Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.
gemerkt
merken
teilen

Die neue Nummer 1 von Linz: "Sie ist eine wie keine"

Von Alexander Zambarloukos, 27. Jänner 2024, 16:26 Uhr
TENNIS-AUS-OPEN
Jelena Ostapenko lebt auch von der Emotion. Bild: APA/David Gray

Tennis: Jelena Ostapenko, French-Open-Triumphatorin 2017, wird beim am Sonntag beginnenden Upper Austria Ladies topgesetzt sein

Jelena Ostapenko polarisiert, sie ist das personifizierte Feuer auf den Courts im Tennis-Zirkus, ein Energiebündel, das von Emotionen lebt.

Die Lettin ist eine der lautstarken Protagonistinnen, sie pusht sich, legt ihre ganze Wucht in jeden ihrer Schläge und eckt schon einmal mit ihren Kontrahentinnen an. Sie ist ein echter Typ - und beim am Sonntag (10 Uhr) mit der Qualifikation beginnenden Upper Austria Ladies im Linzer Design Center die neue Nummer eins.

Die Weltranglistenzehnte nimmt den Platz von Marketa Vondrousova (Cze) ein, die wegen einer hartnäckigen Schulterblessur absagen musste. "Es tut mir leid, ich wäre gerne gekommen", entschuldigte sich die Wimbledon-Siegerin von 2023.

Im Doppel-Finale von Melbourne

Klar, dass die Drähte nach "Down under" heiß liefen. Linz-Turnierdirektorin Sandra Reichel legte eine intensive Nachtschicht hin und konnte in den Morgenstunden grünes Licht geben. Und zwar für das Engagement von Ostapenko, die 2017 bei den French Open in Paris triumphiert hat und die aktuell in Melbourne nach einem weiteren Grand-Slam-Titel greift.

Die 26-Jährige aus Riga, die sieben Titel auf der WTA Tour gewonnen hat, steht nämlich im Doppel im Finale, am Sonntag (5 Uhr) bestreitet sie an der Seite der Ukrainerin Ljudmila Kitschenok das Finale. Anschließend geht es zurück nach Europa - mit hohen Ambitionen.

Ostapenko hat in Linz noch einen Job zu Ende zu bringen. Sie möchte sich unbedingt auf der Ehrentafel der Champions verewigen. 2019 stand sie kurz davor, damals vermochte die ehemalige Nummer fünf der Welt den Höhenflug des aus der Qualifikation ("Lucky Loser") kommenden Supertalents Coco Gauff nicht zu stoppen. Die damals 15-jährige US-Amerikanerin setzte sich im Endspiel mit 6:3, 1:6, 6:2 durch. 

"Vielleicht kann ich es diesmal noch ein bisschen besser machen. Linz ist ein großartiges Turnier, ich freue mich, wieder hierherzukommen", betonte Ostapenko, die in ihrer Karriere mehr als 14 Millionen US-Dollar an Preisgeld eingespielt hat.

"Ihre Schläge gehören zu den allerschnellsten"

Auch in Oberösterreich wartet ein ordentliches Sümmchen. Noch nie war das in die Kategorie 500 aufgestiegene Event, das seit 1991 existiert, so hoch dotiert. 922.573 US-Dollar gelangen zur Ausschüttung, die Triumphatorin nimmt 142.000 Dollar brutto und 500 Punkte mit. Das zahlt sich aus.

Sandra Reichel ist die Vorfreude auf Ostapenko anzumerken. "Jelena hat mit Linz noch eine Rechnung offen, ich weiß, dass sie hier unbedingt den Titel holen will. Ich schätze sie sehr als Persönlichkeit und Tennisspielerin, sie ist eine wie keine. Aktuell ist sie wieder in dieser imposanten Form, in der sie jede Spielerin der Welt schlagen kann. Ihre Schläge gehören zu den allerschnellsten auf der gesamten Tour. Ich weiß, dass sie unser Linzer Tennispublikum mitreißen wird", sagte die Welserin.

mehr aus Mehr Sport

HC Linz kämpft um den ersten Frühjahrssieg

Polcanova: "Ich gebe uns auf jeden Fall eine 50:50-Chance"

Auf Linz-Torhüter wartet besonderer Gegner: "Robert Weber probiert es aus jedem Winkel"

"Da muss man von einem Unvermögen in der Organisation sprechen"

Autor
Alexander Zambarloukos
Redakteur Sport
Alexander Zambarloukos
Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

3  Kommentare
3  Kommentare
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
observer (22.078 Kommentare)
am 28.01.2024 08:14

Die scheint mir sehr kräftig zu sein ...

lädt ...
melden
antworten
nixnutz (3.911 Kommentare)
am 27.01.2024 18:09

Muss man nicht kennen, oder?

lädt ...
melden
antworten
woiknail (772 Kommentare)
am 27.01.2024 20:31

Bist offenbar kein Tennisfan.

lädt ...
melden
antworten
Aktuelle Meldungen