Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Blau Weiß Linz kann gegen Rapid nicht in Linz spielen

Von Harald Bartl, 26. September 2016, 13:59 Uhr
Blau-Weißes Rätselraten bei der Generalprobe in Stadl-Paura
BW-Neuzugang Goiginger (re.) Bild: Mewa

LINZ. Schlechte Nachrichten für Fußball-Erstligst FC Blau Weiß Linz. Das ÖFB-Cupspiel gegen den SK Rapid (25./26. Oktober) darf nicht verschoben werden - und kann damit nicht im Linzer Stadion ausgetragen werden.

Dies hat der ÖFB den Linzern soeben (Montag 14 Uhr) mitgeteilt. Aufgrund der TV-Vereinbarungen muss die Partie am Original-Termin (25. oder 26. Oktober) ausgetragen werden.

An diesen Tagen ist das Linzer Stadion wegen der Karate-WM nicht voll verfügbar. Damit müssen sich die Blau-Weißen auf die Suche nach einem Ersatzspielort machen. Man hat eine Woche Zeit, um diesen zu nennen. Wie schon zuletzt für eventuelle Verschiebungen in der Meisterschaft angedacht, sind wohl Ried, Grödig und St. Pölten die möglichen Ausweichorte.

mehr aus FC Blau-Weiß Linz

Brandner zu Karriereende: "Muss nicht mit Zwang bis 35 spielen"

Blau-Weiß Linz: Kein Abschiedsspiel für Brandner

Blau-Weiß Linz: Der Kapitän hört auf

Blau-Weiß: Wiedersehen mit Silberberger im Europacup?

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

49  Kommentare
49  Kommentare
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
TopperHarley (39 Kommentare)
am 27.09.2016 08:16

@allesklar: nachdem dir ja die fanmassen vom stolz von oö so wichtig sind hier einige Fakten: Cupspiel blauweiss-rapid im märz 2010 waren 6500 leute im Stadion, beim p(l)ask gegen rapid im juli 2013 waren 6200 Zuschauer ebenfalls in einem Cupspiel... also sind für mich ziemlich gleich viele interessierte gewesen!!

10000 wären es wohl nicht geworden auf der gugl aber wieder um die 6-7 tausend sind realistisch und egal wo man jetzt spielt ist mit deutlich weniger zu rechnen und somit auch mit viel weniger einnahmen traurig

lädt ...
melden
antworten
strasi (4.410 Kommentare)
am 26.09.2016 22:31

BW-Linz hat im Cup die einmalige Chance gegen Rapid bei vollem
Haus und TV Kasse zu machen.
Und was passiert?
Wegen der Karate-WM ist die Gugl nicht zur Gänze zur Verfügung
und da eine Verschiebung des Spiels vom ÖFB verboten wurde,
entsteht dem Verein großer finanzieller Schaden.
Ja auch die Fans sind die "Gschnapsten"!
JA DA ARBEITEN WIEDER EINMAL MEHRERE SCHILDBÜRGER BESTENS
ZUSAMMEN!!

lädt ...
melden
antworten
Orlando2312 (22.358 Kommentare)
am 26.09.2016 23:13

Schilda an der Donau. Ist doch ein netter Name für eine ehem. Kulturhauptstadt.

lädt ...
melden
antworten
allesklar (4.131 Kommentare)
am 26.09.2016 23:21

... bei vollem Haus ......

Scherzkeks !!

BW Linz hatte am Freitag nicht einmal 2.000 Anhänger beim Heimderby auf der Gugl !
Da waren doch 3.000 LASKler im Stadion !

Und wie der LASK vor einigen Jahren gegen Rapid im Cup gewonnen hatte, waren 600-700 Rapidler auf der Gugl. Auch bei Rapid zieht der Cup nicht, schon gar nicht unter der Woche.

lädt ...
melden
antworten
riopio (172 Kommentare)
am 26.09.2016 18:40

Selbst Ried, St. Pölten und Altach haben eigene Stadien, und sind damit erfolgreich.
Warum nicht bei BW und LASK?!
Neues Laskstadion ist kein Überraschungsei.
Liebe verantwortliche der Linzer Stadtpolitik wacht endlich auf!!

Stelzer, Baier und Strugl sind hier schon viel weiter und zeigen gemeinsam mit der Laskführung Weitblick und einfachen Hausverstand!!

lädt ...
melden
antworten
Orlando2312 (22.358 Kommentare)
am 26.09.2016 23:14

Warum nicht ein gemeinsames Stadion? So verfeindet müsste man doch nicht sein, oder? Und dass man nicht am gleichen Wochenende ein Heimspiel haben muss, das funktionierte schon zu Zeiten von LASK/VÖEST

lädt ...
melden
antworten
DerDa (1.283 Kommentare)
am 26.09.2016 18:07

Wenn jetzt der Reiter fis ist dann verlangt er ein Platzgebühr die sich gewaschen hat...... und Herr Schellmann wird sauer sein. Das ganze Geld des Derbys wieder futsch......

lädt ...
melden
antworten
staatsbuergerin (2.279 Kommentare)
am 26.09.2016 17:37

Dass das Stadion für ein so wichtiges Spiel nicht zur Verfügung steht, läßt auf Dilettantismus in der Planung schließen. Schade für den Verein und die Fangemeinde von Blau-Weiß.

lädt ...
melden
antworten
DerDa (1.283 Kommentare)
am 26.09.2016 17:23

UJEEE MI NEE es kommt ja immer dicker daher für den Fussball in dieser Stadt.

Aber Luger und die LIVA müssen halt auch agieren (nach dem EXODUS des LASK) um die Hütte voll zubringen .... schliesslich haben sie ja geblecht für die Restaurierung...... blöd halt dass der Platz keine Parallelveranstaltungen mehr verträgt.....
Herr Luger der Ball liegt bei Ihnen. Verkaufen s doch endlich die Nebenplätze des Stadions und machen dort nen tollen Wohnbau hin. Einen Teil der lukrierten Kohle geben Sie dann dem LASK in Form eines geeigneten Grundstückes für eine FussballArena. Einen anderen Teil verwenden Sie für Ihre BlauWeissen damit sie sich den Donaupark etwas schöner und für ein 1. Liga Spiel tauglich herrichten. D A N K E !

lädt ...
melden
antworten
Sommergewitter (1.104 Kommentare)
am 26.09.2016 18:06

Es ist ein Mythos, dass sich dort auf der Gugl Wohnungen der Luxus-Kategorie für 5000,- pro m² verkaufen lassen.

lädt ...
melden
antworten
Richard3007 (182 Kommentare)
am 26.09.2016 16:43

Bin schon gespannt, wie lang sich das die Bundesliga noch anschaut. Und dann mal eben Nebenveranstaltungen auf dem selben Gelände verbietet.
Dann hätten wir es wenigstens schwarz auf weiß, dass in Linz kein Profifußball mehr möglich ist.

lädt ...
melden
antworten
gartenfan (1.776 Kommentare)
am 26.09.2016 17:00

Der Lask ist nach Pasching übersiedelt.jetzt müsste eigentlich derletzte Kritiker verstanden haben warum!!!!!

lädt ...
melden
antworten
gerhard1610 (286 Kommentare)
am 26.09.2016 16:34

Nachtrag: Nach dem Sieg über den LASK sollte der Rekordmeister Rapid Wien, dessen letzter Meistertitel schon seit längerem zurückliegt, keine Hürde auf dem Weg zum Cupsieg darstellen.

lädt ...
melden
antworten
gerhard1610 (286 Kommentare)
am 26.09.2016 16:30

Meiner Einschätzung nach wird in den nächsten Tagen der Linzer Bürgermeister im Zuge einer Pressekonferenz mitteilen, dass er für "seinen Klub" eine positive Lösung erreicht hat.
Etwas anderes wäre, betrachtet man die letzten "Terminkollisionen" eine Enttäuschung seitens der Linzer Stadtpolitik.

lädt ...
melden
antworten
Superheld (13.154 Kommentare)
am 26.09.2016 16:07

"Aufgrund der TV-Vereinbarungen"

Man sieht die Prioritäten im Sport. traurig

lädt ...
melden
antworten
rektor (2.015 Kommentare)
am 26.09.2016 16:22

Sorry, aber wer sonst als Sponsoren die auf TV Bilder hin ihre Verträge abgeschlossen haben sollen die (in At mickrigen) Cup Prämien bezahlen?

lädt ...
melden
antworten
beisser (10.412 Kommentare)
am 26.09.2016 16:02

Von der Sport-Stadt zur Spott-Stadt ! Einfach nur noch lächerlich. Sowas ist wirklich nur in Linz möglich.
Auch Blau-Weiss sollte sich wie der Lask ein "Exil" suchen. Und dort gibt es dann ein Stadionverbot für alle Linzer Stadtpolitiker der Gegenwart und der jüngsten Vergangenheit. Dann heißt es klipp und klar für diese Gesellschaft: "Ich muss draussen bleiben !" Namentlich und mit Foto.
In Traun hätten's ein Stadion, sogar mit Parkplatz- und keiner spielt drinnen. VERRÜCKT !!

lädt ...
melden
antworten
bernardo90 (201 Kommentare)
am 26.09.2016 15:58

Aus meiner Sicht die beste Lösung für die Blau-Weißen wäre, das Spiel im Allianz Stadion auszutragen und mit Rapid einen Deal bezüglich der Einnahnem zu machen.
50/50 von mir aus...
Das rentiert sich sicher noch mehr für sie als wenn sie in Ried oder St. Pölten spielen - denn in Wien würden wenigstens die Zuschauer ins Stadion kommen!!

lädt ...
melden
antworten
beisser (10.412 Kommentare)
am 26.09.2016 16:06

Im Cup gibt es keinen "Platztausch" - Verboten !

lädt ...
melden
antworten
bernardo90 (201 Kommentare)
am 26.09.2016 16:36

Hab ich dann auch noch gesehen...in diesem Fall wäre es gut wenn man eine Ausnahmeregelung macht...

lädt ...
melden
antworten
beisser (10.412 Kommentare)
am 26.09.2016 17:35

Gefährlich. Damit würde man wohl künftigen Manipulationen Tür und Tor öffnen. Der reiche Grosse könnte sich vom Kleinen das Heimrecht erkaufen um sich das schwierige Auswärtsspiel auf einem holprigen engen Platz zu ersparen. Gründe für einen notwendigen Platztausch lassen sich bestimmt (er)finden und Geld braucht der Kleinere immer.

lädt ...
melden
antworten
rektor (2.015 Kommentare)
am 26.09.2016 15:51

Das muss man sich mal von wirtschaftlicher Seite vorstellen:

Denke zu diesem spiel würden ca. 10.000 Besucher kommen.

Im Schnitt ( Stehplatz/Sitzplatz ) zahlt jeder € 18.- Eintritt.

Ergäbe ca. 180.000.- btt. Einnahmen.

Abzüglich Security, Polizei, Stadionmiete, etc. würden ca. 120.000.- btt. übrigbleiben. Ein Wahnsinn für den Verein!

Dann kommt noch die Einnahmen der Gastro, welche natürlich auch versteuert gehören, d.h. Stadt, Land, Bund würden davon auch profitieren.

Hr. Luger: Ein neues Stadion kostet nicht nur Geld, es bringt auch was!

lädt ...
melden
antworten
tyson4690 (1.000 Kommentare)
am 26.09.2016 16:58

Im Cup werden die Einnahmen aber geteilt, soviel ich weiß

lädt ...
melden
antworten
rektor (2.015 Kommentare)
am 26.09.2016 17:19

Falsch, das gabs einmal.......

Es gab auch in früheren Zeiten da haben sich LASK und VOEST die derbyeinnahmen geteilt......

lädt ...
melden
antworten
Puccini (9.519 Kommentare)
am 26.09.2016 17:41

Genau: Ein Wahnsinn für den Verein!
Warum baut er sich sein Stadion nicht selbst?

lädt ...
melden
antworten
alleswisser (18.463 Kommentare)
am 26.09.2016 22:21

10.000 zu einem BW-Spiel? Da müssten die aber zuerst in die CL kommen.

lädt ...
melden
antworten
allesklar (4.131 Kommentare)
am 26.09.2016 23:26

.... 10.000 Besucher .....

Das ist doch Blödsinn !!

Blauweiss hatte am Freitag nicht einmal 2.000 Anhänger beim Heimderby gegen den LASK !! Da waren über 3.000 LASKler auf der Gugl !!

P.S.
Die Blauweissen hatten noch nie viele Zuschauer. Sogar der SK Voest Linz hatte im Jahr 1974 bei der Meistertitelübergabe gerade einmal 4.000 Zuschauer auf der Gugl !!! *G*

lädt ...
melden
antworten
rektor (2.015 Kommentare)
am 26.09.2016 15:42

Da heiß ich lieber PASK und bin PASKLER und kann jederzeit meine Heimspiele zuhause (im gepachteten Stadion) austragen..........

Achtung liebe Blauweißen: es kommt noch der Skibasar, die Marathonmessen, Robbie Williams bringt im November eine neue CD raus und geht dann auf Tournee, das große OÖ Blasmusiktreffen 2017 im Stadion, Gummistiefelweitwurf EM etc. etc.

Wenn es nicht so traurig wäre müsste ich fast lachen....., aber auch wenn es nicht meine Farben sind, es geht um Fußball!

lädt ...
melden
antworten
1860 (86 Kommentare)
am 26.09.2016 15:30

Super Dobusch Super Dolezal 👍

lädt ...
melden
antworten
laskpedro (3.471 Kommentare)
am 26.09.2016 15:00

der luger und seine vaslallen allen voran die für sport zuständigen sollen endlich zurücktreten .. damit die nonstop peinlichkeit ein ende hat .. man traut sich ja kaum noch zu erwahnnen , dass man aus linz stammt ihne sich in grund und boden zu schämen

lädt ...
melden
antworten
Linzer2 (110 Kommentare)
am 26.09.2016 14:37

auch wenn ich mich wiederhole...

Sehr gute Arbeit vom Vorstand des LASK!
Unter dieser Stadtregierung wird Fußball keine ordentliche Chance mehr auf der Gugl bekommen.

Ein Trauerspiel, welches an Lächerlichkeit kaum mehr zu überbieten ist!

Sollte BW tatsächlich absteigen (wovon ich jetzt noch nicht ausgehe), dann wird sich die Stadt anschaun, was mit ihrer LEEREN 30Mio-Ruine machen!

lädt ...
melden
antworten
robert2011 (686 Kommentare)
am 26.09.2016 14:46

Ja, man muss das neidvoll anerkennen, der LASK hat wenigstens jetzt richtig gehandelt, wenn man es schon vor Jahren unter Jungbauer (dem Pissior-Demonteur) verabsäumt hat, den Platz in der neuen Heimat zu behalten. Jedenfalls sollte ein Stadion für beide Clubs her und ein entsprechendes Trainingsgelände ebenso. Es hat sich ja auch die VOEST vor Jahren nicht schnell genug vom Werksklub verabschieden können. Und vom Grad, dem Totengräber, red ich gar nicht mehr ...

Leider gibt´s in Linz keinen Marteschitz!

lädt ...
melden
antworten
juckreyz (14 Kommentare)
am 26.09.2016 14:36

bravo SPORT-stadt linz, bravo....

lädt ...
melden
antworten
alleswisser (18.463 Kommentare)
am 26.09.2016 14:18

Aus wirtschaftlicher Sicht wäre St. Pölten deutlich besser. Stadionmiete muss in Linz genauso gezahlt werden, dafür hat man sicherlich weit mehr Rapidler als zahlende Zuschauer.

lädt ...
melden
antworten
Linzer2 (110 Kommentare)
am 26.09.2016 14:25

St. Pölten spielt selbst zuhause gegen Sturm...

Ried wird's werden...

lädt ...
melden
antworten
alleswisser (18.463 Kommentare)
am 26.09.2016 14:30

Dann wird es finanziell ein Desaster, was die Zuschauereinnahmen betrifft.

lädt ...
melden
antworten
robert2011 (686 Kommentare)
am 26.09.2016 14:15

Mich wundert´s als Blau-Weisser nicht, dass der Lask ausgewandert ist. Wie viele Leute schauen sich denn eine Karate-WM an? Außerdem gäbe es für einige Akteure gleich "Training per doing", wenn es um das Schlichten von Streithähnen geht. Fällt es eigentlich jemandem auf, dass es dieses Problem NUR in Linz gibt. Jede andere Stadt ist stolz auf seine Vereine und hat vernünftige Lösungen. Linz hat dauernd Ausreden.

Unsere Klubs werden bald in Pasching und Steyregg spielen und um Linz einen großen Bogen machen.

lädt ...
melden
antworten
laskpedro (3.471 Kommentare)
am 26.09.2016 15:56

und das zurecht

lädt ...
melden
antworten
adhoc (4.106 Kommentare)
am 26.09.2016 14:08

normalerweise haut´s einem da den vogel raus....findet die karate-wm denn im stadion statt?!?!?!?
da muß ein fußballspiel(im freien!!!)abgesagt/verschoben/o.ä. werden, damit eine karate-wm(in der halle !!!!!) stattfinden kann.
das gibt´s nur in österreich/linz....also, schilda ist direkt bei uns.

lädt ...
melden
antworten
alleswisser (18.463 Kommentare)
am 26.09.2016 14:23

Es gibt nur 1 VIP-Bereich und auch der Stadionparkplatz wird durch die Karate-WM belegt sein, das wird der sachliche Grund sein.

lädt ...
melden
antworten
amazing_monk (5 Kommentare)
am 26.09.2016 14:39

Unglaublich - drinnen Karate und draußen Fußball, warum geht das nicht? Ok - nur 1 VIP-Raum, aber an diesem Tag ist bei Karate nur Qualifikation, außerdem könnte man sich diesen ja teilen. Parkplätze sind sowieso immer knapp und beim Derby war ja parallel auch eine Veranstaltung, hat auch geklappt. Also lieber Bgm. Luger ich wünsche mir hier Lösungskompetenz.

lädt ...
melden
antworten
gamwol (1.250 Kommentare)
am 26.09.2016 14:55

Dem Luger fehlt jegliche Sport-Kompetenz, sowie jedem Politiker in Linz, der im Sport etwas zu sagen hat. Hauptsache, das eigene Salär passt.

lädt ...
melden
antworten
Orlando2312 (22.358 Kommentare)
am 26.09.2016 15:41

hehehe - Für seine Blau-Weissen wird er schon was zsammbringen. Für SW würd er keinen Finger rühren.

Aber die Stadt Linz ist im Bereich Sport an Peinlichkeit nicht zu überbieten. Wieviele Leute werden sich denn die Karate-WM wohl ansehen? Sicher nicht einige Tausend. Und da ist der Stadion-Parkplatz belegt?

lädt ...
melden
antworten
Sommergewitter (1.104 Kommentare)
am 26.09.2016 16:22

Es geht um die Sanitärbereiche und Umkleidekabinen. Die sind alle für die Karateka reserviert.

lädt ...
melden
antworten
beisser (10.412 Kommentare)
am 26.09.2016 17:24

Parkplatz ? Meinst du da denn mickrigen Abstellplatz für 50 Autos und 1000 Fahrräder direkt vor dem Stadion ? Vielleicht könnte man dort mit Hüpfburg, Ententeich, Springbrunnen, Blumenbeeten noch mehr Parkplatz verbauen.

lädt ...
melden
antworten
beisser (10.412 Kommentare)
am 26.09.2016 17:54

- "den" -

lädt ...
melden
antworten
alleswisser (18.463 Kommentare)
am 26.09.2016 14:56

Da geht es nicht um die Parkplätze für die Zuschauer, sondern für das ganze "Drumherum" (Transport, Presse, Akteure...). Dass sich Halle und Sportplatz räumlich nicht überschneiden, ist das geringere Problem.

lädt ...
melden
antworten
haliblau (3.764 Kommentare)
am 26.09.2016 19:40

Vollkommen richtig. Von dem abgesehen das ich mich mit dem jetzigen BW nicht Identifizieren kann weil dieser nachfolgeverein in meinen Augen absolut nichts mit vöest bzw Stahl linz zu tun hat, aber das es nicht möglich ist eine Maximal von 2000 Besuchern verfolgte Veranstaltung und 12000 zuschuern in der guglarena (😅😅😅😅😅😅😅) gleichzeitig zu veranstalten halte ich für blanken Hohn und Vera.....wenn bis vor 20 bis 25 Jahren Spiele mit bis zu 20000 möglich waren. Aus welchem Grund bzw.Gründen auch immer irgend etwas läuft hier gehörig falsch. Bin wirklich kein Freund vom laskvorstand grüner weil ich denke er soll sich eben nur in solchen Dingen wichtig machen nicht im rein sportlichen Bereich, also nicht den allmächtigen wie seinerzeit bei wels im Basketball mimen. Aber das er mit dem lask aus der sportstadt (😅😅😅😢😢😢😢😢weg ist) da muss und kann ich nur den Hut ziehen.

lädt ...
melden
antworten
haliblau (3.764 Kommentare)
am 26.09.2016 19:42

Sorry Sigmund gruber

lädt ...
melden
antworten
Aktuelle Meldungen