Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Landes-SP will Wahlarztsystem abschaffen

Von OÖN, 01. Dezember 2023, 03:04 Uhr
Landes-SP will Wahlarztsystem abschaffen
Wahlärzte "langfristig ins Kassensystem überführen", fordert die SP Bild: (cb)

LINZ. Oberösterreichs SP-Chef Michael Lindner will das Wahlarztsystem langfristig abschaffen.

Er tritt für eine "schrittweise Überführung" der Wahlärzte in das Kassensystem ein. Gleichzeitig müsse man an den Arbeitsbedingungen für Kassenärzte arbeiten.

"Es liegt auf der Hand: Fehlen kostenfreie Kassenärzte, zwingt man die Patientinnen und Patienten, auf das kostenpflichtige Wahlarztangebot auszuweichen", sagte Lindner gestern bei einer Pressekonferenz. Durch die Schere zwischen Kassenärzten, deren Honorierung nicht ausreichend sei, und Wahlärzten, die ihre Honorare selbst festlegen könnten, "entstehen tiefe Gräben zwischen den beiden Gruppen und in der Gesellschaft", so Lindner.

Daher sollten Kassenärzte aufgewertet und Wahlärzte "in Kassenverträge übergeführt werden". Für Wahlärzte brauche es zudem Mindeststandards wie gewisse Öffnungszeiten, die Teilnahme am eCard- und an einem Notfallbehandlungssystem. "Wer das nicht will, ist reiner Privatarzt, ohne Kostenerstattung durch die Allgemeinheit", so Lindner.

mehr aus Landespolitik

"In Oberösterreich besprechen wir so etwas am Kuchltisch"

Krankenpflege: Kooperation mit philippinischer Uni

 LIVA-Affäre: "Ich will nicht das Bauernopfer sein"

Personal und Innovation: Sozialhilfeverbände und Land planen gemeinsame Service-GmbH

Interessieren Sie sich für diesen Ort?

Fügen Sie Orte zu Ihrer Merkliste hinzu und bleiben Sie auf dem Laufenden.

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

9  Kommentare
9  Kommentare
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
Berkeley_1972 (2.330 Kommentare)
am 03.12.2023 19:05

Die nächste kommunistische Frechheit der SPÖ

lädt ...
melden
antworten
Franz66 (1.056 Kommentare)
am 01.12.2023 17:24

Kann mir nicht vorstellen, dass ein Zwang, eine Beruf nur mit Zustimmung und unter Vorgabe der Öffnungszeiten und der Entlohnung sowie Abrechnungstarife nicht den Grundsätzen der freien Berufsausübung widerspricht und daher verfassungswidrig ist.

lädt ...
melden
antworten
HumpDump (5.050 Kommentare)
am 01.12.2023 17:12

Das Wahlarztsystem abzuschaffen bedeutet gleichzeitig, die Freiheit auf die Auswahl des Arztes komplett abzuschaffen.

Es sieht irgendwie so aus, als würde sich die SPÖ schrittweise mit ihren Vorschlägen selbst abschaffen.

lädt ...
melden
antworten
herst (12.792 Kommentare)
am 01.12.2023 14:54

Leider gibt es unter Kassen wie auch Wahlärzten Quacksalber und Scharlatane.

lädt ...
melden
antworten
herst (12.792 Kommentare)
am 01.12.2023 14:59

Und, leider gibt es viele Ärzte die nur Symptome mit Tabletten, Salben, Spritzen etc.bekämpfen, statt zuvor der wirklichen Ursache der Krankheit auf den Grund zu gehen.

lädt ...
melden
antworten
HumpDump (5.050 Kommentare)
am 03.12.2023 09:35

Und das alles hat nun was genau mit dem Thema zu tun?

lädt ...
melden
antworten
Utopia (2.847 Kommentare)
am 01.12.2023 09:07

Kein Mensch geht zum Wahlarzt und zahlt freiwillig viel Geld, wenn er die Leistung gleicher Qualität auch für unentgeltlich vom Kassenarzt bekommt.

Das vom Kassenarzt verschriebene Diabetes-Medikament ist vermutlich (hoffentlich) genau so gut wie das vom Wahlarzt verschriebene. Der Unterschied ist, dass man beim Wahlarzt einen Termin bekommt und nicht warten muss, beim Kassenarzt stundenlang zwischen schneuzenden, hustenden, ... wartenden Menschen sitzen muss bis man drankommt.

Wohlhabende Menschen können sich das Leben angenehmer gestalten. Ob das gerecht ist, steht auf einem anderen Blatt. Warum will die SPÖ ausgerechnet erkrankten Menschen das Leben schwerer machen, obwohl es den weniger Betuchten überhaupt gar nichts bringt.

lädt ...
melden
antworten
HumpDump (5.050 Kommentare)
am 01.12.2023 07:34

Viel populistischer und kommunistischer geht es wohl kaum mehr.

Pauschal zu behaupten, dass Kassenärzte zu wenig verdienen, ist eine nicht faktenbasierte und offensichtlich falsche Aussage. Je nach Fach und Lage der Praxis können Kassenärzte auch extrem viel verdienen. Populisten differenzieren nicht, sondern wollen es möglichst allen recht machen: den Ärzten mehr bezahlen, mehr Ärzte im Kassensystem bezahlen, und möglichst alles kostenlos für die Patienten.

Es liebe die heile Welt der Linkspopulisten.

lädt ...
melden
antworten
kpader (11.506 Kommentare)
am 01.12.2023 06:44

Ihr seid Träumer! Kein Wunder wenn euch die Wähler davonlaufen.

lädt ...
melden
antworten
Aktuelle Meldungen