Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Russische Trolle legen deutschen Wirtschaftsminister Habeck herein

Von nachrichten.at/apa, 05. Dezember 2023, 20:50 Uhr
Robert Habeck
Wirtschaftsminister Robert Habeck. Bild: THOMAS KIENZLE (AFP)

BERLIN. Auf Desinformation spezialisierte russische Trolle haben Deutschlands Wirtschaftsminister Robert Habeck (Grüne) in ein Faketelefonat gelockt. Das Wirtschaftsministerium bestätigte am Dienstag auf dpa-Anfrage, dass es ein entsprechendes Gespräch gegeben habe.

Der Anrufer gab sich nach Angaben des Ministeriums in dem Telefonat als Vertreter der Afrikanischen Union aus.

Sicherheitsrelevante oder vertrauliche Informationen seien nicht Teil des Gesprächs gewesen. Dieses sei aufgrund technischer Probleme mit der Leitung mehrmals unterbrochen worden, sodass ein zusammenhängendes Gespräch nicht zustande gekommen sei. Eine vier Minuten lange Aufnahme, die die beiden Trolle auf Telegram veröffentlichten, ist nach Angaben eines Ministeriumssprecher ein Zusammenschnitt. Weder das dargestellte Gesamtgespräch, noch die dort gestellten Fragen sowie die angefügten Antworten ließen sich bestätigen, so der Ministeriumssprecher.

In dem angeblichen Mitschnitt ist unter anderem zu hören, wie Habeck auf Englisch ruhig erklärte, dass der Ukraine dabei geholfen werden solle, trotz russischer Angriffe ihr Getreide zu exportieren.

Das Ministerium erhielt kurz nach dem Anruf nach eigenen Angaben Hinweise der deutschen Nachrichtendienste. Diese hätten darauf hingewiesen, dass es eine Kontaktaufnahme unter falscher Identität und einen daraus resultierenden Fake-Anruf bei Habeck gegeben habe. Das Ministerium habe daraufhin den Sachverhalt analysiert und ihn zugeordnet. Der Vorfall sei zum Anlass genommen worden, die bestehenden Sicherheitsschleifen zu prüfen und zu schärfen.

mehr aus Außenpolitik

Putin beschwört die Einheit Russlands: "Wir sind eine große Familie"

"Shutdown" in den USA abgewendet - Kongress stimmt für Kurzzeitlösung

Tausende bei Nawalnys Beerdigung - mehr als 100 Festnahmen

G20-Treffen gescheitert: Keine gemeinsame Abschlusserklärung

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

10  Kommentare
10  Kommentare
Die Kommentarfunktion steht von 22 bis 6 Uhr nicht zur Verfügung.
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
kpader (11.506 Kommentare)
am 07.12.2023 07:22

Russen! Was soll man schon erwarten?

lädt ...
melden
jack_candy (7.643 Kommentare)
am 06.12.2023 19:14

Er ist nicht der erste Politiker, dem so etwas passiert, und er wird nicht der letzte sein.

lädt ...
melden
Klartext2 (1.395 Kommentare)
am 06.12.2023 14:09

Letztens bei Anne Will sagte er wegen des Haushaltsdefizit auch wenn wir mit dem Geld großzügig umgehen, das Geld ist ja nicht weg sondern eben woanders.

lädt ...
melden
Alsdann (145 Kommentare)
am 06.12.2023 12:18

Wem gehört das Ackerland, oder wer bewirtschaftet es? Kann das wer schlüssig erklären?

lädt ...
melden
nichtschonwieder (7.418 Kommentare)
am 06.12.2023 10:43

Mit Habeck kann man so etwas leicht machen.

lädt ...
melden
Biobauer (6.015 Kommentare)
am 06.12.2023 08:15

Hauptsache wir bekommen verseuchte Ukrainisches Getreide, von Flächen die längs von amerikanischen Konzernen verwaltet werden um den Europäischen Bauern den Preis zu Ruinieren.

Wenn ausser der Wirtschaft auch noch die Eigenversorgung mit Nahrung ruiniert ist, dann haben die Amis ihr Ziel in Europa erreicht.

lädt ...
melden
glingo (4.907 Kommentare)
am 06.12.2023 10:21

BIOBAUER

amerikanischen Konzernen?

sie sind auch auf die FPÖ Trolle reingefallen!!
Die Zeitung der Arbeit (ZdA) ist das Zentralorgan der Partei der Arbeit Österreichs (PdA).

lädt ...
melden
filibustern (614 Kommentare)
am 06.12.2023 11:52

Was wäre jetzt nochmal der Grund dafür, dass die Amerikaner die österreichischen Biobauern ruinieren wollen? Ich glaube, Sie sind da einer wirklich großen Sache auf der Spur - bleiben Sie unbedingt dran und informieren Sie bitte laufend weiter! Danke

lädt ...
melden
Coolrunnings (1.986 Kommentare)
am 06.12.2023 06:59

Dürfte ein anregendes Gespräch unter Trollen gewesen sein.....

lädt ...
melden
Alfred_E_Neumann (6.833 Kommentare)
am 05.12.2023 21:32

Einmal anders rum!
Normalerweise führt Habeck alle anderen an der Nase herum.

Unglaublich, was die rot-grüne Bundesregierung alle ungestraft machen darf.
Die Kritiken sind schon extrem, aber Konsequenzen hat es bis zu den nächsten Wahlen leider keine. Niemand kann oder will das bremsen und den Schaden limitieren.
Völlig unverständlich, denn der Weg zurück wird sehr schwer.

lädt ...
melden
Aktuelle Meldungen