Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Titelkampf spitzt sich zu

08. Mai 2017, 00:04 Uhr
Titelkampf spitzt sich zu
Dietach machte mit dem 4:1 gegen ASK St. Valentin im Osten das Titelrennen wieder spannend. Bild: Moser

DIETACH. Landesligen: Dietach im Osten wieder im Rennen, Andorf stolperte im Westen.

Nach dem 4:1-Auswärtserfolg von Dietach bei Leader ASK St. Valentin ist der Dreikampf um den Titel in der Landesliga Ost endgültig eröffnet. "Wir spielen als Aufsteiger eine tolle Saison, müssen aber nicht mit aller Gewalt aufsteigen", sagte der siegreiche Trainer Harald Molterer. "Wir wollen Druck machen und die Spannung bis zum Ende aufrechterhalten."

Der Umfaller des Tabellenführers hat einen weiteren Nutznießer: St. Magdalena liegt nach dem 2:1 in Schwertberg als Dritter nur noch drei Punkte hinter St. Valentin. "Irgendwann wollen wir wieder in die OÖ-Liga", jubelte Trainer Gerhard Lindinger.

Vor Saisonbeginn hatte der Klub noch mit zwei personellen Rückschlägen zu kämpfen: Die Stützen Michael Ortner und Thomas Stifter verließen die Urfahraner. Ortner gab nach seinem zweiten Schien- und Wadenbeinbruch den Fußballsport komplett auf und steht Lindinger seitdem als Co-Trainer zur Seite. Auch für Stifter ist nach einem erlittenen Schädelbasisbruch die aktive Laufbahn nur noch bei seinem Heimatverein Puchenau in der 2. Klasse Mitte möglich. Lindinger: "Die Landesliga wäre für beide wohl zu gefährlich." Trotzdem läuft es für sein Team, das noch zwei Spiele mehr auszutragen hat. Das Erfolgsgeheimnis? "Wir sind nicht von einem Spieler abhängig, sondern als Team stark."

Auch im Westen musste Tabellenführer Andorf mit dem 1:3 gegen Viktoria Marchtrenk eine Niederlage einstecken, liegt mit einem Spiel mehr nur noch drei Zähler vor Verfolger Pettenbach (3:0 in Neumarkt). Kann Schwanenstadt (3:1 gegen SK Schärding) am morgigen Dienstag (19 Uhr) das Nachtragsspiel gegen den SC Marchtrenk für sich entscheiden, bleibt auch im Westen der Dreikampf um den Titel ganz eng. (hof/ram)

mehr aus Fußball Unterhaus

Ex-Blau-Weiß-Kicker kommt: OÖ-Ligist Pregarten rüstet auf

Regionalliga-Transferliste: So haben sich die OÖ-Klubs verstärkt

Nach feuriger Vorbereitung glaubt Wels an das Wunder

Die 4 wichtigsten Fragen vor dem OÖ-Liga-Start

Interessieren Sie sich für diesen Ort?

Fügen Sie Orte zu Ihrer Merkliste hinzu und bleiben Sie auf dem Laufenden.

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

0  Kommentare
0  Kommentare
Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare geschrieben.
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
Aktuelle Meldungen