Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Enttäuschendes Urteil für Marcel Sabitzer

Von Alexander Zambarloukos, 12. März 2024, 23:11 Uhr
Marcel Sabitzer Bild: AFP/Focke Strangmann

Dortmunds Fußball-Legionär verpasst das Duell mit Ex-Klub FC Bayern. In der Champions League, in der der FC Barcelona das Viertelfinale erreichte, ist er spielberechtigt

Marcel Sabitzer ist topfit, trotzdem hat der gebürtige Welser schon rosigere Zeiten gesehen. Der Strafsenat der deutschen Bundesliga zog den 29-jährigen Legionär von Borussia Dortmund nach dessen Ausschluss beim 2:1 in Bremen (grobes Foul) für zwei Partien aus dem Verkehr. 

Was bedeutet, dass Sabitzer nicht nur das Heimmatch gegen Eintracht Frankfurt am Sonntag, sondern auch das emotionale Gastspiel am 30. März in der Münchner Allianz-Arena, der ehemaligen Wirkungsstätte des Mittelfeldmotors.

"Ich möchte die Zeit nicht missen"

Sabitzer hätte liebend gern seinem Ex-Klub FC Bayern den Abend verdorben. "Es ist einfach reizvoll, wenn du die Seiten wechselst und vielleicht ein Bein stellen kannst", sagte der Routinier nach dem 15-Millionen-Euro-Wechsel im Sommer. 

Seine Zeit beim FC Bayern sei "prägend und nicht immer positiv" verlaufen: "Es hat einige Sachen gegeben, die mir nicht so gefallen haben. Aber ich möchte die Zeit nicht missen. Ich bin durch Bayern zu Manchester United und jetzt eben zum BVB gekommen."

"Wir haben das ganze Stadion hinter uns"

Längst ist Sabitzer in Westfalen Stammspieler, vor der Roten Karte ging er neun Mal in Folge über die volle Distanz. Auch am Mittwoch (21 Uhr, Sky, DAZN) wird der Routinier in der Startelf erwartet, wenn Dortmund um den ersten Viertelfinaleinzug in der Champions League seit drei Jahren kämpft. Das 1:1 im Hinspiel in den Niederlanden nährt die Hoffnung. "Es wird eine große Nacht. Wir haben das ganze Stadion hinter uns", betonte BVB-Stürmer Donyell Malen.

Arnautovic-Comeback Anfang April?

Inter Mailand verteidigt ebenfalls ab 21 Uhr (Servus TV) ohne Marko Arnautovic, der wegen seiner Oberschenkelblessur wohl bis Anfang April pausieren muss, einen 1:0-Vorsprung bei Atletico Madrid. Der FC Barcelona hat die Runde der letzten Acht bereits erreicht. Und zwar mit einem spektakulären 3:1-Sieg über Napoli. Torjäger Robert Lewandowski machte in der 83. Minute alles klar.

Der FC Arsenal, Tabellenführer in der englischen Premier League, zitterte sich gegen den FC Porto weiter. Nach einem 1:0-Heimsieg musste beim Gesamtscore von 1:1 ein Elfmeterschießen entscheiden. Die "Gunners" behielten mit 4:2 die Oberhand, die Portugiesen scheiterten zwei Mal vom ominösen Punkt.

Damit stehen sechs der acht Viertelfinalisten fest: Real Madrid, Manchester City, FC Bayern München, Paris Saint-Germain, FC Barcelona und Arsenal. Durch die Bank klingende Namen.

mehr aus Fußball International

Real Madrid hängte Barcelona mit 3:2 im "Clasico" ab

Inter Mailand holte zum 20. Mal Italiens Meistertitel

Kabinenparty: So feiert Arnautovic mit Inter Mailand den Meistertitel

Glasner-Truppe Crystal Palace besiegte West Ham United 5:2

Autor
Alexander Zambarloukos
Redakteur Sport
Alexander Zambarloukos

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

0  Kommentare
0  Kommentare
Die Kommentarfunktion steht von 22 bis 6 Uhr nicht zur Verfügung.
Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare geschrieben.
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
Aktuelle Meldungen