Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Champions League: Manchester City und FC Barcelona holten dritten Sieg

Von nachrichten.at/apa, 25. Oktober 2023, 22:38 Uhr
Barcelona gewann gegen Donezk
Barcelona bezwang Donezk mit 2:1 Bild: GEPA pictures/ZUMA Press/ AFP7/ Marc Graupera Aloma

BARCELONA / BERN. Manchester City und der FC Barcelona halten auch nach dem dritten Spiel in der Fußball-Champions-League beim Punktemaximum.

Englands Meister bezwang die Young Boys Bern am Mittwochabend auswärts mit 3:1, die Katalanen setzten sich im Estadio Camp Nou gegen Schachtar Donezk mit 2:1 durch. Auf Aufstiegskurs blieb auch RB Leipzig. Mit Xaver Schlager und Christoph Baumgartner (ab der 58. Minute) gab es gegen Roter Stern Belgrad mit Aleksandar Dragovic einen 3:1-Erfolg.

Jubeln durfte mit Feyenoord Rotterdam auch ein anderer Club eines ÖFB-Legionärs. Feyenoord Rotterdam siegte ohne den verletzten Gernot Trauner gegen Lazio Rom verdient mit 3:1. Siege gab es auch für Paris St. Germain (3:0 gegen AC Milan), Borussia Dortmund (1:0 bei Newcastle) und den FC Porto (4:1 bei Royal Antwerpen). Atletico Madrid kam bei Celtic Glasgow über ein 2:2 nicht hinaus.

Haaland-Doppelpack in Bern

In der Schweiz machte Erling Haaland mit einem alles andere als sicher verwandelten Elfmeter (67.) sowie einem weiteren Treffer (86.) den Sieg der "Citizens" perfekt. Für den 23-jährigen Ex-Salzburg-Stürmer waren es im 33. Spiel in der "Königsklasse" sein Tore Nummer 36 und 37. Der verbleibende ManCity-Treffer ging auf das Konto von Manuel Akanji (48.). Die Schweizer hatten durch Meschack Elia (52.) den Ausgleich geschafft. Die Engländer hielten in der Gruppe G den Drei-Punkte-Polster auf Verfolger Leipzig. Bern oder Belgrad (je 1) werden sich mit dem Kampf um Rang drei samt Umstieg in die Europa League begnügen müssen.

Erling Haaland
Erling Haaland traf doppelt Bild: (APA/AFP/FABRICE COFFRINI)

Heimsieg für RB Leipzig

Die Leipziger nahmen dank Toren von David Raum (12.), Xavi Simons (59.) und Dani Olmo (84.) drei Punkte mit. Beim abschließenden Treffer leistete Baumgartner mit einem Lattenkopfball die Vorarbeit. Der ÖFB-Offensivspieler hatte überhaupt nach seiner Einwechslung viel frischen Wind gebracht und hätte auch schon zuvor beinahe per Kopf getroffen (81.). Nicolas Seiwald saß nur auf der Bank. Marko Stamenic war für Belgrad erfolgreich, wo Dragovic in der Innenverteidigung als Kapitän durchspielte. Sein Team ist weiter sieglos.

Fermin Lopez glänzte bei Barca

Im Barca-Dress glänzte vor allem der 20-jährige Fermin Lopez. Der spanische U21-Teamspieler traf in der 28. Minute die Latte und sorgte damit für eine ideale Vorarbeit für Ferran Torres, der den Abstauber im Netz versenkte. Tor Nummer zwei machte der Offensivspieler dann selbst, traf via Innenstange (36.). Nach Wiederbeginn und vor allem dem Anschlusstreffer von Georgij Sudakow (62.) geriet der Favorit aber noch ins Wanken. Dass auch, da Lopez bei einem Stangenschuss (69.) Pech hatte und sein Doppelpack ausblieb.

Porto gewann in Antwerpen

Im anderen Gruppe-H-Spiel hatte Porto beim 4:1 bei Antwerpen keine Mühe. Herausragend beim zweiten Sieg der Portugiesen war Evanilson mit einem Triplepack (46., 69., 84.). Ebenfalls bei sechs Punkten hält in Pool E Feyenoord. Stürmer Santiago Gimenez traf gegen Lazio doppelt (31., 74.), zudem trug sich auch Ramiz Zerrouki (45.+2) in die Schützenliste ein. Pedro Rodriguez sorgte mit einem verwandelten Foulelfmeter (83.) aufseiten der Italiener nur für Ergebniskosmetik. Lazio fiel mit vier Punkten hinter die Niederländer zurück. Einen Zähler mehr hat Atletico Madrid auf dem Konto nach einem 2:2 bei Celtic. Die Schotten schrieben erstmals an.

Mbappe leitete Heimsieg über Milan ein

In Pool F avancierte PSG zum neuen Spitzenreiter. Kylian Mbappe leitete den sicheren Heimerfolg gegen AC Milan schon in der 32. Minute ein. Die Mailänder sind weiter ohne Torerfolg. Ein Treffer von Felix Nmecha (45.) gab beim 1:0 der Dortmunder bei Newcastle den Ausschlag. Die Engländer und Deutschen haben jetzt vier Punkte, die Franzosen sind zwei Zähler davor. Milan hat erst zwei Zähler gesammelt.

mehr aus Fußball International

Ex-Salzburg-Kicker löst Homophobie-Eklat in Frankreich aus

Leverkusen feierte Alonso und seine Unschlagbaren

Leverkusen ist doch nicht unschlagbar

Toni Kroos (34) verkündet sein Karriereende

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

0  Kommentare
0  Kommentare
Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare geschrieben.
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
Aktuelle Meldungen