Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Debakel für Dominic Thiem im Österreicher-Duell

Von Alexander Zambarloukos, 20. März 2024, 16:30 Uhr
Dominic Thiem Bild: AFP/Dimitar Dilkoff

Tennis: Nächste herbe Enttäuschung für den ehemaligen US-Open-Champion, der im Achtelfinale von Zadar deutlich an Lukas Neumayer scheiterte

Dominic Thiem kommt einfach nicht in Fahrt. Der ehemalige US-Open-Champion, der beim 75.000-Euro-Challenger in Zadar topgesetzt ist, hat sich bereits im Achtelfinale verabschiedet. Vor trostloser Kulisse (es werden maximal 100 gewesen sein) verlor der 30-jährige Lichtenwörther nach einer enttäuschenden Vorstellung gegen einen Landsmann. Der Weltranglisten-90. unterlag der Nummer 219 im Computer, Lukas Neumayer, sang- und klanglos 2:6, 1:6.

Thiems Körpersprache auf dem Centre Court war alles andere als optimistisch, was auch einer Serie von Fehlschlägen geschuldet war. Teilweise landeten Bälle ohne Not meterweit hinter der Grundlinie. Dem Niederösterreicher fehlte jene Aggressivität, die ihn zu glorreichen Zeiten ausgezeichnet hatte. Wo war die Präzision, wo der Druck, wo das In-den-Platz-Hineingehen? Thiem agierte viel zu passiv, stand - wie immer in den vergangenen Monaten - ganz weit hinter der Grundlinie und ließ das sportliche Schicksal über sich ergehen. Viel zu selten blitzte Thiems Klasse auf.

Auf der anderen Seite stand Neumayer, der frech drauflosspielte. "Ich glaube schon, dass ich eine Chance gegen Dominic habe", hatte der 21-jährige Salzburger vor dem Duell gesagt. Und so trat er dann auch auf - ohne Respekt oder Angst vor dem großen Namen. Der Youngster zog sein Spiel durch und behielt auch in heiklen Momenten die Nerven. Im ersten Satz hatte Neumayer, der kein einziges Mal sein Service abgab, Thiem den Aufschlag zum 2:0 und zum 6:2 abgenommen, im zweiten zog er auf 5:0 davon. Nach 100 Minuten war der Spuk vorbei.

Im Viertelfinale trifft Neumayer auf den Tschechen Jonas Forejtek (Nr. 421). Erfreulich: Auch Sandro Kopp (Nr. 392) steht in der Runde der letzten Acht. Der 23-jährige Tiroler, der sich erfolgreich durch die Qualifikation gekämpft hatte, gewann gegen den Bulgaren Dimitar Kuzmanov (Nr. 238) 7:6 (7), 6:2 und bekommt es nun mit dem Kasachen Timofey Skatov (Nr. 273) zu tun.

mehr aus Mehr Sport

Video: Sepp Straka begeistert erneut mit Hole in One

Matthias Linortner: Ein fliegender Wechsel, der sich lohnt

Sumo-Legende Akebono mit 54 Jahren gestorben

Eine Doku über Thiem, der aus den Top 100 fallen wird

Autor
Alexander Zambarloukos
Redakteur Sport
Alexander Zambarloukos

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

14  Kommentare
14  Kommentare
Die Kommentarfunktion steht von 22 bis 6 Uhr nicht zur Verfügung.
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
Joshik (2.930 Kommentare)
am 21.03.2024 13:45

hat natürlich mit Long-Covid-Folgen überhaupt nichst zu tun, wenn ein bekennender Impfverweigerer körperlich derart abstürzt
.
haben Sportjournalist:innen das Turnier der Impfverweigerer in Belgrad schon vergessen?

lädt ...
melden
honkey (13.614 Kommentare)
am 21.03.2024 16:38

Meines Wissens ist Thiem Covid geimpft!

lädt ...
melden
honkey (13.614 Kommentare)
am 21.03.2024 09:29

Traurig.

Einfach nur traurig.

lädt ...
melden
nichtschonwieder (8.109 Kommentare)
am 21.03.2024 09:23

Wie lange hält der Schteiberling noch an dem Verlierer fest?
Verwandt? Verschwägert oder wie?
Oder genau so stur und uneinsichtig wie der Ballschupfer?

lädt ...
melden
linzerleser (3.627 Kommentare)
am 20.03.2024 20:54

Warum hat man sich nur für Challenger Turniere entschieden?
Besser wäre es gewesen in Quali bei ATP Turniere zu gehen.
Hier sagt kein Mensch was wenn man die eine oder andere Quali nicht schafft oder?
Bei Challenger sind sehr viele junge starke aufsteigende Spieler.
War falsche Tournament Selection oder?

lädt ...
melden
observer (22.179 Kommentare)
am 20.03.2024 20:22

Der nächste Bewerb, die nächste Ohrfeige für Thiem. Ein Trauerspiel. Anscheinend lernt er nicht. daraus die einzig richtige Konsequenz zu ziehen. Oder seine Umgebung lässt das nicht zu, weil er für die mal eine sprudelnde Geldquelle war und sie hoffen, das wird wieder so. . Aber die ist schon länger versiegt und wird nie mehr so richtig sprudeln.

lädt ...
melden
19josef66 (164 Kommentare)
am 20.03.2024 20:07

Ich bin nach wie vor überzeugt, dass mit einem anderen Umfeld(vor allem ohne seinen Bruder und seinem Vater) noch was drinnen wäre.
Aber so wird das nix mehr,leider. Trotzdem danke für soviele "geile" Matches!!!

lädt ...
melden
kirchham (2.155 Kommentare)
am 20.03.2024 19:36

Dominic du hast deine Leistungen gebracht US Open gewonnen immer wieder tolle Leistungen gebracht, aber du solltest auch mal einsehen wenn es vorbei ist.

Alles gute für dich.

lädt ...
melden
2020Hallo (4.281 Kommentare)
am 20.03.2024 18:47

Nun, was war zu erwarten? 😂🙈👎

So lange die Sponsoren mitmachen - alles fast egal……

lädt ...
melden
westham18 (4.374 Kommentare)
am 20.03.2024 18:23

Auch wenn es einige noch immer nicht wahrhaben wollen, die erfolgreiche Sport—Zeit für Dominic Thiem ist schon länger vorbei, da geht nichts mehr.....😉

lädt ...
melden
martinv78 (30 Kommentare)
am 20.03.2024 17:13

Zitat aus dem Artikel:
"Auf der anderen Seite stand Neumayer, der frech drauflosspielte. "Ich glaube schon, dass ich eine Chance gegen Dominic habe", hatte der 21-jährige Salzburger vor dem Duell gesagt. Und so trat er dann auch auf - ohne Respekt oder Angst vor dem großen Namen."

--> und GENAU DAS ist das Problem des Herrn Thiem --> ein jeder der jungen aufstrebenden will gegen ihn gewinnen --> und er hat einfach nicht mehr das Zeug oder die Kraft oder auch den Willen sich dagegen zu stemmen.

Und ich sags mal so: wenn die Außendarstellung von ihm bzw. auch seiner Familie etwas sympathischer wäre..... naja, dann wäre wohl jetzt nicht die "Schadenfreude" bei vielen so groß..... 🤷‍♂️

lädt ...
melden
Orlando2312 (22.278 Kommentare)
am 20.03.2024 17:10

Domi, warum tust du dir das noch an? Hast du das denn nötig?

Bitte zieh die Konsequenzen, wenn der Kopf einfach nicht mehr will.

Time to say goodbye. Du hast uns lange Jahre viel Freude bereitet.

😭😭😭

lädt ...
melden
Hans1958 (3.159 Kommentare)
am 20.03.2024 16:42

Das wars dann Domi...Ciao Kaukau.

lädt ...
melden
aufjedenfallgutmensch (233 Kommentare)
am 20.03.2024 19:56

Empathie hat man ...oder auch nicht

lädt ...
melden
Aktuelle Meldungen