Lade Inhalte...

Außenpolitik

Kritik aus Deutschland: „Österreich lockert in nächste Welle hinein“

Von nachrichten.at   02. März 2021 10:57 Uhr

SPD-Gesundheitsexperte Karl Lauterbach

BERLIN. Der deutsche SPD-Gesundheitsexperte Karl Lauterbach sieht die angekündigten Öffnungen in Österreich skeptisch.

Den ganzen Tag haben Regierung, Länder, Parteichef und Experten gestern beraten, um am Ende leichte Lockerungen für Österreich zu präsentieren: Zu Ostern sollen die Schanigärten öffnen, Mitte März wird Jugendsport wieder uneingeschränkt möglich. 

Viele Virologen und Experten warnten im Vorfeld angesichts steigender Infektionszahlen und voranschreitender Mutationen vor zu viel Optimismus und sprachen sich gegen weitreichende Öffnungen aus. SPÖ-Chefin Pamela Rendi-Wagner kritisierte die geplanten Schritte nach dem Gipfel: "Es ist jetzt keine Zeit für Experimente." Die Öffnungen wären "hochgradig unverantwortlich".

Auch der deutsche SPD-Gesundheitsexperte Karl Lauterbach kommentiert die heimischen Öffnungspläne kritisch: "Österreich lockert in die B117 Welle hinein", schreibt Lauterbach auf Twitter. "Das werden dort viele mit dem Leben bezahlen, wenn man es ehrlich beschreiben darf. Zum Schluss wird dann wieder ein Lockdown kommen, für den sich die Verstorbenen nichts kaufen können... Kein Beispiel für uns"

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Außenpolitik

32  Kommentare expand_more 32  Kommentare expand_less