Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Der "Stufenplan" zur Öffnung ab Mai

Von nachrichten.at/apa, 28. April 2020, 10:37 Uhr
Hotels dürfen laut Tourismusministerin Elisabeth Köstinger ab 29. Mai wieder öffnen. Bild: GEORG HOCHMUTH (APA)

WIEN. Die Regierung hat am Dienstag ihren Stufenplan für die schrittweise Aufhebung des wegen der Coronakrise verhängten "Shutdown" ergänzt. Neu ist insbesondere, dass die seit Mitte März geltenden Ausgangsbeschränkungen auslaufen.

Weiterhin gilt ab 1. Mai aber ein "Sicherheitsabstand" von einem Meter zu anderen Personen. Lokale öffnen ab 15., Hotels und Freibäder ab 29. Mai. Ein Überblick:

1. MAI

Die seit 16. März geltenden "AUSGANGSBESCHRÄNKUNGEN" laufen zwar aus, die zentrale Einschränkung bleibt aber bestehen: wer im öffentlichen Raum unterwegs ist, muss weiterhin einen Mindestabstand von einem Meter zu allen Personen einhalten, die nicht im selben Haushalt leben. In öffentlichen Verkehrsmitteln gilt der Mindestabstand aber nur, wenn er auch eingehalten werden kann. Die MASKENPFLICHT beim Einkaufen und in öffentlichen Verkehrsmitteln bleibt bestehen. Außerdem neu: Öffentliche VERANSTALTUNGEN mit maximal zehn Teilnehmern werden explizit erlaubt (z.B. Yogakurse in Parks), bei Begräbnissen dürfen bis zu 30 Personen teilnehmen.

2. MAI

Kleinere HÄNDLER durften schon mit 14. April wieder öffnen, ab Mai können auch Geschäfte über 400 Quadratmetern sowie Friseure und Kosmetiksalons wieder aufsperren.

4. MAI

Die rund 100.000 MATURANTEN sowie Schülerinnen und Schüler ABSCHLUSSKLASSEN kehren als erste wieder an die Schulen zurück. Alle anderen bleiben noch zwei Wochen im improvisierten "Heimunterricht". Auch Besuche in SENIORENHEIMEN sollen unter Auflagen wieder möglich sein.

Video: Gesundheitsminister Rudolf Anschober (Grüne) hat das Auslaufen der strengen Ausgangsbeschränkungen angekündigt.

15. MAI

Die derzeit auf Zustellung und Abholung beschränkte GASTRONOMIE darf ab 15. Mai wieder Gäste empfangen - allerdings unter strengen Auflagen: alle Gäste brauchen einen Sitzplatz, pro Tisch dürfen maximal vier Erwachsene plus Kinder sitzen. Für diese gilt der Mindestabstand zwar nicht, das Personal muss aber Mund-Nasenschutz tragen. Auch TIERPARKS dürfen ihren Freiluftbereich ab Mitte Mai wieder öffnen. GOTTESDIENSTE können wieder abgehalten werden, allerdings darf pro 10 Quadratmeter Fläche nur ein Gläubiger kommen. Für KINDERGÄRTEN gilt bis 15. Mai, dass zwar die "Kinderdichte" reduziert, trotzdem aber für alle Eltern ein Betreuungsangebot gesichert werden soll.

18. MAI

Der UNTERRICHT an Volksschulen, NMS und AHS-Unterstufen startet wieder. Allerdings werden die Klassen im "Schichtbetrieb" unterrichtet: die eine Hälfte jeweils von Montag bis Mittwoch, die andere von Donnerstag bis Freitag (und in der Woche darauf dann umgekehrt). Turnen und Musik entfällt.


Ingrid Thurnher (ORF) mit einer Analyse zur Pressekonferenz:

29. MAI

HOTELS dürfen derzeit nur in Ausnahmefällen Gäste beherbergen, etwa wenn sie aus beruflichen Gründen unterwegs sind. Ab 29. Mai soll wieder ein regulärer Betrieb erlaubt sein, auch andere Tourismusbetriebe und Sehenswürdigkeiten dürfen wieder aufsperren. Auch für die FREIBÄDER ist eine Öffnung Ende Mai geplant. An entsprechenden Auflagen wird noch gearbeitet. Weitere TOURISTISCHE BETRIEBE und SEHENSWÜRDIGKEITEN können ebenfalls am 29. Mai wieder öffnen.

3. JUNI

Nach den Pfingstferien kehren auch die Schülerinnen und Schüler der OBERSTUFEN an den AHS sowie der Berufsbildenden Schulen und der Berufsschulen in den Unterricht zurück. Außerhalb der Klassenzimmer gilt an allen Schulen Maskenpflicht, Nachmittagsunterricht gibt es keinen.

Wie Innenminister Karl Nehammer (ÖVP) ergänzte, werden Veranstaltungen künftig bis zehn Personen möglich sein, bei Begräbnissen können bis zu 30 Personen anwesend sein. Dies soll vorerst bis Ende Juni befristet gelten.

Die Zehn-Personen-Grenze gilt übrigens nicht für Demonstrationen. Hier ist eine eigene Rechtsgrundlage geplant.

 

mehr aus Innenpolitik

Muchitsch zu 41-Stunden-Woche: "Lohnraub per Gesetz"

Cofag-Ausschuss: Blümel mit Erinnerungslücken

Nehammer zu 41-Stunden-Woche: "Kommt für mich fix nicht in Frage"

AK-Wahlen in Ostregion bringen trotz Minus rote Erfolge

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

329  Kommentare
329  Kommentare
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
amha (11.322 Kommentare)
am 28.04.2020 19:50

Mein Steirerhof von 21. - 24. Mai fällt damit flach 🥺

lädt ...
melden
antworten
lester (11.402 Kommentare)
am 28.04.2020 19:34

Gerade jetzt bei wichtigen Debatten fehlt Hofer, oder fehlt er weil er in der FPÖ sowieso nichts mehr zu sagen hat.
Kickl kann sich als Retter des Abendlandes aufspielen wobei die Geretteten gar keine Freude über diese Rettung haben.

lädt ...
melden
antworten
vinzenz2015 (46.277 Kommentare)
am 28.04.2020 22:55

Wer weiterliest stößt auf eines der sattsam bekannten fortuna - Schub - Postings.
Es postet anfallsartig ....

lädt ...
melden
antworten
( Kommentare)
am 28.04.2020 19:13

Unsere Tarockrunde hat wieder eine offizielle Genehmigung bekommen. Raus aus der Heimquarantäne, man darf wieder Freunde treffen, Freunde mit denen es auch eine sinnvolle Diskussion gibt. Da wird von mir ein alter Midleton Very Rare Irish Whiskey mitgebracht.

lädt ...
melden
antworten
betterthantherest (34.016 Kommentare)
am 28.04.2020 21:57

Ihre Tarokrunde war zu keinem Zeitpunkt verboten.

lädt ...
melden
antworten
( Kommentare)
am 28.04.2020 17:43

Schön zu sehen, wie sich ein Vinzenz die Zustimmungen zu seiner einfachen Weltanschauung selber gibt.
Eine Wertlosigkeit sondergleichen sind doch diese Plusserl. Eine Selsbtbefriedigung des eigenen Versagens um sich durch diese Sinnlosigkeit nur eine eigene Wertigkeit zu erlangen. Genau das passt zu denen.

lädt ...
melden
antworten
zlachers (7.939 Kommentare)
am 28.04.2020 18:12

Du meinst VINZENZ und mich?

Geh auf deinen eigenen Planeten bitte, und lass die Leute hier vernünftig mit einander reden über Gott und die Welt..

Du weißt doch darüber auch nicht viel mehr wie wir!
Erspare dir die Kritik bei nächsten mal und versuchen zu verstehen dass nicht jeder so gescheit sein kann wie du! Das er einfach so mir nichts dir nichts VINZENZ beleidigt.

lädt ...
melden
antworten
( Kommentare)
am 28.04.2020 18:41

ZLACHERS,
wenn auch du dich angesprochen fühlst, ist es rein dein Problem. Ich habe deutliche Worte geschrieben, was diese jämmerliche angebliche Plusserl"Wahrheit" betrifft.
Kinderspiel: "Wer Recht hat oder nicht - zeigt uns jetzt das Plusserl!"

lädt ...
melden
antworten
zlachers (7.939 Kommentare)
am 28.04.2020 18:45

Deswegen brauchen wir dass auch nicht dass du uns vorschreibst wie wir sein sollen, damit's dir gefällt..
Wir blieben lieber wie wir sind!
Und du kannst es nicht ändern!

lädt ...
melden
antworten
zlachers (7.939 Kommentare)
am 28.04.2020 16:25

Ich glaube an Gott denn allmächtigen, und an seinen Sohn Jesus Christus!
Und unschöne Wachheiten wie diese Pandemie, verlieren einfach angesichts meines Glaubens ihr Schrecken.
Hab ich ein Glück! 😀

lädt ...
melden
antworten
vinzenz2015 (46.277 Kommentare)
am 28.04.2020 16:40

Was ist eine Wachheit??

lädt ...
melden
antworten
zlachers (7.939 Kommentare)
am 28.04.2020 16:41

* Wahrheit,

lädt ...
melden
antworten
vinzenz2015 (46.277 Kommentare)
am 28.04.2020 16:50

Dacht mirs schon ..
Dennoch:
Eine Pandemie als unschöne Wahrheit zu bezeichnen???!!!
In Peru wurden fußballfeldgroße Gruben für Massengräber ausgehoben!

Ziemlich "unschön",
diese Empathielosigkeit eines "Gläubigen"!

Individulistischer bagatellisierender Heilsegoismus zum Donigrausen!

lädt ...
melden
antworten
zlachers (7.939 Kommentare)
am 28.04.2020 16:59

Wird schon wieder irgendwann werd auch ich vollkommen werden, nur jetzt bin ich schwach, hab mich falsch ausgedruckt,
Aber schön ist diese Pandemie nicht, das ist Tatsache.

Vielleicht passt es ihnen besser wenn ich sage; Dämonisch, teuflisch, abartig, kaputtmachen, unseriös oder so.

Aber wegen ihnen nehmen ich nicht zurück was ich zuerst gesagt habe!!!

lädt ...
melden
antworten
vinzenz2015 (46.277 Kommentare)
am 28.04.2020 17:03

Wer hat Ihnen eingetrichtert, dass Sie " schwach" sind??9

lädt ...
melden
antworten
zlachers (7.939 Kommentare)
am 28.04.2020 17:08

Ich selber!

lädt ...
melden
antworten
vinzenz2015 (46.277 Kommentare)
am 28.04.2020 17:20

Zla
Oba geh! Sie haben sich dran gewöhnt, weil Sie die Strategie der Entmundigung durch einen neurotisch verbogenen Gauben nicht wahrhaben wollen!

Heilsegoismus angesichts einer Pandemie ist Flucht aus der Realität des Leidens!

lädt ...
melden
antworten
zlachers (7.939 Kommentare)
am 28.04.2020 17:23

Mein Glaube kommt aus meinen Herzen, und nicht aus meinen Neuronen, von daher können Sie sich einbilden was Sie wollen Sie werden mich nicht davon abbringen.

lädt ...
melden
antworten
zlachers (7.939 Kommentare)
am 28.04.2020 17:20

Ziemlich "unschön",
diese Empathielosigkeit eines "Gläubigen"!

Übrigens;
Ein Empathieloser hat gar keinen Glauben!

lädt ...
melden
antworten
vinzenz2015 (46.277 Kommentare)
am 28.04.2020 17:23

Sie wissen wer angesichts der Pandemie gläubig ist?!
Gratulation zur frommen Selbstgerechtigkeit!

lädt ...
melden
antworten
zlachers (7.939 Kommentare)
am 28.04.2020 17:29

Wegen der Pandemie!
Das ich nicht lache, und vorher war ich nicht gläubig, nachher werd ich's auch nicht sein!
Sie wissen alles VINZENZ!
Warum sind Sie nicht ein Medium geworden? ein Prophet? Oder Messias wie Kurz?

lädt ...
melden
antworten
vinzenz2015 (46.277 Kommentare)
am 28.04.2020 17:32

Ihre exhibitionistischen Missionierungsversuche sind typisch für die Arroganz der " Frommen"!

lädt ...
melden
antworten
zlachers (7.939 Kommentare)
am 28.04.2020 18:14

Es ist ein großes Kompliment für mich wenn mich jemand als Fromm bezeichnet, nur ich bin leider alles andere als das.
Hab nur guten Willen zu glauben und das richtige zu tun, es gelingt aber nur selten.

lädt ...
melden
antworten
Caracalla (334 Kommentare)
am 28.04.2020 16:09

Durch Druck aus der Bevölkerung ein bisschen zur Räson gekommen !

Österreich bräuchte noch viel mehr Lockerung der völlig überzogenen Bestimmungen,die("ja gar nicht so gemeint waren"-O-Ton RudiRatlos).Familien waren (angeblich bei Strafe)angehalten,sich nicht zu besuchen,Schwerkranke und Einsame in Pflegeheimen durften nicht besucht werden,Gottesdienste waren verboten und und und,ja,die Gastronomie und der Kulturbereich von den Unfähigsten, die man als politisch Verantwortliche fand , total ausgebremst,mit blödwitzigen Vorgaben kaltgestellt.Demonstrationen gegen diesen politischen Schwachsinn waren verboten(eh klar-der Polizeiminister Mitglied des Viererpacks ).Wann kippt die Meinung des Volkes?-oder besser gefragt-wann trauen sich die Leute ihre wahre Meinung zu äussern ? Wer zahlt diesen Wahnsinn,wer beschäftigt die vielen Arbeitslosen aus der Kurzarbeit ??

lädt ...
melden
antworten
vinzenz2015 (46.277 Kommentare)
am 28.04.2020 16:44

Mehr Lockerungen schon jetzt garantiert uns die 2. Welle und wieder Rückkehr zu strengeren Maßnahmen!!
Seids doch vernünftig und
nehmt den Apell an Hausverstand und
vor allem Selbstverantwortung wahr!!

lädt ...
melden
antworten
( Kommentare)
am 28.04.2020 16:05

Was haben wir Menschen, dieser unser aller Erde eigentlich gegeben?
Was aber haben wir Menschen, dieser unser aller Erde alles genommen?
Wie würden wir darüber denken, wenn sich ein anderes Individuum auf diesem Planeten so verhält, wie wir uns verhalten?
Wären wir glücklich darüber, wenn dieses Individuum endlich diesen Planeten verlässt?

Ist es nicht gerade jetzt an der Zeit, wo diese Katastrophe uns Menschen so trifft und noch überhaupt nicht beendet ist, sich über uns und unser Verhältnis zum Leben auf dem Planeten Erde Gedanken zu machen?

lädt ...
melden
antworten
zlachers (7.939 Kommentare)
am 28.04.2020 16:20

Wenn nicht jeder für sich anfängt, sein Leben mehr der Natur und dem Geboten Gottes anzupassen, wird nichts besser werden. ( Gebote Gottes sind nur deswegen da, weil wenn wir nach ihnen handeln, geht es uns am besten) Nicht weil Gott das unbedingt will! Ihm ist es gleich, wie wir sind, ( der freie Wille ) führt aber meistens ins Verderben!
Richtiger wäre wenn alle das tun was der ganzen Menschheit nützt! Und nicht einer so, der andere so, und am Ende kommt nichts außer Zerstörung des Klimas, und Pandemien heraus.

lädt ...
melden
antworten
vinzenz2015 (46.277 Kommentare)
am 28.04.2020 17:01

So schaut ein faschistoider Glaube aus:
Dem Menschen die eigenverantwortung madig machen, weil das " ins Verderben fuhrt führt".
Ich kenn genug fromme Leut, die fremdgesteuert durch "Gebote" in religiosen Neurosen gelandet sind!
Es gibt einen christlichen Glauben, der zur Eigenverantwortung befreit,
und einen Pseudo-Glauben der in psychischer Versklavung führt!

Menschen sind nicht sklavische Erfüllungswesen "göttlicher Gebote"!!

lädt ...
melden
antworten
zlachers (7.939 Kommentare)
am 28.04.2020 17:07

Da gib ich ihnen ausnahmsweise mal Recht! Ich sehe das auch so nur; es ist für Menschen besser, wenn sie das richtige tun, z.B, nicht neidisch sein, freulicher Geber sein, anderen Vergeben können,
Nicht nachtragend, usw.. und nicht zusprechen davon, nicht Mörden, nicht anderen Schaden zufügen, usw.
Wenn man keinen glauben hat, Geht dass???

lädt ...
melden
antworten
zlachers (7.939 Kommentare)
am 28.04.2020 17:10

@ VINZENZ.... zu glauben heißt für mich weit mehr als nur zu glauben, verstehen Sie.

lädt ...
melden
antworten
andersdenken (551 Kommentare)
am 28.04.2020 15:53

So gefährlich und tragisch die ganze Pandemie auch ist, versuchen wir doch einmal das paositive daran zu sehen.
- Kein Gesudere über Flüchtlinge an irgendwelchen Grenzen in div. Medien
-Grenzen dicht und die Welt ist nicht untergegangen und mit etwas gesunden Menschenverstand haben auch wichtige grenzüberschreitende Transporte funktioniert
- Die EU hat auch diesmal mit aller Wucht gezeigt, für was sie gut ist - nähmlich für absolut gar nichts , ausser Steuergelder der Mitgliedsländer sinnlos zu verschleudern - zu zaudern und zagen und dann heiße Luft produzieren - vielleicht sehen das bald auch die glühensten EU Befürworter auch einmal ein, und es ändert sich grundlegend was
-Weiters haben sich die Österreicher und die Bürger anderer Staaten wieder auf das besinnen und konzentrieren können, was bzw. wer wichtig ist, nähmlich wir selber.
Mit ein bisserl Glück halten diese Trends weiter an, dann kann es wieder bergauf gehen - nicht nur mit Ö sondern mit alleneigenständigen Staate

lädt ...
melden
antworten
zlachers (7.939 Kommentare)
am 28.04.2020 16:01

Ausländer sind voll lieb, arbeiten bei der Post, einer war heute da, und sagte; eine Briefe für du!
Ich fand das niedlich, und dachte mir nur; das es Menschen gibt ( ohne Herz ) die andere Menschen hassen.
Ich verstehe das nicht!

lädt ...
melden
antworten
amha (11.322 Kommentare)
am 28.04.2020 16:32

Du verstehst so viel nicht! Oder andersrum: verstehst du irgendwas?

lädt ...
melden
antworten
zlachers (7.939 Kommentare)
am 28.04.2020 16:40

Nein überhaupt nicht!
Ich checke nichts! 😃
Zufrieden???

lädt ...
melden
antworten
andersdenken (551 Kommentare)
am 28.04.2020 16:47

Das Sie nix Checken dafür bürgen Ihre Posts - Äh und noch eine Frage wo war in meinem Post was von Hass zu lesen ????

lädt ...
melden
antworten
zlachers (7.939 Kommentare)
am 28.04.2020 16:53

Die EU hat auch diesmal mit aller Wucht gezeigt, für was sie gut ist - nähmlich für absolut gar nichts , ausser Steuergelder der Mitgliedsländer sinnlos zu verschleudern -...... Diese Sätze z.B.,, Voll Hass!

lädt ...
melden
antworten
andersdenken (551 Kommentare)
am 28.04.2020 18:52

Ist ja spannend wo sie überall Hass rauslesen - es gibt da gute Therapeuten die solche Paranoia heilen koennen oder zumindest a bisserl helfen undlindern koennen

lädt ...
melden
antworten
vinzenz2015 (46.277 Kommentare)
am 28.04.2020 17:06

Zla
Wer hat Ihnen diese kranke neurotische Selbstentmündigung eingetrichtert ?

lädt ...
melden
antworten
zlachers (7.939 Kommentare)
am 28.04.2020 17:13

@ VINZENZ

Von selbst entmündigt weiß ich nichts!
Es geht mich aber an Keks gerade was Sie sich erlauben! Lassen Sie mal!
Das muss nicht mehr sein!
Danke!

lädt ...
melden
antworten
vinzenz2015 (46.277 Kommentare)
am 28.04.2020 17:16

Zlach
Wenn sich sektiererische gesetzliche Religiosität
mit politischen rechtsrechten nationalistischen Phrasen verbindet,

dann wirds unmenschlich totalitär und grausig!

Seuchen wurden zu allen Zeiten von religiosen Fanatikern als Chance zur "Mission" instrumentalisiert!

Fehlt nur noch dass die Pandemie als Strafe Gottes erklärt wird!

Wem sind es schuldig hier zu missionieren?
Ach! Wahre Märtyrer müssen Widerspruch ertragen!
Echt religiös motiviert krank - Ihre posts!

lädt ...
melden
antworten
Einheizer (5.398 Kommentare)
am 28.04.2020 15:19

Die Heiligsprechung des lieben Sebastian ist voll im Gange, hell soll erleuchten, der Heiligenschein.
Der Tourismus im Allgemeinen und Wirte und Hoteliers im Speziellen werden reihenweise in den Konkurs geschickt. Mit nicht administrierbaren Regeln werden die letzten zum Aufgeben gezwungen. Vermutlich warten die Freunde und Geldgeber des Heiligen Sebastian schon um alles billig aufkaufen zu können. Auch andere Teile bzw. Filetstücke der Wirtschaft werden dann wohl den Pierers und Co. und anderen Gönnern des lieben Basti in die Hände fallen.
Künftig eine Million Arbeitslose ? Na und ?

lädt ...
melden
antworten
betterthantherest (34.016 Kommentare)
am 28.04.2020 14:53

Die Grünen Menschenfreunde - diesmal wieder einmal jene aus Deutschland:

Fridays for Future Germany meinte im Dezember 2019: "Warum reden die Alten noch mit, die sind doch eh bald nicht mehr dabei".

Heute schlägt Boris Palmer (Grüne) in dieselbe Kerbe: "Wir Retten Menschen, die in einem halben Jahr sowieso tot wären".

lädt ...
melden
antworten
Fragender (19.972 Kommentare)
am 28.04.2020 15:07

Einer ihrer idiotären Gesinnungskameraden schrieb da mal was von "Menschen, die länger leben als sie nützlich sind"..... und zwar in Österreich!

lädt ...
melden
antworten
vinzenz2015 (46.277 Kommentare)
am 28.04.2020 15:17

Alle, die hier die gezielte Durchseuchung fordern um die Wirtschaft zu schonen,
riskieren nicht nur den massenhaften Tod nicht nur der uber 80 Jahrigen, sondern auch zahlloser Jüngerer!
Ihr Stänkerer,
das ist doch die wahre und logische Alternative zu den dzt. situationsabhängigen Maßnahmen!
Wirtschaft for ever!
Wie lange Menschen leben, das ist euch doch wurscht!

Viele Maßnahmen wurden heute situationsbedingt verantwortlich gelockert!
Und auch das passt euch nicht!?

Was wollt ihr dann? Maoam!

lädt ...
melden
antworten
zlachers (7.939 Kommentare)
am 28.04.2020 15:30

Super! Endlich einer, der weiß was los ist! 👍

lädt ...
melden
antworten
vinzenz2015 (46.277 Kommentare)
am 28.04.2020 17:29

Zla
Katastrophenverliebt und "gläubig", eine destruktive Kombination!
Ihre hilflosen Missionsversuche disqualifizieren sich selbst!

lädt ...
melden
antworten
docholliday (8.170 Kommentare)
am 28.04.2020 15:09

@BETTERTHANTHEREST

Von solch linken idiotischen Aussagen lassen Sie sich aber nicht beeindrucken, hoffe ich!
Wer sowas von sich gibt, ist ganz einfach nicht dicht!

lädt ...
melden
antworten
Fragender (19.972 Kommentare)
am 28.04.2020 15:19

Auch für Sie:
Einer ihrer idiotären Gesinnungskameraden schrieb da mal was von "Menschen, die länger leben als sie nützlich sind"..... und zwar in Österreich!

.. ist das jetzt auch schon ein "Linker" aus Ihrer Perspektive? na bumm.....

lädt ...
melden
antworten
betterthantherest (34.016 Kommentare)
am 28.04.2020 15:45

DocHolliday, Worte beeindrucken mich eher selber.
Ich mache mir meine eigene Meinung zu solchen Äußerungen.

Ich empfinde so eine Wortmeldung als zutiefst unmenschlich.

lädt ...
melden
antworten
( Kommentare)
am 28.04.2020 15:23

BESSERWISSER,
nun, deine Meldung von Fridays for Future, wurde auch dir bereits des Öfteren erklärt, dass diese nicht von der Organisation stammt. Mangels besserer Ideen fällt dir natürlich immer nur die alte Geschichte ein.

Den Satz des Oberbürgermeisters von Thüringen Boris Palmer, "wir retten in Deutschland möglicherweise Menschen, die in einem halben Jahr sowieso tot wären, es müsse unterschiedliche Sicherheitsvorkehrungen für Junge und Ältere geben".
Schaut natürlich jetzt in einem anderen Licht ganz anders aus, da die ältere Generation zur Risikogruppe gehört, was nicht verweigert werden darf.

Gerade ihr Blauen, ihr solltet mit euren vielen Einzelfällen und den zahlreichen Holocaust Verweigerern den Ball ein bisserl flacher anlegen.

lädt ...
melden
antworten
Weitere Kommentare ansehen
Aktuelle Meldungen