Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Russland will LGBT-Bewegung wegen "Extremismus" verbieten

Von nachrichten.at/apa, 17. November 2023, 21:37 Uhr
LGBTQ
LGBTQ-Bewegungen sollen in Russland verboten werden.  Bild: (APA/AFP/ATTILA KISBENEDEK)

MOSKAU. Die russische Regierung hat eigenen Angaben zufolge am Freitag ein Verbot der LGBT-Bewegung wegen "Extremismus" beantragt.

Das russische Justizministerium habe beim Obersten Gerichtshof eine Verwaltungsklage eingereicht, "um die internationale LGBT-Bewegung als extremistisch anzuerkennen und ihre Aktivitäten in Russland zu verbieten", hieß es in einer Erklärung des Ministeriums. Eine entsprechende Anhörung ist demnach bereits für den 30. November vorgesehen. Aus der kurzen Mitteilung des Ministeriums ging zunächst nicht hervor, ob sich das angestrebte Verbot auf die LGBT-Bewegung allgemein oder auf bestimmte Organisationen bezieht.

Seit Beginn der russischen Offensive in der Ukraine im Februar 2022 gehen die Behörden in Russland verschärft gegen LGBTQ-Menschen vor. Russland inszeniert sich dabei als moralisches Bollwerk gegen die Dekadenz des Westens und begründet sein Vorgehen insbesondere mit dem Schutz von Kindern.

Russlands Führung vergesse "wieder einmal", dass die LGBTQ-Gemeinschaft "Menschen sind, Bürger dieses Landes wie alle anderen auch", sagte die Direktorin des Fonds Sphere, einer Organisation zur Verteidigung der LGBTQ-Rechte in Russland, Dilija Gafurowa, der Nachrichtenagentur AFP. Mit dem neuen Gesetzesvorhaben wolle die Regierung "uns nicht nur aus dem öffentlichen Raum verschwinden lassen, sondern uns als gesellschaftliche Gruppe verbieten". Die englische Abkürzung LGBTQ steht für lesbisch, schwul, bisexuell, transgender und queer.

mehr aus Weltspiegel

Mann attackierte in Sachsen-Anhalt Gäste auf privater EM-Party

Geiseln in russischem Gefängnis frei - Geiselnehmer tot

Kuh nahe London von Polizeiwagen gejagt und gerammt - "Sah aus, als wollten sie sie töten"

Mutmaßlich rassistischer Angriff auf Kinder in Deutschland

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

7  Kommentare
7  Kommentare
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
2020Hallo (4.426 Kommentare)
am 18.11.2023 16:13

Wann wird der extreme Kreml endlich verboten?

🇺🇦🇺🇦🇺🇦👍👍👍

lädt ...
melden
antworten
linz2050 (6.718 Kommentare)
am 18.11.2023 12:02

In Russland darf ein Mann auch seine Frau ganz legal schlagen wenn sie nicht gehorsam ist!
#Kickl's Freunde
#unserefpöwerte

lädt ...
melden
antworten
Utopia (2.822 Kommentare)
am 18.11.2023 08:27

Jeder und jede soll Sex machen nach eigenem Gusto. Das geht niemand anders etwas an. Mich stört es kein bisschen wenn jemand Vorlieben hat, die nicht weit verbreitet sind.
Was mich aber stört, dass einige Menschen glauben, die Öffentlichkeit mit ihrer sexuellen Vorliebe zu belästigen, egal um welche Vorlieben es geht.
Ganz, ganz schlimm finde ich den derzeitigen Trend, Kindern die eigenen Vorlieben aufzudrängen. Da gehen angeblich einige sogar in Schulen und genießen das Gespräch über (ausgefallenen) Sex mit Kindern. Das ist meines Erachtens die erste Stufe von sexuellem Missbrauch von Kindern. Das geht ganz entschieden zu weit und müsste bei Strafe verboten werden.

lädt ...
melden
antworten
nichtschonwieder (8.990 Kommentare)
am 18.11.2023 19:27

Volle Beipflichtung!

lädt ...
melden
antworten
elhell (2.195 Kommentare)
am 22.11.2023 15:19

Jessas, wer bedrängt Sie oder Ihre Kinder denn?

Haben Sie auch Angst, dass Homosexualität ansteckend ist und Bi höchstens die bipolare Störung Putins und seiner mitteleuropäischen Jünger sein darf?
Schlafen Sie auch schlecht, wenn jemand neben Ihnen im Schuhgeschäft den nackten Fuß entblößt hat, weil das für irgendjemanden irgendeine Bedeutung haben könnte?
Können Sie auch keine Bananen in der Öffentlichkeit essen?
Haben Sie in der Schulzeit auch gehört, dass Lollies sexuelle Ersatzbefriedigung sind?
Und leugnen Sie nach wie vor, dass Haider definitiv nicht ein g'standenes Herteromannsbild war?

lädt ...
melden
antworten
meisteral (12.102 Kommentare)
am 17.11.2023 21:53

Bin gespannt, wann die ersten Beifallskundgebungen der Kickljünger folgen.....

lädt ...
melden
antworten
rudolfa.j. (3.675 Kommentare)
am 18.11.2023 17:29

Ja gute idee

lädt ...
melden
antworten
Aktuelle Meldungen