Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

90-Jähriger wurde zum ältesten Menschen im All

Von nachrichten.at/apa, 19. Mai 2024, 18:04 Uhr
BLUE ORIGIN
Ältester Mensch im All: 90-jährige Amerikaner Ed Dwight Bild: APA/AFP/BLUE ORIGIN

WASHINGTON. Amazon-Gründer Jeff Bezos hat mit seiner Raumfahrtfirma Blue Origin weitere sechs Menschen für einen Kurztrip ins All geschickt.

Es war bereits der siebente bemannte Start des weitgehend automatisierten Raketensystems "New Shepard", wie Blue Origin mitteilte. Die Passagiere hoben am Sonntagvormittag (Ortszeit) vom Westen des US-Bundesstaats Texas aus ab.

Während des Fluges trennte sich die Kapsel von der Rakete, erreichte zeitweise mit Schwerelosigkeit eine Höhe von rund 100 Kilometern über der Erde und landete dann mithilfe von Fallschirmen wieder.

90-Jähriger an Bord

Diesmal waren fünf Männer und eine Frau an Bord, darunter der französische Unternehmer und Brauereibesitzer Sylvain Chiron (52) und der 90-jährige Amerikaner Ed Dwight, der seit Sonntag der älteste Mensch ist, der jemals ins All reiste. Der frühere Air Force-Pilot Dwight war in den 1960er-Jahren der erste Afroamerikaner, der damals eine Astronautenausbildung durchlief, am Ende aber nicht für Weltraumflüge der NASA ausgewählt wurde.

Zuletzt hatte das Unternehmen Blue Origin im August 2022 sechs Weltraumtouristen ins All befördert. Beim ersten Flug im Juli 2021 war unter anderem Amazon-Gründer Bezos selbst an Bord. Am Zweiten im Oktober 2021 nahm der damals 90-jährige kanadische Schauspieler William Shatner teil, der mit seiner Rolle als "Captain Kirk" in "Star Trek" weltberühmt geworden war. Beim dritten Flug im Dezember 2021 war unter anderem die Tochter des ersten US-Amerikaners im All, Laura Shepard Churchley, dabei.

mehr aus Weltspiegel

Leiche im Inn in Bayern entdeckt: Deutsche Kripo ermittelt

Berüchtigter bulgarischer Drogenboss stellte sich der Polizei

Frau in französischem Safaripark von mehreren Wölfen angegriffen

Mehrere Wasserkraftwerke nach Unwetter in der Schweiz abgestellt

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

7  Kommentare
7  Kommentare
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
Steuerzahler2000 (4.122 Kommentare)
am 20.05.2024 14:11

In 100km Höhe wurde die Kármán-Linie festgelegt - die Grenze ZUM Weltall. Von einem Flug INS All zu schreiben ist etwas hoch gegriffen .....

lädt ...
melden
antworten
Skepsis (931 Kommentare)
am 20.05.2024 09:17

Die Blödheit der Superreichen.
Auf Kosten der Umwelt.

lädt ...
melden
antworten
JosefBroz (4.575 Kommentare)
am 19.05.2024 20:09

Ein gutes Beispiel für Senilität.

lädt ...
melden
antworten
fai1 (6.070 Kommentare)
am 20.05.2024 07:08

also wenn man mit 90 noch so einen Flug machen kann, dann ist das eher ein Zeichen von sehr guter Verfassung. Offenbar sind aber bei ihnen alle älteren Menschen senil. Ich an ihrer Stelle würde vor der eigenen Haustüre zu kehren beginnen.

lädt ...
melden
antworten
Philantrop_1 (320 Kommentare)
am 19.05.2024 18:23

Es gibt ja keine Klimakrise, hm
?

lädt ...
melden
antworten
fai1 (6.070 Kommentare)
am 19.05.2024 19:02

Die gibt es nur in Teilen Europas. Der Rest der Welt schei.. darauf. Darum muss Europa das Weltklima retten.

lädt ...
melden
antworten
reibungslos (14.745 Kommentare)
am 19.05.2024 21:29

In Europa sind es auch nur ein paar Staaten. Frag mal Rumänen, was die davon halten.

lädt ...
melden
antworten
Aktuelle Meldungen