Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Bayern überrollten Mainz 8:1 – Baumgartner traf für Leipzig

Von nachrichten.at/apa, 09. März 2024, 20:38 Uhr
Bayern Mainz
Leon Goretzka schoss gegen Mainz das 8. Tor für die Bayern.  Bild: (APA/AFP/LUKAS BARTH)

MÖNCHENGLADBACH. Der FC Bayern München hat Mainz in der deutschen Fußball-Bundesliga mit 8:1 abgefertigt und den Rückstand auf den erst am Sonntag spielenden Leader Leverkusen auf sieben Punkte verkürzt.

Dortmund gewann bei Werder Bremen 2:1, wobei Marcel Sabitzer kurz vor der Pause die Rote Karte sah. Leipzig besiegte Darmstadt auch durch ein Tor von Christoph Baumgartner mit 2:0. Ein packendes Rheinderby erlebten die Zuschauer beim 3:3 zwischen Mönchengladbach und dem 1. FC Köln.

Neben Baumgartner glänzten Österreicher am Bundesliga-Samstag vor allem als Vorlagengeber. Florian Kainz bereitete die ersten beiden Kölner Treffer vor, Stefan Lainer das 2:2 von Gladbach. In Leipzig leistete Xaver Schlager den Assist für seinen ÖFB-Teamkameraden. Der zur Pause eingewechselte Baumgartner sorgte gegen das Schlusslicht mit einem platzierten Flachschuss von der Strafraumgrenze für den Endstand (50.).

Mainz hatte keine Chance

Die Bayern zerlegten den Vorletzten Mainz in seine Einzelteile. Harry Kane hält nach einem Triplepack (13., 45.+7, 70.) nun bei 30 Liga-Saisontoren. Der englische Teamkapitän bereitete auch das 2:0 durch Leon Goretzka mit seinem Stangentreffer (19.) und das 5:1 von Jamal Musiala (61.) vor. Der 18-jährige Musiala glänzte beim höchsten Saisonsieg der Elf des scheidendenden Trainers Thomas Tuchel ebenfalls mit zwei weiteren Assists.

Sehenswert war der zwischenzeitlich Anschlusstreffer der Mainzer durch einen Freistoß von Nadiem Amiri (31.). Das 4:1 markierte Thomas Müller (47.), das 6:1 Serge Gnabry (66.), den Endstand wiederum der starke Goretzka (92.). Konrad Laimer stand erstmals seit Ende Jänner in der Startelf. Die ÖFB-Teamstütze bezog im Mittelfeld neben Goretzka Position. Bei Mainz agierte Philipp Mwene an der linken Flanke, Karim Onisiwo sah die böse Abreibung von der Bank aus. Tabellenführer Leverkusen empfängt am Sonntag zum Abschluss der 25. Runde Wolfsburg.

Dortmund verteidigte Platz 4

Dortmund verteidigte durch den Erfolg in Bremen Platz vier, verlor aber Sabitzer. Der Steirer bekam nach einem harten Einsteigen gegen Mitchell Weiser die Rote Karte präsentiert (45.+1), sein Club führte zu diesem Zeitpunkt dank Donyell Malen (21.) und Jadon Sancho (38.) mit 2:0. Werder gelang mit Romano Schmid bis zur 84. Minute und ohne den verletzten Marco Friedl in Überzahl nur noch das Ehrentor durch Justin Njinmah (70.).

Im Rheinderby prügelten sich im Vorfeld die Fangruppen, 131 Kölner und 74 Mönchengladbacher wurden am Freitag in Gewahrsam genommen. Im Spiel überschlugen sich dann die Ereignisse. Köln legte durch die Ko-Produktion Kainz - Faride Alidou zweimal vor (7., 64.), Gladbach drehte aber durch einen Doppelpack von Joker Robin Hack (71., 73.) die Partie. Der Tabellen-16. kam beim Zwölften aber durch Damion Downs noch einmal zurück (79.). Augsburg besiegte Heidenheim mit 1:0.

mehr aus Fußball International

Glasners Triumph in Liverpool: "Gibt keine lange Nacht"

Bayers Meisterstück: "Vizekusen" ist Vergangenheit

Deutscher Fußball-Weltmeister (78) gestorben

Oliver Glasner nach Sieg über Klopp: "FC Liverpool war mein Lieblingsteam"

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

0  Kommentare
0  Kommentare
Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare geschrieben.
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
Aktuelle Meldungen