Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Innsbruck: Willi würde auch als Zweiter bleiben

Von OÖN, 24. April 2024, 01:01 Uhr
Innsbruck: Willi würde auch als Zweiter bleiben
Georg Willi möchte bei einer Niederlage Stadtrat bleiben. Bild: APA/EXPA/JOHANN GRODER

INNSBRUCK. Innsbrucks Bürgermeister Georg Willi (Grüne) will auch im Falle einer Niederlage gegen Herausforderer Johannes Anzengruber (JA – Jetzt Innsbruck) bei der Bürgermeisterstichwahl am Sonntag in der Politik bleiben.

Er werde dann weiter der Stadtregierung angehören, kündigte Willi am Dienstag an. Der Ausgang der Stichwahl werde jedenfalls "ganz knapp", zeigte sich der Amtsinhaber überzeugt. "Ein Wahlsieger bleibt an Bord", sagte Willi im Hinblick auf jene 22,9 Prozent, die ihm im ersten Durchgang der Gemeinderatswahl am 14. April Platz eins sicherten. Er begründete damit auch seinen Verbleib in der Politik in Stadtratsfunktion, selbst wenn er Anzengruber unterliegen sollte. Darüber hinaus würden sich "viele Projekte" in der Pipeline befinden, die er dann vollenden wolle. Er werde jedenfalls "unabhängig vom Wahlergebnis eine Rolle haben".

mehr aus Innenpolitik

Rechnungshof warnt vor IT-Sicherheitsrisiken in drei Ministerien

Kickl wegen früherer SS-Äußerung in der Kritik

Warum die Zahl der Privatschüler in Österreich stagniert

Bierpartei in Linz: Dominik Wlazny feilt weiter an seinem "Menü"

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

3  Kommentare
3  Kommentare
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
Flachmann (7.248 Kommentare)
am 24.04.2024 12:58

Eventuell ist der Gute nicht zu vermitteln?

lädt ...
melden
antworten
powy01 (1.126 Kommentare)
am 24.04.2024 11:43

Der Sesselkleber schwitzt jetzt schon.

lädt ...
melden
antworten
Analphabet (15.462 Kommentare)
am 24.04.2024 10:53

Was sollen solche Personen auch sonst machen, der Großteil dieser Politiker würde als Sozialhilfeempfänger landen.

lädt ...
melden
antworten
Aktuelle Meldungen