Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

EM-Quali: Das sind die Gegner der ÖFB-Frauen

Von nachrichten.at/apa, 05. März 2024, 14:16 Uhr
ÖFB-Frauen feiern wichtigen Sieg gegen Nordirland
Können die ÖFB-Frauen in der EM-Quali wieder jubeln? (Archivbild) Bild: HANS PUNZ (APA)

NYON. Der Wunsch von vielen Akteurinnen im Frauen-Fußball-Nationalteam ist in Erfüllung gegangen: Die Truppe von Teamchefin Irene Fuhrmann bekommt es in der Qualifikation für die EM-Endrunde 2025 in der Schweiz mit Nachbar Deutschland zu tun.

Damit bleibt der ÖFB-Auswahl ein Duell mit Weltmeister und Nations-League-Sieger Spanien sowie auch Frankreich und den Niederlanden erspart, die ebenfalls in Topf eins vertreten waren. Weitere Gegner in Pool A4 sind Island und Polen.

Die besten zwei Teams der vier Gruppen der höchsten Liga-Kategorie sichern sich ihr EM-Ticket, die Dritt- und Viertplatzierten müssen in einem zweistufigen Play-off gegen Vertreter der Ligen B und C ihr Glück versuchen. Die genauen Spieltermine stehen noch nicht fest, bekannt sind nur die Zeitfenster der Gruppenphase, die bis Mitte Juli abgeschlossen wird. Gespielt wird demnach je zweimal zwischen 3. und 9. April, 29. Mai und 4. Juni sowie 10. und 16. Juli.

Chance auf Revanche

Gegen Deutschland bietet sich die Chance auf Revanche für die bittere 0:2-Niederlage im EM-Viertelfinale 2022 in Brentford. In bisher drei Duellen mit dem Weltranglistensechsten schaute noch nichts Zählbares hinaus. 2016 (2:4) und 2018 (1:3) gab es in Auswärts-Tests Niederlagen. Auch mit den Isländerinnen kreuzten Kapitänin Sarah Puntigam und Co. in der jüngeren Vergangenheit die Klingen. Im Juli 2023 ging ein Test in Wiener Neustadt mit 0:1 verloren. Viel positiver sind dafür die Erinnerungen an die EM 2017, wo auf dem Weg ins Halbfinale zum Abschluss der Gruppenphase ein klarer 3:0-Sieg eingefahren wurde.

Gegen Polen gingen die jüngsten drei Aufeinandertreffen bei zwei Siegen (der letzte 2016 beim Zypern Cup) nicht verloren. Davor hatten meist die Polinnen die Oberhand behalten, Aussagekraft hat das aufgrund der starken ÖFB-Entwicklung in den letzten Jahren aber nicht mehr. Österreich wurde aus Topf zwei gezogen, liegt allerdings im Ranking als 17. knapp hinter Island (15.) zurück. Polen ist die Nummer 29 der Welt. Als "Glücksengerl" in Nyon fungierte die Schweizer Ex-Teamtorfrau Gaelle Thalmann.

mehr aus Nationalteam

2:3 in Linz: Österreichs Frauen-Team war gegen Deutschland einer Überraschung nah

Nicole Billa ist Österreichs achte Fußballerin im 100er-Club

Ralf Rangnick zum FC Bayern? Das sagt der ÖFB-Teamchef

"Unglaublich wichtig!" Österreichs Frauen-Nationalteam gewann 3:1 in Polen

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

0  Kommentare
0  Kommentare
Die Kommentarfunktion steht von 22 bis 6 Uhr nicht zur Verfügung.
Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare geschrieben.
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
Aktuelle Meldungen