Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Eklat bei "Ballon d'Or"-Verleihung: Pfiffe und Buh-Rufe für Weltmeister

Von nachrichten.at, 31. Oktober 2023, 08:04 Uhr
Emiliano Martinez 
Emiliano Martinez  Bild: FRANCK FIFE (APA/AFP/FRANCK FIFE)

PARIS. Emiliano Martínez hat im Rahmen der Ballon d‘Or-Zeremonie in Paris die Yashin-Trophäe gewonnen - das hat vielen im Saal nicht gefallen. 

Emiliano Martínez hat im Rahmen der Ballon d‘Or-Zeremonie in Paris die Yashin-Trophäe gewonnen. Der Argentinier, der bei Aston Villa in der Premier League unter Vertrag steht, wurde am Montagabend von France Football als bester Torhüter des vergangenen Jahres ausgezeichnet.

Nicht alle waren aber mit der Wahl des Argentiniers einverstanden, der sich unter anderem gegen Marokko-Held Yassine Bounou und Marc-André ter Stegen (Platz 5) durchsetzen konnte: Beim Gang auf die Bühne kassierte der Torhüter einige Buhrufe und Pfiffe aus dem prominent gefüllten Saal.

Als im Rahmen seiner Rede dann noch eine der entscheidenden Szenen des WM-Finals gegen Frankreich gezeigt wurde, in der Martínez seine Mannschaft mit einer Parade gegen Randal Kolo Muani ins Elfmeterschießen retten konnte, brandeten die Pfiffe erneut lautstark auf. Dies ging so weit, dass sogar der Moderator, Stürmer-Legende Didier Drogba, den gewohnten zeremoniellen Ablauf unterbrechen und das Publikum zur Ruhe und Respektsbekundung auffordern musste.

Schon vor der Zeremonie am Montagabend wurde Martínez in Paris mit seiner Frau Amanda Gama mit lautstarken Unmutsbekundungen empfangen. Der Hintergrund: Martínez krönte sich mit Argentinien im Finale gegen Frankreich im Dezember zum Fußball-Weltmeister und fiel im Rahmen der Siegerehrung mit einer obszönen Geste auf.

Mehr zum Thema
FBL-AWARD-BALLON D'OR-2023 Video
Fußball International

Messi zum achten Mal mit Ballon d'Or ausgezeichnet

PARIS. Lionel Messi ist am Montag in Paris mit dem Ballon d'Or für den besten Fußballer der Welt ausgezeichnet worden.

mehr aus Fußball International

Leverkusen feierte Alonso und seine Unschlagbaren

Hansi Flick soll neuer Barca-Trainer werden

Toni Kroos (34) verkündet sein Karriereende

Salzburg muss auf einen Sieg von Leverkusen hoffen

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

0  Kommentare
0  Kommentare
Die Kommentarfunktion steht von 22 bis 6 Uhr nicht zur Verfügung.
Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare geschrieben.
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
Aktuelle Meldungen