Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Fast 60 Mal bei der britischen Fahrprüfung durchgefallen

Von nachrichten.at/apa, 04. Dezember 2023, 11:35 Uhr
Insgesamt musste die Fahrschülerin oder der Fahrschüler in der Stadt Redditch bei Birmingham 1380 Pfund (1608 Euro) an Gebühren bezahlen - eine theoretische Prüfung kostet 23 Pfund. Bild: cbx

LONDON. Erst im 60. Versuch hat ein Prüfling in England die theoretische Fahrprüfung gemeistert.

Insgesamt musste die Fahrschülerin oder der Fahrschüler in der Stadt Redditch bei Birmingham 1380 Pfund (1608 Euro) an Gebühren bezahlen - eine theoretische Prüfung kostet 23 Pfund. "Es besteht kein Zweifel, dass es ein schwieriger Test ist", sagte die Leiterin der Fahrschulen des Autofahrerverbands AA, Camilla Benitez, der BBC zufolge. "Es ist ziemlich leicht, die Theorieprüfung zu unterschätzen." Zugleich lobte sie das Engagement des Prüflings als erstaunlich. Erst wenn die Theorie geschafft ist, dürfen Fahranfänger in England für praktischen Unterricht hinters Lenkrad.

50 Fragen, gefolgt von Videotest

Die Prüfung besteht ähnlich wie in Deutschland aus 50 Fragen mit jeweils mehreren Antwortmöglichkeiten. Mindestens 43 korrekte Antworten sind nötig, um zu bestehen. Dann folgt ein Videotest, bei dem in 14 Verkehrssituationen die mögliche Gefahr erkannt werden muss.

Nach Angaben des britischen Verkehrsministeriums haben zuletzt nur 44 Prozent der Fahrschülerinnen und -schüler die theoretische Prüfung im ersten Versuch geschafft. Vor 15 Jahren waren es noch 65 Prozent. Die 59 vergeblichen Versuche des Fahranfängers, dessen Alter und Geschlecht nicht bekannt wurden, sind Rekord im ersten Halbjahr 2023, wie die BBC am Montag berichtete.

Der "Vorsprung" zu anderen ist allerdings nur gering. Ein Prüfling in der Stadt Hull fiel 57 Mal durch, einer in Guildford 55 Mal und ein anderer in Tunbridge Wells 53 Mal. Das liegt aber noch weit hinter dem Rekord von 2012: Damals scheiterte ein Fahrschüler 92 Mal.

mehr aus Weltspiegel

Verboten in Teilen Russlands: Der Name Nawalny als extremistische Symbolik?

Bundeswehrsoldat erschoss in Deutschland vier Menschen

Soldat soll vier Menschen erschossen haben

Auf Mallorca: 4-Jähriger in Wäschetrockner erstickt

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

1  Kommentar
1  Kommentar
Die Kommentarfunktion steht von 22 bis 6 Uhr nicht zur Verfügung.
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
2020Hallo (4.245 Kommentare)
am 04.12.2023 14:42

Ich kenne eine Engländerin, die machte in England den Führerschein - wurde überschrieben auf einen Österreichischen mit fast allen Fahrzeugen Reisebus, LKW usw. dabei sagt sie selbst sie ist noch nie lenkend in einem solchen Fahrzeug gesessen und würde es auch nicht tun. 🙈🙈🙈👎

So weit zu ENGLAND!

lädt ...
melden
Aktuelle Meldungen