Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Dieser Punkt kann am Ende für Blau-Weiß Gold wert sein

Von Raphael Watzinger, 01. April 2024, 18:47 Uhr
Blau-Weiß-Stürmer Ronivaldo
Blau-Weiß-Stürmer Ronivaldo Bild: GEPA pictures/ Armin Rauthner

WIEN. Fußball-Bundesliga: Trotz langer Überzahl ist Blau-Weiß-Coach Gerald Scheiblehner mit dem 0:0 bei der Austria mehr als zufrieden

0:0 bei der Wiener Austria – ein Ergebnis, auf das man als Aufsteiger wie der FC Blau-Weiß Linz wohl immer stolz sein muss. So hat es auch Blau-Weiß-Coach Gerald Scheiblehner eingeordnet – obwohl seine Mannschaft am Verteilerkreis ab der 17. Minute in Überzahl agierte: "Für mich wird die Überzahl etwas überschätzt. Es ist auch gegen zehn Austrianer sehr schwierig. Wenn man vorne kein Tor macht, muss man mit dem Punkt zufrieden sein. Für mich ist es definitiv ein gewonnener Punkt."

Ein Zähler, der am Ende auch entscheidend sein kann: Da Schlusslicht Austria Lustenau das Keller-Duell gegen die WSG Tirol 1:2 verloren hatte, konnte Blau-Weiß den Vorsprung auf das Tabellenende sogar auf fünf Punkte ausbauen – und hätte am Ende bei Punktegleichheit dank des nach dem Grunddurchgang mitgenommenen Sternchens den Vorrang. Nicht nur dieser Umstand, sondern auch die Leistung in der Bundeshauptstadt geben dem Linzer Trainer Anlass zum Optimismus: "Es war eine gute Leistung, wir haben mutig gespielt."

Blau-Weiß im neuen System

Mut bewies auch der 47-Jährige, der ausgerechnet beim besten Team der Qualifikationsgruppe eine Systemänderung vornahm: Statt der obligatorischen 3-4-3-Ausrichtung schickte Scheiblehner sein Team in einem 4-3-3 auf den Platz. "Wir haben das in der Länderspielpause geprobt. Gegen die Austria ist es auch wichtig, Dominik Fitz aus dem Spiel zu nehmen, der sich immer wieder gerne ins Mittelfeld zurückfallen lässt. Mit drei Spielern im Zentrum hat das gut geklappt."

Ob die Blau-Weißen auch in den kommenden Spielen auf das neue System zurückgreifen? Scheiblehner: "Die Mannschaft hat sich gut gefühlt, das hat man vor allem dann gesehen, als die Austria noch zu elft war. Meine Mannschaft hat mir erneut gezeigt, dass ich mich auf sie verlassen kann."

Vor allem auf die Defensive: Nach drei Niederlagen spielten die Königsblauen in den jüngsten beiden Partien wieder zu Null. Jetzt muss es nur mehr mit dem Toreschießen wieder klappen. Zum Beispiel bei Stürmer Ronivaldo, der seit mittlerweile sechs Spielen auf einen Treffer wartet.

Am Samstag darf es der Brasilianer gegen den WAC erneut versuchen – obwohl er gegen die Austria verletzungsbedingt ausschied. "Er hat einen Schlag abbekommen. Schmerzhaft, aber keine schlimmere Verletzung", gibt Coach Scheiblehner Entwarnung. Ein neuerlicher Ausfall wäre mangels Alternativen richtig bitter: Mit Stefan Feiertag fehlte in Wien Ronivaldos Sturm-Konkurrent. Der 22-Jährige ist wegen einer Außenbandzerrung im Knie aktuell außer Gefecht.

mehr aus FC Blau-Weiß Linz

Wer spielt nächste Saison noch bei Blau-Weiß, Herr Schösswendter?

Ein Leistungsträger verlässt Blau-Weiß Linz im Sommer

Scheiblehner: "Jeder ist eingeladen, Tore zu schießen"

BW Linz: Vertragsgespräche vorübergehend auf Eis gelegt

Autor
Raphael Watzinger
Redakteur Sport
Raphael Watzinger

Interessieren Sie sich für diesen Ort?

Fügen Sie Orte zu Ihrer Merkliste hinzu und bleiben Sie auf dem Laufenden.

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

3  Kommentare
3  Kommentare
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
Tebasa1781 (328 Kommentare)
am 02.04.2024 18:21

Ich hoffe, BW steigt ab. Als Rieder freuen mich die Derbys.

lädt ...
melden
antworten
haal (22 Kommentare)
am 02.04.2024 23:26

Sehr geistreich

lädt ...
melden
antworten
gamwol (1.239 Kommentare)
am 02.04.2024 08:43

Ich hoffe, BW schafft den Liga-Erhalt. Als Laskler freuen mich die Derbys.

lädt ...
melden
antworten
Aktuelle Meldungen