Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Trump sagt nicht als Zeuge in Schweigegeld-Prozess aus

Von nachrichten.at/apa, 21. Mai 2024, 16:50 Uhr
Donald Trump
Donald Trump wird nicht aussagen.  Bild: (APA/AFP/POOL/JUSTIN LANE)

NEW YORK. Im Schweigegeld-Prozess gegen Donald Trump sagt der frühere US-Präsident nicht selbst als Zeuge aus.

Trumps Anwälte beendeten am Dienstag die Zeugenbefragung, ohne Trump in den Zeugenstand zu rufen. Der Richter Juan Merchan kündigte daraufhin für Dienstag kommender Woche die Schlussplädoyers in dem Prozess an.

Weitere Informationen folgen. 

mehr aus Außenpolitik

EU beginnt Beitrittsgespräche mit der Ukraine und Moldau

Terror in Dagestan: Etliche Täter stammen aus etablierten Familien

Russische Besatzer verfügen Ausnahmezustand über Sewastopol

Sara Funaro gewinnt Bürgermeisterwahl in Florenz

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

1  Kommentar
1  Kommentar
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
CedricEroll (11.541 Kommentare)
am 21.05.2024 17:09

War klar. Erst hat er gesagt, dass er "natürlich" aussagen wird. Jetzt kneift er. Schon wieder. Wobei sich alle Analysten einig sind, dass es ein großer Fehler von ihm wäre, weil er sich nur selbst belasten würde. Davon konnten seine Anwälte ihn offensichtlich schlussendlich überzeugen.

lädt ...
melden
antworten
Aktuelle Meldungen