Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Erdogan für dritte Amtszeit vereidigt

Von nachrichten.at/apa, 03. Juni 2023, 14:51 Uhr
TOPSHOT-TURKEY-POLITICS-GOVERNMENT
Recep Tayyip Erdogan offiziell angelobt. Bild: ADEM ALTAN (AFP)

ANKARA. Nach seiner Wiederwahl ist der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan für eine weitere fünfjährige Amtszeit vereidigt worden.

Erdogan schwor am Samstag vor den 600 Parlamentsabgeordneten in Ankara, "seine Pflicht unparteiisch zu erfüllen". Der 69-Jährige hatte sich am vergangenen Sonntag in der Stichwahl mit 52 Prozent der Stimmen gegen den sozialdemokratischen Oppositionskandidaten Kemal Kilicdaroglu durchgesetzt.

"Ich schwöre, als Präsident all meine Kraft einzusetzen, um die Existenz und Unabhängigkeit des Staates zu schützen", sagte der Präsident in der live vom türkischen Fernsehen übertragenen Zeremonie. Im Anschluss war eine Feierlichkeit im Präsidentenpalast geplant, an der mehrere Staatsoberhäupter aus aller Welt teilnehmen sollten.

Der islamisch-konservative Erdogan lenkt seit 20 Jahren die Geschicke des Landes: seit 2003 als Ministerpräsident, ab 2014 als Präsident. Erdogan hat über die Jahre hinweg zunehmend autoritär regiert, Kritiker werfen ihm die Unterdrückung der Opposition vor.

mehr aus Außenpolitik

Hunter Biden wegen illegalen Waffenbesitzes schuldig gesprochen

Deutschland: Pistorius will eine Wehrpflicht light

G7 einigen sich auf 50 Milliarden Dollar für Ukraine bis Ende 2024

G7-Gipfel in Apulien soll die Ukraine stärken

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

2  Kommentare
2  Kommentare
Die Kommentarfunktion steht von 22 bis 6 Uhr nicht zur Verfügung.
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
boris (1.939 Kommentare)
am 04.06.2023 09:54

Den "Pferdefuß" einer (Wahl)-Demokratie stellen die Wähler dar. Bezugnehmend auf die Äußerungen von Cem Özdemir, der die in der BRD lebend Türken in dem Sinne "beschimpfte", dass sie als die in einer Demokratie lebenden "Freilandhühner" darüber abstimmten, dass ihre Anverwandten in der Türkei streng als "Käfighühner" zu halten seien, stellt sich heraus, dass viele das Kreuzerl auf dem Wahlzettel mit dem Ausfüllen eines Lottoscheins verwechseln. Und das "Wähler" natürlich der Werbemaschinerie unterliegen - die bei dieser Wahl sehr einseitig gewesen zu sein scheint, denn persönlich mußten die in EU-Staaten lebenden Türken nicht die Mühseligkeiten in ihrem Ursprungsland ertragen.

lädt ...
melden
Gugelbua (32.132 Kommentare)
am 03.06.2023 18:52

freut mich das der Milliardär/Clan seine Diktatur festigen konnte😵‍💫

lädt ...
melden
Aktuelle Meldungen