Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Europäische Staaten bestellen 665.000 Vogelgrippe-Impfdosen

Von nachrichten.at/apa, 11. Juni 2024, 21:34 Uhr
Vogelgrippe: Stallpflicht wurde aufgehoben
Das Risiko durch Vogelgrippe für die Bevölkerung wird derzeit als gering eingeschätzt. Bild: VOLKER WEIHBOLD

WIEN. Die EU-Kommission hat vertraglich 665.000 Impfdosen gegen die Übertragung der Vogelgrippe von Tieren auf Menschen für mehrere Mitgliedsstaaten gesichert.

Mit einer britischen Firma sei ein entsprechendes Abkommen geschlossen worden, teilte die Brüsseler Behörde am Dienstag mit. Der Impfstoff ist für Menschen bestimmt, deren Risiko für Kontakte mit Vogelgrippe besonders hoch ist, das sind etwa Mitarbeitende von Geflügelfarmen oder Tierärztinnen und Tierärzte.

"Ziel ist es, die Ausbreitung oder mögliche Ausbrüche der Vogelgrippe in Europa zu verhindern und die Bürger und ihre Lebensgrundlagen zu schützen", so die EU-Kommission. Deutschland beteiligt sich derzeit nicht an dieser gemeinsamen Impfstoffbeschaffung. Mit dabei sind nach Angaben der EU-Kommission Dänemark, Lettland, Frankreich, Zypern, Litauen, Malta, die Niederlande, Österreich, Portugal, Slowenien, Finnland, Griechenland und Irland. Zudem beteiligen sich die Nicht-EU-Staaten Island und Norwegen.

Derzeit geringes Risiko

Laut dem nun geschlossenen Vertrag können über die kommenden vier Jahre den Angaben zufolge zusätzlich 40 Millionen Dosen bestellt werden. Die Kommission betonte, dass das Europäische Zentrum für die Prävention und die Kontrolle von Krankheiten (ECDC) das Risiko durch Vogelgrippe für die Bevölkerung derzeit als gering einschätze. Für Menschen, die mit infizierten Vögeln und Säugetieren arbeiteten oder ihnen ausgesetzt seien, werde das Risiko als gering bis mäßig angesehen. "Einige Varianten können jedoch Mutationen entwickeln, die ihr Potenzial zur Infektion anderer Arten, einschließlich des Menschen, erhöhen."

Die Vogelgrippe oder Aviäre Influenza wird wie die Grippe beim Menschen durch Influenza-A-Viren hervorgerufen, allerdings durch andere Subtypen. Derzeit grassiert die größte je dokumentierte Vogelgrippewelle. Der Erreger befällt vor allem Vögel, wurde aber auch bei vielen Säugetieren gefunden, darunter Katzen, Bären und Robben.

mehr aus Weltspiegel

Staatsanwaltschaft empfiehlt Strafanzeige gegen Boeing

Handy mit EM-Ticket gestohlen - Polizei hilft Fan

61-Jähriger übergoss Tochter (19) in Deutschland mit heißem Wasser

Explosion in Bozner Fabrik: Ein Schwerverletzter gestorben

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

10  Kommentare
10  Kommentare
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
schubbi (3.347 Kommentare)
am 13.06.2024 21:54

Diese Impfung sollte Verpflichtend für alle EU-Bürger werden

lädt ...
melden
antworten
Augustin65 (1.159 Kommentare)
am 12.06.2024 09:55

665.000 Impfdosen, wie lächerlich!

Ich fordere den Gesundheitsminister auf dieses tödliche Virus nicht auf die leichte Schulter zu nehmen!

42.000.000 sind mindestens notwendig....

lädt ...
melden
antworten
NeujahrsUNgluecksschweinchen (27.111 Kommentare)
am 12.06.2024 15:28

Na, wenn Sie das sagen... Machen wir doch gerne!

lädt ...
melden
antworten
fam.beham@gmx.at (445 Kommentare)
am 12.06.2024 09:16

bei der letzten Stallpflicht haben wir immer abwechselnd alle 2 Tage eine Hälfte weggesperrt, bis zu 50 ist das ja erlaubt, aber der Bär lies sich nicht darauf ein, bis jetzt ist er bei bester Gesundheit

lädt ...
melden
antworten
Utopia (2.857 Kommentare)
am 12.06.2024 09:00

Meine Gesundheit ist eine ganz intime persönliche Sache zwischen meinem Hausarzt und mir.
Die Politiker sollen sich nicht die Nase in Dinge hineinstecken, von denen sie nichts verstehen und die sie nichts angehen.
Viel wirkungsvoller als Impfung ist eine natürliche Ernährung und eine allgemein gesunde Lebensweise.
Die Impfung gibt dem Körper die Information für den Bau des Virus. Die Bekämpfung des Virus muss der Körper selbst vollbringen und das kann er nur, wenn gut für den Körper gesorgt wird.

lädt ...
melden
antworten
NeujahrsUNgluecksschweinchen (27.111 Kommentare)
am 12.06.2024 08:42

Gut so, wenn vorgesorgt wird.
In Südamerika gab es bereits einen Toten durch Vogelgrippe.

lädt ...
melden
antworten
Utopia (2.857 Kommentare)
am 12.06.2024 18:20

In Europa sterben Kinder, weil sie keinen OP-Termin bekommen. Es gibt kein Geld für das notwendige Personal.
Für vorsorgende Impfung mit zweifelhafter Wirkung ist immer genug Geld da.

lädt ...
melden
antworten
helmutspeil (110 Kommentare)
am 12.06.2024 08:21

Pfizer-Deal vom Ursula noch in Arbeit ?

lädt ...
melden
antworten
betterthantherest (34.927 Kommentare)
am 11.06.2024 21:42

werden die Details auch diesmal per Whatsapp ausverhandelt?

lädt ...
melden
antworten
Coolrunnings (2.144 Kommentare)
am 11.06.2024 21:48

Die Pfuschi ist sicher vorsichtig geworden...es.wird jetzt per SMS verhandelt.

lädt ...
melden
antworten
Aktuelle Meldungen