Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    ANMELDUNG
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.


gemerkt
merken
teilen

Harmonie-Bekundung beim Sommer-Ministerrat

Von Jasmin Bürger, 28. Juli 2021, 12:02 Uhr
Sommerministerrat in Reichenau an der Rax Bild: (APA/ROBERT JAEGER)

REICHENAU/RAX. Sonnenschein, Bergkulisse, grüne Wiesen und schmucke Villen aus der Kaiserszeit: Der Rahmen für den heutigen Sommer-Ministerrat der türkis-grünen Regierung ist idyllisch.

Nur Schloss Reichenau, wo man am Vormittag zusammengetroffen ist, wirkt gegen die schmucken Villen aus der Kaiserszeit fast ein bisschen schlicht. Einen Rückschluss auf den Zustand der Koalition soll das nach den jüngsten Querelen rund um Klimaschutz und Asyl allerdings nicht zulassen, wird allseits beteuert. VP-Klubobmann August Wöginger etwa will die jüngsten wechselseitigen Angriffe („Steinzeit“, „altes Denken“) nicht überbewerten: „Man darf nicht zu sensibel sein und auch nicht alles überinterpretieren“, sagt er dazu befragt. 

Zum Video

Die Gesprächsbasis sei nach wie vor gut, „wir reden ständig über alles, insbesondere Sigi Maurer (Grünen-Kluchefin, Anm.) und ich“. 

Nach einem Rundgang im überschaubaren Schlosspark vor allem für die Fotografen zogen sich Kanzler Sebastian Kurz (VP) und Vizekanzler Werner Kogler (Grüne) mit den anderen Regierungsmitgliedern zum eigentlichen Ministerrat zurück. Die Ergebnisse werden anschließend in einer Pressekonferenz präsentiert. Allzu viel Konkretes ist nicht zu erwarten :Die Herstschwerpunkte sind neben Corona etwa Bildung und die ökosoziale Steuerreform.

Nicht dabei sind heute Justizministerin Alma Zadic (Grüne), Verteidigungsministerin Klaudia Tanner und Integrationsministerin Susanne Raab (beide VP, Raab ist in Babypause).

mehr aus Innenpolitik

Ältere Menschen sollen am Arbeitsmarkt gehalten werden

Gewessler will Mehrwertsteuer auf Photovoltaikanlagen streichen

Rauch will Digitalisierung im Gesundheitswesen weiter vorantreiben

Budget: 2022 deutlich höhere Einnahmen und Ausgaben

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

35  Kommentare
35  Kommentare
Aktuelle Meldungen