Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Gesetzesnovelle: Tägliche Turnstunde an Ganztagsschulen

Von nachrichten.at, 04. November 2014, 17:24 Uhr
Turnen, Turnstunde
Tägliche Turnstunde   Bild: APA

WIEN. Eine Gesetzesnovelle, die Bildungsministerin Gabriele Heinisch-Hosek (SPÖ) am Dienstag in Begutachtung geschickt hat (Fristende: 2. Dezember), soll die schon länger angekündigte tägliche Turnstunde an Ganztagsschulen auf den Weg bringen.

Durch Turnstunden und Sport im Freizeitteil soll es jeden Tag eine Stunde Bewegung geben, dafür sollen auch vermehrt Trainer aus Vereinen an die Schulen geholt werden.

Ganztagsschulen dürfen dem Entwurf zufolge zwar weiterhin autonom festlegen, wie viel Zeit für Lernen und Freizeit vorgesehen ist. Künftig sind dabei aber "Bewegungseinheiten in ausreichender Zahl sicherzustellen", sodass es fünf davon pro Woche gibt. Außerdem dürfen demnach nicht mehr nur Freitzeitpädagogen im Freizeitteil die Schüler betreuen, sondern auch Sporttrainer. Durch die Öffnung der Schulen für Vereine und Sporttrainer erhofft sich Heinisch-Hosek u.a. mehr Vielfalt beim Angebot.

Neben der täglichen Turnstunden soll in der Novelle noch ein zweiter Punkt des Sechs-Punkte-Programms der Regierung zur Bildung umgesetzt werden, nämlich eine "Qualitätsoffensive" bei den Ganztagsschulen: Künftig sollen auch die Aufgaben und Ziele von Lernzeit und die Ausgestaltung von Freizeit über die Betreuungspläne als Teil der Lehrpläne aufgenommen und präzisiert werden. Die Qualitätssicherung soll auch in diesem Bereich die Schulaufsicht übernehmen.

Politische Bildung ab 6. Schulstufe

Außerdem auf dem Weg ist auch die Etablierung eines Pflichtmoduls Politische Bildung ab der 6. Schulstufe (2. Klasse AHS/Hauptschule/Neue Mittelschule). Dieses soll im Rahmen des Unterrichtsgegenstandes Geschichte und Sozialkunde umgesetzt werden, schulautonom kann aber auch ein eigener Unterrichtsgegenstand eingerichtet werden, kündigte die Ministerin in einer Aussendung an. Geplanter Start des Pflichtmoduls ist im Schuljahr 2015/16, wie es auf Nachfrage aus dem Ministerium hieß. Zusätzliche Kosten werden dafür nicht erwartet.

Abstimmung
Lade TED

Abstimmung wird geladen, bitte warten...

mehr aus Innenpolitik

COFAG-U-Ausschuss: Kogler kommt, Brunner noch nicht fix

EU-Wahl: Brandstätter will Neutralität "neu definieren"

EU-Wahlkampf nimmt langsam Fahrt auf

Postenvergabe: Innenressort bei Beschwerden vorn

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

10  Kommentare
10  Kommentare
Die Kommentarfunktion steht von 22 bis 6 Uhr nicht zur Verfügung.
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
mape (8.848 Kommentare)
am 05.11.2014 17:39

sind auch genügend Turnsäle vorhanden !
Schule mit 10 Klassen : 50 Wochenstunden = 10 Stunden / Tag = Beginn 07 00 Uhr, Ende 17 00 Uhr !
Da können die Putzis aber nicht jeden Tag um spätestens 13 Uhr nach Hause gehen und das Wochenende beginnt für Schüler, Eltern und Lehrerinnen nicht am Freitag um 12 Uhr ! traurig

lädt ...
melden
Hochofen (3.337 Kommentare)
am 04.11.2014 20:56

bei dem die rechten Forumsblaubraunen nicht demonstrieren, welche "Geistesriesen" sie sind?

lädt ...
melden
RevolutionR4 (2.044 Kommentare)
am 04.11.2014 20:29

Auch die Turnlehrerin meiner Tochter ist ein Pottwal.
Fett schwimmt bekanntlich aber die Schüler bewerten ? §§§§§§

lädt ...
melden
renele (3.081 Kommentare)
am 04.11.2014 20:20

bin ich froh das meine Schulzeit schon lange vorbei ist und wir haben nachnittags sehr viel Sport betrieben ,radfahren ,Ballspiele ,schimmen ,eislaufen und stellt euch vor das alles ohne Lehrkraft und playstation und Fernseher gab es nich zu hause ,wir waren froh wen nwir mit anderen kindern rumtollen konnten

lädt ...
melden
( Kommentare)
am 04.11.2014 20:05

Die meisten Kinder bewegen sich gerne, sehr viele Lehrer(innen) und ihre Gewerbschafter(innen) sind unbeweglich. Erstere stehen in Schlapfen und Straßenkleidung im Turnsaal und frieren. Letztere verhindern seit Jahren die notwendigen Veränderungen im Schulbereich.

lädt ...
melden
( Kommentare)
am 04.11.2014 20:03

probiert man die KNÖPFE aus...

lädt ...
melden
wolf8 (617 Kommentare)
am 04.11.2014 18:32

da werden unsere neubürger aber begeistert sein

lädt ...
melden
diktator (911 Kommentare)
am 04.11.2014 18:38

aber sowas duerfen die meisten unserer lieben NEUBueRGER ja goar net essen ....

lädt ...
melden
alexius001 (2.214 Kommentare)
am 04.11.2014 18:14

ich kenne eine turnlehrerin mit 120 kilo lebend gewicht!
auf die frage wie sie mit den kindern turnt:? laufen, hüpfen, tanzen, und das wars!
funktioniert angeblich ohne" gewichtige" worte!

lädt ...
melden
Ameise (45.683 Kommentare)
am 04.11.2014 20:09

Wer sich an Taxler als Kanzler hält,kann auch a schwere Turnlehrerin akzeptieren...
grinsen

lädt ...
melden
Aktuelle Meldungen