Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Rassismus-Eklat in Portugal

18. Februar 2020, 00:04 Uhr
Rassismus-Eklat in Portugal
Bild: APA/AFP/MIGUEL RIOPA

GUIMARAES. Der 2:1-Sieg des FC Porto bei Vitoria Guimaraes in der portugiesischen Fußball-Meisterschaft ist von einem Eklat überschattet worden.

Wenige Minuten nach seinem Siegestreffer in der 60. Minute verließ Torschütze Moussa Marega (28), Teamspieler aus Mali, das Feld und reagierte damit auf rassistische Beleidigungen. Sogar ein Sitz soll in seine Richtung geflogen sein. Laut Porto-Trainer Sergio Conceicao wurde Marega seit dem Aufwärmen von der Vitoria-Bank aus beleidigt. "Wir sind eine Familie, unabhängig von Nationalität, Hautfarbe, Größe, Haarfarbe. Wir sind eine Familie. Wir sind Menschen. Wir verdienen Respekt."

mehr aus Fußball International

Besser als Liverpool und Barcelona? Wie der FC Salzburg zu 50 Millionen Euro kommt

Julian Nagelsmann gibt dem FC Bayern einen Korb: "Entscheidung des Herzens"

Real Madrid hängte Barcelona mit 3:2 im "Clasico" ab

Leverkusen nach Last-Minute-Tor bei BVB weiter unbesiegt

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

0  Kommentare
0  Kommentare
Die Kommentarfunktion steht von 22 bis 6 Uhr nicht zur Verfügung.
Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare geschrieben.
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
Aktuelle Meldungen