakmöglichkeiten nicht so fahrlässig um. Von zwölf verwertete er sieben. Das war der Schlüssel. Im ersten Satz hatte der 17-fache ATP-Turniersieger beim Stand von 2:2 den Turbo gezündet und mit 6:2 klare Verhältnisse geschaffen.

Im zweiten Durchgang schlich sich bei einer 4:1-Führung der Schlendrian ein, Krajinovic blies noch einmal zur Aufholjagd und glich nach Abwehr von drei Matchbällen zum 5:5 aus. Auch aus einem weiteren Break zum 6:5 vermochte Thiem zunächst kein Kapital zu schlagen, der nächste Aufschlagverlust folgte prompt. Es ging ins Tiebreak, in dem der Niederösterreicher seinen vierten Matchball zum 7/4 verwertete. Erleichterung pur.

mehr aus Mehr Sport

100 Tage vor Olympia: Das Pariser Spiel mit dem Feuer

Welle der Solidarität für finanziell gebeutelte Swans Gmunden

Showdown in Klagenfurt: KAC erzwingt 7. Eishockey-Finale

Dominic Thiem: "Da hat es Schlagzeilen gegeben, die komplett aus der Luft gegriffen waren"

Autor
Alexander Zambarloukos
Redakteur Sport
Alexander Zambarloukos

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

3  Kommentare
3  Kommentare
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
linzerleser (3.633 Kommentare)
am 18.03.2024 18:32

Bravo Dominic jetzt schauen Sie alle blöd die Besserwisser und Möchtegern Profis mit Ihren tollen Tipps und Ratschlägen welche selbst jemals nie ein ATP Turnier gewonnen haben.
Weiter so Bravo Deine wahren Fans stehen voll hinten Dir!

lädt ...
melden
antworten
betterthantherest (33.910 Kommentare)
am 19.03.2024 09:36

Die Elite spielt um dieses Jahreszeit ein ATP1000 in Miami.

Und Sie bejubeln einen Erstrundensieg Thiems bei den Zadar Open gegen die Nr. 446 der Welt.

lädt ...
melden
antworten
2020Hallo (4.288 Kommentare)
am 18.03.2024 17:54

„ kann noch gewinnen“

🤭😂🤣😂🙈

lädt ...
melden
antworten
Aktuelle Meldungen