Lade Inhalte...

LASK

LASK: Trainingslager und Marketing-Konzept

Von nachrichten.at/rawa   03. Februar 2014 13:14 Uhr

LASK-Trainingslager in Side

Bildergalerie ansehen

Bild 1/24 Bildergalerie: LASK-Trainingslager in Side

SIDE. Der LASK trennt sich im ersten Testspiel von einem deutschen Regionalligisten mit 2:2. Zudem präsentierten die Linzer am heutigen Montag ein neues Marketing-Konzept.

Verspätet aber doch kam Regionalligist LASK Linz mit dem Flug Nummer XQ131 nach zwei Stunden und 40 Minuten am Freitag in Antalaya an.

Während LASK-Trainer Karl Daxbacher am Samstag seine Kicker bei harten Trainingseinheiten schwitzen ließ, stand am Sonntag bereits das erste Testspiel am Programm. Gegner war nicht wie ursprünglich angekündigt Neustrelitz sondern der deutsche Klub SG Sonnenhof Großaspach, Führender der Regionalliga Südwest. Abwehrchef Mario Hieblinger musste dieses Spiel noch auslassen, er war leicht angeschlagen.

Den besseren Start erwischten die Gäste aus dem Nachbarland: Ein Weitschuss brachte die Deutschen in Führung (19). Die Antwort der Athletiker ließ nicht lange auf sich warten: Ernst Öbster stellte nach einer guten halben Stunde auf 1:1. Etwas unglücklich mussten die Linzer aber kurz vor Pausenpfiff wieder einen Verlusttreffer hinnehmen. 

Zur Pause wechselte Karl Daxbacher bis auf Tormann Pavao Pervan die gesamte Mannschaft - die Schwarz-Weißen kamen trotzdem noch zum Ausgleich: In der 80. Minute konnte Neuzugang Markus Blutsch mit seinem ersten Tor im schwarz-weißen Dress (nach Flanke von Atilla Varga) noch das 2:2 erzielen.

„Es war ein guter Test gegen einen starken, robusten Gegner, der uns alles abverlangt hat. Das Spiel hat gezeigt, dass unter Zeitdruck und aggressivem Pressings des Gegners noch Verbesserungen notwendig sind",sagte LASK-Trainer Karl Daxbacher über den ersten Probelauf im Trainingslager. 

Am Abend des gestrigen Sonntags stießen auch noch Neuzugang Ivan Kovacec und Jürgen Werner, sportlicher Berater des LASK, zum Team. Der 25-jährige Kroate wird am heutigen Montag in den Trainingsbetrieb einsteigen. 

LASK wirbt um Mitglieder

Während sich die schwarz-weißen Kicker in der Türkei die notwendige Fitness für die Rückrunde zulegen, arbeitet die neue LASK-Führung eifrig daran, den Klub in der Außendarstellung besser zu vermarkten. Beim heutigen Pressefrühstück im Linzer Ibis-Hotel stellten LASK-Präsident Holzhey und Co. ein neues Marketingkonzept vor.

Unter dem Motto "Restart Freestart" startet der LASK in die am 8. März beginnende Frühjahrssaison gegen SAK Klagenfurt. Mit Mitgliedschaften sowie dem neuen LASK-Business-Club-Abo wollen die Linzer die Gunst der Fan-Seele erobern. Ein besonderes Zuckerl: Das neue "LASK Freestart"- Leiberl....

Mehr darüber lesen Sie in der morgigen Ausgabe der OÖN. 

4  Kommentare 4  Kommentare