Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Papst schmeißt Gänswein ohne Ämter aus Rom

Von nachrichten.at/apa, 03. Juni 2023, 14:31 Uhr
POPE/
Papst verlangt, dass Georg Gänswein Rom bis Juli verlässt. Bild: MAX ROSSI (REUTERS)

ROM. Der langjährige Privatsekretär von Papst Benedikt XVI., Georg Gänswein, soll in sein Heimatbistum Freiburg zurückkehren - und zwar ohne Amt.

Papst Franziskus habe den 66-Jährigen angewiesen, Rom bis spätestens 1. Juli zu verlassen, berichtete "Die Welt" am Freitag. Nach dpa-Informationen laufen Gespräche über den Wechsel, diese seien aber noch nicht abgeschlossen.

Die Entscheidung dazu sei schon im Mai bei einer offiziellen Privataudienz gefallen, berichtet "Welt" weiter und beruft sich auf mehrere hochrangige Kirchenquellen. Der Entscheidung soll "ein mehrwöchiges Hin und Her" vorausgegangen sein. Gänswein soll verschiedene Aufgaben vorgeschlagen haben. Franziskus dagegen habe an eine Tätigkeit als Theologieprofessor gedacht. Ein Sprecher des Erzbistums Freiburg teilte auf Anfrage mit, die Bistumsleitung könne zu dem Bericht keine Stellung nehmen. Erst Mitte Mai hatte Gänswein im Freiburger Münster einen Gottesdienst geleitet.

Erzbischof Georg Gänswein mit Papst Franziskus Bild: dpa

Bereits im April hatte die argentinische Zeitung "La Nación" berichtet, Franziskus soll Gänswein daran erinnert haben, dass es üblich sei, dass Privatsekretäre von Päpsten in ihre Diözesen zurückkehren - so wie etwa Stanislaw Dziwisz, der nach dem Tod von Johannes Paul II. nach Krakau zurückkehrte.

Keine neue Aufgabe bekommen

Seit dem Tod von Benedikt XVI. an Silvester 2022 hatte Gänswein darauf gewartet, dass ihm Papst Franziskus eine neue Aufgabe zuweist. Dreimal empfing er ihn zu einer offiziellen Privataudienz. Es gab Spekulationen über eine mögliche Versetzung als Vatikan-Botschafter nach Costa Rica oder darüber, dass Gänswein Erzbischof von Bamberg werden könnte. Der Bischofssitz dort ist nach dem Rücktritt von Ludwig Schick vakant.

Zuletzt war Gänswein aus dem Kloster "Mater ecclesiae" ausgezogen, in dem er zuvor mit dem emeritierten Papst gelebt hatte. "Wenn ich heute Abend nach Rom zurückfliege, werde ich zum ersten Mal in meiner neuen Wohnung übernachten", hatte Gänswein der dpa im März gesagt. "In Absprache mit Papst Franziskus habe ich diese bereits vor einigen Jahren erhalten, aber durch Corona ist zunächst nichts passiert. Nach und nach wurde sie dann hergerichtet. Nun kann ich einziehen. Es sind noch ein paar Sachen im Kloster, die hole ich dann noch. Aber es sind nur noch wenige Kleinigkeiten."

Aufreger: "Nichts als die Wahrheit"

Mit der Veröffentlichung eines Buches mit dem Titel "Nichts als die Wahrheit" über seine Zeit mit Benedikt hatte Gänswein zuletzt für Aufsehen an der Kurie gesorgt. Darin berichtet er über seine Enttäuschung, 2020 von Franziskus als Präfekt des päpstlichen Hauses beurlaubt worden zu sein. Zudem veröffentlichte er den Inhalt teils privater Briefe des Papstes.

Erst Mitte Mai hatte Gänswein im Freiburger Münster einen Gottesdienst geleitet. Dort ist er Ehrendomherr. In Freiburg studierte er auch Theologie und wurde im Mai 1984 zum Priester geweiht.

mehr aus Weltspiegel

Zahl der Hitzetoten bei Wallfahrt in Mekka steigt weiter

Leiche im Bodensee gefunden

Polnischer Fan nach Tribünen-Sturz schwer verletzt

Touristen dürfen nicht mehr auf Capri an Land gehen

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

9  Kommentare
9  Kommentare
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
teja (5.947 Kommentare)
am 07.06.2023 12:42

Im Mühlviertel suchens eh Pfarrer.

lädt ...
melden
antworten
susisorgenvoll (16.822 Kommentare)
am 04.06.2023 18:50

Dieser Papst ist auch nicht mehr Herr seiner Sinne! Er täte gut daran, zurückzutreten und einem Jüngeren Platz zu machen! Zuerst wirft er die Kardinäle aus ihren jahrzehntelang bewohnten Gebäuden, und jetzt das! Der hat KEINE Ahnung, was es heißt, alte Gemäuer zu sanieren und auf das Niveau der Zeit zu bringen! Die Kardinäle und Hochwürden wohnten zwar in historischen Gebäuden, teils aber ohne den mindesten Komfort! Wenn man Nassräume, Heizungen, Fenster, Leitungen etc. etc. etc. sanieren muss, um sie der Zeit anzupassen, dann kostet das Unsummen! Aber eine Person wie Franziskus schwebt sicher hoch über Grund und meint, dass alleine die Tatsache, dass es sich um historische Gebäude handelt, das Geld bringt .... Was nun Herrn Gänswein betrifft, so wird er mit Sicherheit in Deutschland eine Position finden, wo er hoch geschätzt wird und ohne Intrigen in Frieden kann! Nach einer Eingewöhnungszeit wird ihm das mit Sicherheit besser gefallen.

lädt ...
melden
antworten
saxmusic (80 Kommentare)
am 04.06.2023 19:32

Achso, ein Mitarbeiter kann sich bei ihnen aussuchen was er machen will.... recht hat Franziskus ihn heim zu schicken anstatt dass gänswein weiter Unruhe stiftet

lädt ...
melden
antworten
filibustern (646 Kommentare)
am 05.06.2023 06:37

Ui, was den Zustand der Nassräume betrifft, soll man möglicherweise den ehemaligen Erzbischof von Limburg befragen! Da war doch was mit vergoldeten Badewannen und so weiter...

lädt ...
melden
antworten
Gugelbua (32.177 Kommentare)
am 04.06.2023 18:09

im römischen Seniorenclub gibts viele , wozu sind die nötig❓

lädt ...
melden
antworten
filibustern (646 Kommentare)
am 04.06.2023 07:29

Es ist doch völlig egal, wo der Herr Gänswein seine völlig irrelevante "Arbeit" tut. Er kann doch auch in seiner Heimatstadt einen Sitzkreis mit ein paar geneigten Damen abhalten!

lädt ...
melden
antworten
Nursogsogt (1.163 Kommentare)
am 04.06.2023 14:55

Noch egaler ist’s wo der Franzi aus Argentien seine Aufgaben nicht erfüllt…😜

lädt ...
melden
antworten
Rieseerla (1 Kommentare)
am 04.06.2023 16:53

Selbst ein Papst ist nicht vor Neidgefühlen eines besser aussehenden und offenbar auch intellektuelleren "Mitbruders" nicht gefeit!

lädt ...
melden
antworten
susisorgenvoll (16.822 Kommentare)
am 04.06.2023 18:52

Benedikt XVI hat zumindest beizeiten erkannt, dass er das Amt des Papstes nicht mehr ganz ausfüllen kann! Franziskus fehlt diese Einsicht!

lädt ...
melden
antworten
Aktuelle Meldungen