Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Kurz akzeptiert Strache nicht mehr als Vizekanzler

Von nachrichten.at/apa, 18. Mai 2019, 10:05 Uhr
Wird Norbert Hofer der neue Vizekanzler? Bild: APA

WIEN. Die FPÖ will die türkis-blaue Koalition offenbar mit Norbert Hofer als Vizekanzler fortsetzen. Das hat die APA am Samstag aus Parteikreisen auf Bundes- und Landesebene erfahren.

Demnach soll der Infrastrukturminister Vizekanzler Heinz-Christian Strache an der Spitze des blauen Regierungsteams ablösen. Unklar ist, ob die ÖVP und Kanzler Sebastian Kurz das akzeptieren.

Neuer Infrastrukturminister könnte den Informationen zufolge Generalsekretär Christian Hafenecker werden. Hafenecker ist auch Verkehrssprecher im Nationalrat.

Unklar ist nach Angaben aus FP-Parteikreisen, ob Kanzler Sebastian Kurz das akzeptiert oder trotzdem in Neuwahlen geht. Klar ist derzeit dem Vernehmen nach nur, dass Kurz nicht mit Strache als Vizekanzler weiter machen will. Das haben der APA beide Lager bestätigt. Klarheit dürfte ein Gespräch zwischen Strache und Kurz am Vormittag bringen sowie die im Anschluss angekündigten Erklärungen.

mehr aus Innenpolitik

Strache plante 2019 offenbar österreichisch-russisches Beamtentreffen

Die Kirchensteuer wird stärker absetzbar

Pflegegeld: Bezug und Ausgaben erneut gestiegen

Austrittsbündnis Öxit will bei EU-Wahl antreten

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

48  Kommentare
48  Kommentare
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
Analphabet (15.355 Kommentare)
am 28.06.2019 02:05

Sonnengott Kurz bestimmt nun, wer Vize wird.

lädt ...
melden
antworten
alleswisser (18.463 Kommentare)
am 25.06.2019 18:43

Am 25. Juni ist dieser Artikel vom 18. Mai so top interessant, dass er mir von der unausgereiften OÖN-Forensoftware als interessante Innenpolitik-Meldung empfohlen wird.

lädt ...
melden
antworten
snooker (4.404 Kommentare)
am 25.06.2019 11:24

Seit wann veröffentlicht die APA so einen Blödsinn!!!!

lädt ...
melden
antworten
Hofstadler (1.352 Kommentare)
am 23.06.2019 19:59

Vorher sollten die Parteien mal das Wahlergebnis abwarten. Unverschämt, dass Ämter beansprucht und Koalitionsträume geäussert werden bevor der Wähler entschieden hat🐒

lädt ...
melden
antworten
KlausBrandhuber (2.054 Kommentare)
am 09.06.2019 19:24

Und wieder einmal: lesen in der Glaskugel. Jetzt schon Sommerloch?

lädt ...
melden
antworten
teja (5.767 Kommentare)
am 06.06.2019 16:52

wenn es sich ausgeht entscheidet sich basti für die neos.

lädt ...
melden
antworten
zlachers (7.830 Kommentare)
am 18.05.2019 19:16

Wie währe es wenn sich Kurz bei dem Volk entschuldigt und versucht die Schäden wieder gut zu machen, welche die Nazis wie Strache angerichtet haben..
Und sich mit solchen auf keinen Fall mehr verbündet..

Vieleicht ist jetz seine Menschlichkeit gefragt.

lädt ...
melden
antworten
fritzlfreigeist (1.646 Kommentare)
am 18.05.2019 14:21

Hofer hat als Schwerstbehinderter das "medical" für die PPL-Fluglizenz geschafft, das man nicht glauben kann, wenn man vor zwei Tagen im TV gesehen hat, wie er mit Stock " dahinhatscht". Wie will der bei einem Crash rasch aus der Maschine kommen, eventuell Passagiere retten ?

Hofer machte angeblich seinen Fluglehrer und Prüfer zum Chef der AustroControl ..... das muss doch einmal untersucht werden.

Es gilt natürlich die UV.

lädt ...
melden
antworten
wilhelmtell (1.098 Kommentare)
am 18.05.2019 15:08

Mit dem PPL darf man eh keine Passagiere befördern!

lädt ...
melden
antworten
haspe1 (23.645 Kommentare)
am 18.05.2019 14:00

Mit Hofer statt Strache kommen alle nicht radikalen Bürger von Regen in die Traufe!

Dieser Satz sagt alles und war prophetisch: "Wir werden uns noch wundern, was alles möglich ist!"

Ich wunder mich schon sehr lange. Möglich macht das nicht allein eine FPÖ mit moralisch verkommenen Personen an der Spitze, sondern die Kurz-Türkisen, die diesen zu höchsten Ämtern verhalfen.

Und damit ebenso mitschuldig sind, dass der korrupte und rechts-rechte Narrensaum in der Mitte der Partei existiert und übermächtig eurde!

lädt ...
melden
antworten
pepiboeck (3.209 Kommentare)
am 18.05.2019 14:32

Das habe ich schon an anderer Stelle gepostet , dass die Rochade zu Hofer den Linken mitsamt ihrem Video furchtbar auf den Kopf fallen könnte.

lädt ...
melden
antworten
Subzero (317 Kommentare)
am 18.05.2019 13:17

Wäre auch noch interessant welche 3-4 journalisten der fpö gut gesinnt (gekauft?) sind und welche ausgetauscht werden sollte . Die krone is ja sooooo unabhängig!

lädt ...
melden
antworten
fritzlfreigeist (1.646 Kommentare)
am 18.05.2019 11:48

Wie verbohrt sind die FPÖ-Wähler, die immernoch Strache hofieren, Tal Silberstein als Auslöser des Videos sehen und natürlich an den Endsieg ihrer Paddei glauben.

Kurz wäre gut beraten , sofort Neuwahlen auszurufen und den Spuk dieser Unglücksregierung zu beenden.

Strache hatte seine Chance, er war nicht intelligent genug, diese zu nützen.
Er kann ja wieder eine Zahnprothesenschnitzerei aufmachen, auch da wird er wieder scheitern.

lädt ...
melden
antworten
Alcea (10.015 Kommentare)
am 18.05.2019 11:25

Jetzt hat es auch der Kurz endlich begriffen:
Mit den Blauen ist kein Staat zu machen!

lädt ...
melden
antworten
Istehwurst (13.376 Kommentare)
am 18.05.2019 11:31

Und? Was schlägst du vor?

lädt ...
melden
antworten
Alcea (10.015 Kommentare)
am 18.05.2019 11:36

Ehrlich, blöder kann es wirklich nicht mehr gehen als es jetzt ist.
Knittelfeld war dagegen ein Schas!

lädt ...
melden
antworten
Istehwurst (13.376 Kommentare)
am 18.05.2019 12:13

Stimmt .... aber mit den Roten wird es nicht besser

lädt ...
melden
antworten
Rufi (4.739 Kommentare)
am 18.05.2019 11:03

Wie nationalistisch belastet ist Hofer?
Glaubt jemand allen Ernstes, das wäre im Ausland nicht auch bekannt?

lädt ...
melden
antworten
europa04 (21.652 Kommentare)
am 18.05.2019 10:48

Die konsequente Haltung der SPÖ hat sich bestätigt. Keine Koalition auf Bundesebene mit dieser FPÖ!!!
Die jetzt bekannt gewordenen Vorfälle bestätigen die Haltung der SPÖ aufs Neue.

lädt ...
melden
antworten
von_Austria (2.056 Kommentare)
am 18.05.2019 10:52

nein nur mit dem Siemens-Konzern....

lädt ...
melden
antworten
meierswivel (7.302 Kommentare)
am 18.05.2019 10:54

"Die konsequente Haltung der SPÖ hat sich bestätigt..." Konsequent den Silberstein Methoden treu bleiben, alles was die Sozis können.

lädt ...
melden
antworten
Rufi (4.739 Kommentare)
am 18.05.2019 11:02

Wie nationalistisch ist Hofer?
Glaubt jemand, im Ausland wäre das nicht auch bekannt?

lädt ...
melden
antworten
europa04 (21.652 Kommentare)
am 18.05.2019 11:38

@MEIERSWIVEL: Soviel zum Thema "Silberstein", genau lesen.

HC Strache
30. September 2017

Der nächste Knalleffekt. ÖVP-Kurz-Lüge aufgedeckt!

Jetzt bestätigt auch der Ex-SPÖ-Kern-Berater Tal Silberstein, dass ÖVP-Kurz in der Diskussion mit mir auf oe24 gelogen hat. ÖVP-Kurz erkannte Silberstein 2014 im Flugzeug nach Tel Aviv, bat Silberstein sich zu ihm (Kurz) zu setzen, beide redeten persönlich ein bis zwei Stunden und später kontaktierten Silberstein noch ÖVP- bzw. Kurz-Mitarbeiter für ein weiteres Treffen. Zu diesem Zeitpunkt war auch SP-Ex-Kanzler Gusenbauer als Berater für internationale Angelegenheiten für ÖVP-Außenminister Kurz tätig!
Tja einmal mehr - LÜGEN haben KURZe Beine!

https://www.facebook.com/HCStrache/posts/der-n%C3%A4chste-knalleffekt-%C3%B6vp-kurz-l%C3%BCge-aufgedeckt-jetzt-best%C3%A4tigt-auch-der-ex-sp%C3%B6/10155354253848591/

lädt ...
melden
antworten
tofu (6.973 Kommentare)
am 18.05.2019 11:33

Hüstel.

Konsequent wäre gar keine. Aber lieber auf Bundesebene einschränken, sonst kommt die SPÖ in Erklärungsnot.

lädt ...
melden
antworten
beisser (10.412 Kommentare)
am 18.05.2019 12:26

Jaja, die Trauben die ohnehin zu sauer sind. Diese Fabel kennt ja jeder.
Die Gespräche zwischen Kern und Strache schon vergessen oder verdrängt ? Damals nach der verlorenen Wahl, als es Kern um die "Rettung" des Kanzlers gung 😉
Da hatte Kern keinerlei moralische Bedenken. Es ging ja um due Macht.

lädt ...
melden
antworten
Alcea (10.015 Kommentare)
am 18.05.2019 10:44

"Wir, die FPÖ sind die einzige Sauberpartei in ganz Österreich!"
Das war doch bisher das Credo dieser FPÖ, beginnend seit Haider. Dann kommt genau dieser tief greifende Schaden einer totalen Korruptionspartei, wie er noch nie bekannt war in Österreich.

Herr Kurz, die Partei ist angeschlagen, nicht nur Herr Strache.
Herr Kurz, Sie haben sich durch einen Putsch aufgestellt.

Wie glaubwürdig ist denn diese Regierung noch? Was wollt ihr denn noch bewegen in Österreich? Zusammenräumen und Neuwahlen, das wird einzig über kurz oder lang nicht ausbleiben.

lädt ...
melden
antworten
alleswisser (18.463 Kommentare)
am 18.05.2019 10:47

"Herr Kurz, Sie haben sich durch einen Putsch aufgestellt."

Ein Putsch ist schon was anderes. Kurz hat es verdammt gut gemacht, weil mit der bisherigen ÖVP kein Staat mehr zu machen war, mit all den Zuflüsterern und Mitmischern aus allen Bundesländern und allen Bünden. Ohne Kurz wäre die ÖVP bei der NRW 2017 vermutlich nur Dritte geworden und noch tiefer ins Jammertal gestürzt.

lädt ...
melden
antworten
Alcea (10.015 Kommentare)
am 18.05.2019 10:56

ALLESWISSER,
sieht aber schon so aus, dass mit der Türkisen ÖVP weniger Staat gemacht werden könne. Oder kommt dir das nicht so vor.
Stimmt, die Stimmen sind leider für manche wichtiger als Ideologie einer Partei.

lädt ...
melden
antworten
Rufi (4.739 Kommentare)
am 18.05.2019 11:07

Auch schlimm, wenn die Ideologie solche Früchte bringt.

lädt ...
melden
antworten
europa04 (21.652 Kommentare)
am 18.05.2019 10:43

Norbert Hofer als Vizekanzler??? Ihr werdet euch noch wundern, was alles noch geht.

Unbedingt das Buch lesen:

"Stille Machtergreifung, Hofer, Strache und die Burschenschaften"

lädt ...
melden
antworten
barzahler (7.595 Kommentare)
am 18.05.2019 11:03

....genau an diesen denkwürdigen Satz erinnere ich mich, besonders wenn ich die Kommentare der Geiferer lese, die darin einmal mehr die Roten verdächtigen. Klarstellung: Ich bin absolut neutral - keine Partei hat mich auf der Liste. Ich zahle über die überhöhte Parteienfinanzierung ohnehin viel zu viel von meinem Einkommen.

lädt ...
melden
antworten
santabag (5.738 Kommentare)
am 18.05.2019 10:42

Kurz wird zunächst einmal die Meinungsumfragen abwarten und dann erst handeln; in welche Richtung auch immer ...

lädt ...
melden
antworten
max1 (11.582 Kommentare)
am 18.05.2019 10:32

Der Herr Kurz als Moderator der Regierung hat keine Kompetenz sich einen Vize auszusuchen, das steht alleine der jeweiligen Partei zu.

Da es einen Koalitonsvertrag gibt ist dieser einzuhalten, wenn er einseitig aufgekündigt wird geht das in die Hose wie ja schon Herr Molterer feststellen musste.

Ob die FPÖ Herrn Strache austauscht oder nicht liegt alleine bei der FPÖ und sonst nirgends.

lädt ...
melden
antworten
alleswisser (18.463 Kommentare)
am 18.05.2019 10:36

"Ob die FPÖ Herrn Strache austauscht oder nicht liegt alleine bei der FPÖ und sonst nirgends."

Abseits von blauen, rauchgeschwängerten Stammtischen gibt es auch noch die faktenorientierte Realität. Und die besagt, dass der Bundespräsident ebenfalls personell eingreifen und die Regierung entlassen kann.

lädt ...
melden
antworten
santabag (5.738 Kommentare)
am 18.05.2019 10:37

Und der Kurz kann Neuwahlen ausrufen lassen, und dann zerreißt es die FPÖ wieder mal, und die FPÖ kann überhaupt nichts mehr verlangen.
Kurz kommt auf 45%, die FPÖ knallt auf 4% runter, und das war's.

Hatten wir alles schon. Bloß die FPÖ'ler haben sich das (aufgrund zu niedrigen IQ's?) nicht merken können.

lädt ...
melden
antworten
strandhuepfer (6.206 Kommentare)
am 18.05.2019 10:30

Es gibt nur Neuwahlen als Ausweg. Was wäre viel anders mit Hofer und Kickl

lädt ...
melden
antworten
alleswisser (18.463 Kommentare)
am 18.05.2019 10:35

Neuwahlen bringen neue Mandatsverteilungen und vielleicht die Grünen zurück ins Parlament (wo sie hingehören meiner Ansicht nach). Aber regierungsmäßig bleibt es gleich: ÖVP+SPÖ (auch wenn umgekehrt) war zuletzt Not&Elend, die SPÖ will mit der FPÖ verständlicherweise nicht mal anstreifen. Und dass die ÖVP als (erwartbar) stärkste Partei mit Kleinstparteien wie NEOS, JETZT, Grüne koaliert, ist unrealistisch.

Nochmals ÖVP-FPÖ wäre ein Affront. Bleibt also noch eine ÖVP-Minderheitregierung.

lädt ...
melden
antworten
( Kommentare)
am 18.05.2019 10:30

die strache Anhänger wählen trotzdem die FPÖ.und bin schon neugierig,ob die beinpinklerei weitergeht wenn strache wirklich nicht mehr als Kanzler zur vervügung steht.wahrscheinlich schon,denn die linken können nicht anders in ihren hass.und der Tatsache das sie in der Opposition sind stärkt ihren frust darin.

lädt ...
melden
antworten
alleswisser (18.463 Kommentare)
am 18.05.2019 10:38

Bist du noch trunken ob der Ereignisse der letzten Nacht oder kannst du wirklich nicht besser Deutsch?

lädt ...
melden
antworten
santabag (5.738 Kommentare)
am 18.05.2019 10:40

Die FPÖ fällt auf ihre 4 - 5% brauntreue Stammwählerschaft zurück, und Kurz räumt den Rest ab und landet knapp unter der 50%-Marke, womit er die FPÖ nicht merh braucht, weil sich dann eine Mehreheit mit Grün oder NEOS leicht ausgehen wird.

lädt ...
melden
antworten
alleswisser (18.463 Kommentare)
am 18.05.2019 10:45

Angenommen, die FPÖ (was nicht so unrealistisch ist) fliegt raus aus der Regierung. Was passiert dann mit den vielen Burschenschaftern und sonstigen Günstlingen, die auf gut dotierten Positionen platziert worden sind? Bei politischen Mitarbeitern gehen die, aber es handelt sich auch um offizielle Dienststellen.

lädt ...
melden
antworten
santabag (5.738 Kommentare)
am 18.05.2019 12:00

Ganz einfach: Weg mit den Burschenschaftern aus diesen Positionen!

lädt ...
melden
antworten
alleswisser (18.463 Kommentare)
am 18.05.2019 10:22

Alles spricht über Strache. Aber was wird aus dem Gundenus werden? Seine Hauptqualifikation ist Wadlbeißen per Onlineveröffentlichungen, Dreckpatzen schmeißen und als intellektuell einfachst gestricktes Beiwagerl vom HCS auftreten.

Vielleicht kann er bei der gleichen "Firma" bleiben und bei der MA48 anfangen. Dann ist er wenigstens dem Volk ganz nahe.

lädt ...
melden
antworten
alleswisser (18.463 Kommentare)
am 18.05.2019 10:19

Hofer als Vizekanzler finde ich halbwegs akzeptabel (wenn man sich mit einem FPÖ-Vize abfindet). Aber ausgerechnet die Leuchte Hafenecker als Infrastrukturminister - das ist dem etliche Schuhnummern zu groß.

lädt ...
melden
antworten
Orlando2312 (22.184 Kommentare)
am 18.05.2019 10:53

Wenn die Hartinger-Klein Asozialministerin sein darf, dann kann es mit dem Hafenecker auch nicht viel schlimmer werden....

lädt ...
melden
antworten
adaschauher (12.083 Kommentare)
am 18.05.2019 10:19

Wenn Kurz das akzeptiert wird er noch tiefer im braunen Dreck stecken

lädt ...
melden
antworten
Orlando2312 (22.184 Kommentare)
am 18.05.2019 10:18

Spannend, worauf das hinauslaufen wird. Wird Kurz mit dem Herrn Inschenöööör weitermachen, auf den er dann noch viel mehr Druck ausüben kann, weil die Blauen angeschlagen sind, und sich eher nicht so rasch erholen werden?

Oder nützt er die Gunst der Stunde, um mit Neuwahlen einen Gutteil der freiwerdenden Ex-FP-Stimmen abzuschöpfen?

Aber ein Gutes wird dabei rauskommen, Wien hat wieder einen Zahntechniker mehr.

lädt ...
melden
antworten
NeujahrsUNgluecksschweinchen (25.651 Kommentare)
am 18.05.2019 10:17

Wie zu befürchten ist: Die Regierung wälzt sich weiter im braunen Sud.
Ein Kopf der Hydra wird abgeschlagen, 2 noch extremere (Hofer, Hafenecker) wachsen nach.

lädt ...
melden
antworten
Aktuelle Meldungen